Skip to main content

Monatsarchive: Juni 2009

Bücherduft aus der Dose

smell-logojpegZu schräg, um wahr zu sein: Smell of Books, ein Raumspray mit Büchergeruch, ist nur ein mit viel Liebe zum Detail ausgearbeiteter Aprilscherz von offensichtlich besonders kreativen Produktentwicklern.

Dabei ist das Hirngespinst möglicherweise gar nicht einmal so weit entfernt vom digitalen Leseerlebnis der Zukunft. Denn die ungewohnte Sinneswahrnehmung von eReadern erschwert vielen Liebhabern “klassischer” Bücher den Umstieg auf elektronische Lesegeräte.

weiterlesen

bibliothek digital: eBooks günstig leihen

Schon in knapp Hundert Städten im deutschsprachigen Raum können Medien auch in digitaler Form ausgeliehen werden. In den Archiven sind auch immer mehr eBooks & ePaper zu finden. Ob die eigene Stadt bereits eine eAusleihe anbietet, sieht man auf der Karte unter www.bibliothek-digital.net. Es kann sich dabei lohnen, das Angebot mehrerer Städte in der Umgebung zu vergleichen. Beispiel: In Düsseldorf bekommt man für eine Jahresgebühr von 13€ bereits ein recht umfangreiches Angebot im Bereich eBooks. Entscheidet man sich für Köln zahlt man 23€ Jahresgebühr und bekommt eine deutlich kleinere Auswahl.

weiterlesen

iRex: Beschreibbare farbige ePaper “schon” 2011

s141.jpgDer niederländische eReader-Spezialist iRex plant anders als Amazon eine zeitnahe Einführung von “echtem” farbigen ePapier. In rund zwei Jahren sollen die ersten iRex Lesegeräte mit beschreibbaren, farbigen Bildschirmen in den Handel kommen.

iRex-Vertreter Alex  Henzen sagte (.pdf, Pressemeldung) auf einem US-Kongress, im Mittelpunkt der Entwicklung stehe immer eine möglichst naturgetreue Nacharmung von (farbigem) Papier. Henzen versprach eine Farbwiedergabe in “Magazinqualität” ohne störende Hintergrundbeleuchtung.

weiterlesen

eBook-Marktplatz XinXii ist fertig

xinxii_logo.jpgDas Berliner Web 2.0 Startup XinXii meldet Vollzug: Nach über einem Jahr Beta-Phase ist XinXii.com seit vorgestern (vorläufig) fertig. Auf dem Marktplatz sollen talentierte (Jung-)autoren bzw. Verlage und interessierte Leser zusammenfinden.

Publisher können bei XinXii die Verkaufspreise individuell festlegen, Abrechnung und Lieferung der elektronischen Texte übernimmt der Anbieter. Dafür werden 30% der Einnahmen einbehalten, 70% des Geldes bekommen die Autoren ausgezahlt.

weiterlesen

Sony Reader: Thalia wirbt um Sehbehinderte

zeitung_lesen_width350_96dpi.jpgAm 6. Juni  jährt sich zum inzwischen 11. mal der Sehbindertentag. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) möchte mit dem Aktionstag auf die speziellen Bedürfnisse von Menschen mit verminderter Sehfähigkeit aufmerksam machen – eine Beeinträchtigung, die nicht zuletzt das Lesen erschwert.

In sofern ergibt die in diesem Jahr eingegangene Kooperation mit Thalia Sinn. 63 Filialen (von deutschlandweit 291, Liste der beteiligten Händler) der Buchhandelskette halten morgen umfangreiche Informationsangebote für Sehbehinderte und sonstige interessierte Kundschaftt bereit.

weiterlesen

Computex-Trends: Vielfalt & Konnektivität

Während hierzulande im März mit großem Marketingaufwand ein bereits 1,5 Jahre altes eBook Lesegerät (Sony Reader) in den Handel gebracht wurde, wird in Taiwan aktuell die digitale Welt von morgen vorgestellt. Auf der Branchenmesse Computex (2.-6. Juni) sind auch in diesem Jahr unzählige innovative Produkte zu sehen, die in den nächsten Monaten – teils unter anderem Namen verkauft – auch in deutschen Elektronikmärkten debutieren könnten.

weiterlesen

USA: Amazon Kindle DX Rollout am 10. Juni

Kindle-DX-3-Front-with-PDF.jpgDeutlich früher als vielfach erwartet wird der Amazon Kindle DX ausgeliefert. Das Lesegerät, auf dessen 9,7″ Display auch große Inhalte (Zeitungen, Tabellen, Karten) komfortabel gelesen werden können, wird schon am 10. Juni ausgeliefert. Den Termin fügte Amazon.com nun auf der Kindle DX Artikelseite ein.

Bei der Ankündigung des eReaders Anfang Mai war noch von einem Rollout “im Laufe des Sommers” die Rede gewesen. Nun kommen die erste Vorbesteller wohl schon Ende kommender Woche an ihren Kindle DX – die Auslieferung erfolgt in der Reihenfolge der Bestelleingänge.

weiterlesen

PirateCoelho: Stehlen vom Autor

375px-paulo_coelho_30102007.jpgPaulo Coelho ist zweifellos ein Shootingstar der internationalen Literaturszene: Mit mehr als 10 Millionen verkauften Büchern gehört der Brasilianer zu den erfolgreichsten Autoren des 21. Jahrhunderts. Gleichzeitig gehört Coelho zu den glühensten Verfechtern von Filesharing und der Idee des “Open Access”.

Schon seit vielen Jahren kann man seinen Bestseller “Der Alchimist” im Volltext auf Coelhos Website downloaden. Doch damit nicht genug: Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse outete (Script, pdf) sich Coelho als Urheber eines Blogs mit dem vielsagenden Titel PirateCoelho. Dort sind nahezu alle Coelho-Bücher mehrsprachig downloadbar – auch auf deutsch.

weiterlesen

Digitalisierung von Büchern ist verbesserungsbedürftig

sony-prs505.jpgIm Zuge des Verkaufsstarts vom Sony Reader Anfang März ist neuer Schwung in den Digitalisierungsmarkt gekommen. Verlage konvertieren ihre Bücher in aller Regel nicht selbst, sondern beauftragen auf diesen Vorgang spezialisierte Dienstleister mit der Digitalisierung der Texte.

Das Branchenblatt Buchreport hat für seine aktuelle Ausgabe sechs dieser Dienstleistungsunternehmen zum Stand der Dinge befragt. Überraschender Weise kommt gerade von dieser Seite viel Kritik an der Qualilität vieler Digitalisierungen.

weiterlesen

Bookeen stellt Mini-Reader Cybook Opus vor

bookeen-cybook-opus.jpgDer französische eReader-Spezialist kündigte im Rahmen einer Präsentation (.pdf) auf der Fachmesse Digital Book 2009 ein neues Modell seiner Cybook-Modellreihe an. Das neue Lesegerät hört auf den Namen Cybook Opus und soll noch im Juni 2009 in den Handel kommen.

Gegenüber dem inzwischen 1,5 Jahre alten Vormodell, das hierzulande unter anderem bei Weltbild und bücher.de verkauft wird, gibt es etliche Verbesserungen im Detail. Der interne Flash-Speicher wurde auf 1 Gbyte verdoppelt, die Auflösung auf ganze 200dpi erhöht – selbst der neue Amazon Kindle 2 kommt nur auf 166dpi.

weiterlesen