Skip to main content

Software

Kindle 2 Firmware-Update: pdf, Akku, Rotation

Amazon-Kindle-2-01.jpgAmazon hat ein Firmware-Update für seinen Kindle 2 freigegeben, das bei Spiegel Online nicht ohne Berechtigung als Traum von Gadget-Sammlern bezeichnet wird. Denn die „over the air“ weltweit kostenlos auf eBook Reader kommende neue Version 2.3 – Entwicklungszeit laut Amazon: Sechs Monate – bringt eine ganze Reihe sinnvolle Erweiterungen mit.

An erster Stelle ist die lang erwartete native pdf-Unterstützung zu nennen, wie sie das große Schwestermodell Kindle DX bereits vom Start weg an Bord hatte. Kindle 2 Nutzer mussten pdfs bislang erst via (Gratis-)E-Mail an Amazon ins .azw-Format konvertieren lassen, dieser Umweg fällt nun weg.

weiterlesen

„Kindle for PC“ jetzt verfügbar

Amazon-Kindle-2-01.jpgInteressante Neuigkeiten kommen vom Online-Händler Amazon. Das Unternehmen bietet seit heute mit dem bereits angekündigten „Kindle for PC“ eine kostenlose Software an, mit der Nutzer je nach Sprache Zugriff bis zu 360.000 digitale Bücher (hierzulande 280.000) haben. Ein Kindle-Reader wird dafür nicht benötigt.

Zum Funktionsumfang gehört neben dem Abrufen von Leseproben und der Anzeige bereits gekaufter eBooks auch die direkte Einkaufsmöglichkeit im Kindle-Store. Laut Amazon synchronisiert sich die Software automatisch mit den Servern des Unternehmens, so dass Nutzer, die über den Kindle-Reader oder über das iPhone auf das eBook-Angebot zugreifen, jederzeit die gleichen Lesezeichen und Textmarkierungen angezeigt bekommen. Zudem wird die aktuelle Leseposition geöffnet.

weiterlesen

Innovativ: Das (i)PhoneBook

phonebook_4Verlaufen die Diskussionslinien um die Zukunft des Buchs momentan im Wesentlichen zwischen print und digital, kommt aus Fernost jetzt ein spannendes Produktkonzept für eine Art interaktives Kinderbuch mit iPhone-Slot. Die japanischen Entwickler von MobileArt sprechen (Google Translate) bei ihrem PhoneBook selbst von einem „hybriden Buch“.

Im Kern handelt es sich beim PhoneBook um ein ganz normales gedrucktes Bilderbuch mit einer Aussparung in der Mitte, in der ein iPhone oder iPod Touch Platz findet. Eine von MobileArt bereitgestellte Anwendung erweckt das Buch dann zum Leben.

weiterlesen

Kindle iPhone-App auch in Deutschland nutzbar

kindle-iphoneDie „Kindle for iPhone“ App erfreut sich unter US-Kindlenutzern großer Beliebtheit. Das kostenlose Programm ermöglicht die Lektüre von Kindle-Books auf iPhone und iPod Touch, dank automatischer Synchronisation mit amazon.com und dem Kindle-Lesegerät öffnet sich beim Start sogar immer die letzte (egal auf welchem Gerät) gelesene Seite.

Im Zuge des etwas übereilt wirkenden globalen Rollouts vom Kindle 2 international hat Amazon seiner iPhone-App offensichtlich keine Priorität eingeräumt – das Programm ist nach wie vor nur im US-Appstore erhältlich. Über einen Workaround gibt es aber auch für deutsche Kindle-Besitzer die Möglichkeit, das nützliche Programm auf Smartphone bzw. MP3-Player zu bekommen.

weiterlesen

Mehr eBooks als Spiele: Revolution im App Store

flurryIn den Monaten September und Oktober wurden im Apple AppStore  mehr elektronische Bücher veröffentlicht als Spiele. Das berichtet MacLife und beruft sich dabei auf aktuelle Statistiken des Monitoring-Tools Flurry. Konkrete Zahlen nennt das Magazin allerdings nicht.

Demnach seien Bücher zwar schon seit längerer Zeit ein gut gefüllter Bereich im AppStore gewesen, trotzdem hätte die Anzahl an Neuveröffentlichungen in den vergangenen zwei Monaten deutlich zugenommen. Das ist ungewöhnlich, da Branchenkenner bisher davon ausgegangen sind, dass mit Einführung der In-App-Verkäufe,  also Einkäufe innerhalb der Applikation und nicht innerhalb des AppStores (s. Iceberg Reader), vor ein paar Wochen eher das Gegenteil bewirkt wird.

weiterlesen

Sony eBook Library 3.0 ist raus

ebook_library_1Im Zuge der Ankündigung neuer eReader-Modelle hat Hersteller Sony auch seinen „Bestandskunden“ eine Freude gemacht. Die Japaner stellten die lange erwartete Version 3.0 ihrer kostenlosen Verwaltungs- und Lesesoftware eBook Library zum Download bereit.

Insbesondere für Mac-Nutzer ist das eine gute Nachricht, denn mit dem Update bietet Sony die „eBook Library“ nun auch für Apple-Systeme an. Bislang mussten Besitzer von Macbooks & Co. mit dem funktionsähnlichen, aber weniger auf den Sony Reader angepassten Adobe-Programm Digital Editions vorlieb nehmen.

weiterlesen

iPhone-App Stanza bekommt Notizfunktion

stanz-animationAm Wochenende gab Apple die neueste Fassung der populären Lesesoftware Stanza für iPhone und iPod Touch im App Store frei. Die mit über 2 Millionen Downloads beliebteste eBook-App steht nun in der Version 1.9 zum kostenlosen Download bereit.

Das Release war mit Spannung erwartet worden: Es ist das erste Update seit Übernahme der Entwicklerfirma Lexcycle durch Amazon vor drei Monaten. Der E-Buchhändler bietet in den USA darüber hinaus eine „geschlossene“ iPhone-App für den Zugriff auf Bücher aus dem Kindle-Store an.

weiterlesen

Bookworm: (Freie) epub-eBooks online lesen

bookwormTim O’Reilly – Entwickler, Verleger, Internetguru und Begründer des Begriffs „Web 2.0“- ist erklärter Freund freier Software. In einem vielbeachteten Forbes-Kommentar rief er im Februar Amazon dazu auf, beim Kindle auf offene Standards zu setzen.

Selbst unterstützet O’Reilly mit seinem Verlag das epub-Format. Seit inzwischen knapp einem Jahr hostet das Unternehmen das ständig weiterentwicklte Bookworm Projekt, welches eine Online-Lektüre der eigenen epub-Sammlung ermöglicht.

weiterlesen

iPhone-App Iceberg Reader vereint eReader & Shop

iceberg2Gestern Abend wurde auf der Apple-Konferenz WWDC nicht nur ein neues iPhone vorgestellt. Mit dem iPhone 3GS kommt auch eine neue Systemsoftware, die Entwicklern mehr Möglichkeiten bei der Konzeption von Erweiterungen an die Hand gibt.

Als eines der ersten Unternehmen wird Scroll Motion die neuen Funktionen vom iPhone-OS 3.0 integrieren. Die Entwickler stehen hinter dem Iceberg Reader, einem Software-eReader fürs iPhone.

weiterlesen