Skip to main content

Kaufen

Archos 7 Home Tablet: Sieben-Zoller für 180 Euro

archos-7-home-tablet2Die anschwellende Tablet-Flut spühlt in den kommenden Monaten eine ganze Reihe Devices auf den deutschen Markt, die für den einen oder anderen Nutzer eine attraktive Alternative zu eBook Reader wie iPad darstellen könnten. Ein schon sehr zeitnah erwarteter  Vertreter der "klein, leicht und billig" Fraktion ist das Archos 7 Home Tablet: Verkaufsstart Anfang Juni, abzugeben zum Preis von 180 Euro.

weiterlesen

Deutsches iPad kommt erst Ende Mai

zz7401-27-10ipade132b0Schlechte Nachrichten für iPad-Interessierte: Der hiesige Verkaufsstart vom Apple Tablet verzögert sich um einen vollen Monat. Statt Ende April soll es nun erst Ende Mai losgehen; auch die Möglichkeit zur Vorbestellung lässt noch eine ganze Weile auf sich warten.

weiterlesen

Tiefpreis: Hanvon N516 für 150 Euro

l_04283912Der Hanvon N516 holt sich den Titel "günstigster E-Ink Reader in Deutschland" von Sony zurück: Weltbild hat den Fünf-Zoller auf 149 Euro reduziert, unterbietet damit deutlich die 5″ Konkurrenten Sony Reader Pocket Edition (rd. 185 Euro) und Cybook Opus (200 Euro). Dabei kann der Hanvon N516 nicht nur über den Preis punkten: Anders als der NoFrills-Reader von Sony bringt der Hanvon N516 einen Funktionsumfang mit, der deutlich über "Lesen" hinaus geht.

weiterlesen

iRex DR800S im Test (+HD-Video)

Erstmals auf der Frankurter Buchmesse einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt, ist der neue Business-Reader vom holländischen Marktpionier iRex vor einigen Wochen in zwei verschiedenen Ausführungen in den Handel gekommen. Wir haben das EU-Modell iRex DR800S genauer unter die Lupe genommen.

weiterlesen

"Strobo" als eBook: 60% günstiger, DRM-frei

strobo-coverDie Feuilletons der großen deutschen Nachrichtenseiten (Spiegel, FAZ, Welt, Sueddeutsche, Stern) und morgen wohl auch vieler Zeitungen sind durchweg von einem Thema bestimmt: Die 17-jährige Autorin Helene Hegemann hat ihren  jüngst erschienenen Debutroman Axolotl Roadkill – aktuelle Nr. 5 der Spiegel Bestsellerliste in Teilen abgeschrieben. Kollege Deef Pirmasens (macht übrigens sehr besuchenswerte Multimedia-Lesungen in München) entdeckte eine ganze Reihe aus dem weitgehend unbekannten Roman Strobo geklaute Passagen. Auf dieses Buch lohnt sich nicht nur aus literarischen Gründen ein zweiter Blick.

weiterlesen

Kindle: Random House Titel international verfügbar

lostsymbolPraktisch unbemerkt hat Amazon seiner internationalen Kindle-Kundschaft ein dickes Weihnachtsgeschenk gemacht. Pünktlich zu Heiligabend vermeldete der Amerikaner eine globale Contentkooperation mit Random House, der weltgrößten Publikumsverlagsgruppe. Konsequenz: Etliche Top-Titel wie Dan Browns "The Lost Symbol", die aktuelle Nr. 1 der Spiegel Bestsellerliste, sind nun endlich auch für deutsche Kindle-Nutzer verfügbar.

weiterlesen