Skip to main content

Kaufen

USA: Weihnachtsgeschäft beginnt mit Reader-Rabatten

weihnachtstasteNoch mehr als 2009 versprechen eBook Reader in diesem Jahr ein beliebtes Weihnachtsgeschenk zu werden; die New York Times zitiert in diesem Zusammenhang eine Studie, nach der diesmal 10% aller Amerikaner ein elektronisches Lesegerät zu verschenken gedenken (2009: 4%). Hersteller und Händler tragen ihren Teil dazu bei, indem sie im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts kräftig an der Preisschraube drehen.

weiterlesen

Cybook Opus für 99 Euro bei Hugendubel(.de)

bookeen-cybook-opus.jpgTestsieger auf der Resterampe: Das Cybook Opus – erst vor einem Monat von der Stiftung Warentest zum aktuell besten Lesegerät gekührt – ist infolge einer radikalen Preissenkung nun zum Schnäppchenpreis erhältlich. Die Buchhandelskette Hugendubel verkauft den auch von der Computerzeitschrift c’t ausgezeichneten eBook Reader für 99,99 Euro; "solange der Vorrat reicht", versteht sich.

weiterlesen

justread.de macht dicht: Viele eReader Schnäppchen

irex_side_view_2_lWenige Wochen nach dem (vorläufigen?) Aus vom holländischen eBook Reader Hersteller iRex schließt auch der älteste und wohl bedeutendste deutsche iRex-Vertragshändler seine Pforten: Über justread.de wurden seit 2006 iRex' großformatige Business-Reader verkauft; vor etwa einem Jahr begann die sukzessive Ausweitung des Sortiments auf andere Hersteller. Nun nimmt Betreiber Falk Kühnel den Online-Shop aus persönlichen Gründen vom Netz – der damit verbundene Räumungsverkauf ist durchaus beachtenswert.

weiterlesen

Amazon Kindle DX verbessert, verbilligt

black-kindle-dxÜberraschung aus Seattle: Amazon läutet die nächste E-Ink Generation (deutlich bessere Kontraste, kürzere Reaktionszeiten) nicht etwa mit einem "Amazon Kindle Slim" ein, sondern aktualisiert zunächst seinen Kindle DX. Das für nativ großformatige Inhalte wie Zeitungen, Zeitschriften und Fachliteratur ausgelegte Lesegerät mit 9,7″ Bildschirmdiagonale wurde gleichzeitig erstmals seit der Einführung im Juni 2009 vergünstigt – deutlich, aber für viele wohl nicht deutlich genug.

weiterlesen

Deutsches iPad vorbestellbar, mit iBooks

Das Warten nähert sich dem Ende: Bislang nur in den USA verfügbar und da ein Riesenerfolg (+ 1 Mio. verkaufte Einheiten), nimmt Apple  ab sofort auch Deutschland und acht weiteren Ländern Vorbestellungen für sein iPad an. Das offenbar nur über den Apple Online Store beziehbare Tablet ist sowohl WLAN-only als auch mit 3G-Modul zu haben – vom 28. Mai an ist auch die iBook-App bei uns verfügbar.

weiterlesen