Skip to main content

Monatsarchive: September 2009

SF Usability-Test: Aktuelle eReader „genügend“

sony-prs505.jpgDas Verbrauchermagazin Kassensturz im Schweizer Fernsehen hat in seiner vergangenen Ausgabe fünf eBook Lesegeräte unter die Lupe genommen. Im Zentrum der Reportage stand die Frage, in wieweit auch technisch unbedarfte Nutzer mit den Geräten zurecht kommen.

Dabei gingen die Kollegen bei der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt durchaus wissenschaftlich ans Thema heran. 10 Testpersonen im Alter zwischen 16 und 71 Jahren wurden in ein universitäres Versuchslabor geschickt, wo eine Spezialkamera die Augenbewegungen bei der Lektüre von eBooks aufzeichnete.

weiterlesen

Cybook Opus nächste Woche bei Libreka

opus_specsRückenwind für Bookeen: Die französischen eReader-Spezialisten bekommen zum wohl nun endlich vor der Tür stehenden Verkaufsstart ihres Cybook Opus in Deutschland einen prominenten Vertriebspartner.

Libreka!, das eBook-Portal vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, nimmt den Fünf-Zoller als erstes Lesegerät überhaupt in sein Sortiment auf. Schon von nächstem Dienstag an soll das Cybook Opus bei libreka zur unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro zu haben sein.

weiterlesen

Apple ohne eReader, mit billigerem iPod Touch

apple_media_eventWer beim gestrigen Apple-Event die Vorstellung des sagenumwobenen Apple Tablet erwartete, wurde enttäuscht. Statt dessen stellte ein gesundeter Steve Jobs neue iPods Nanos (mit Videokamera) und iPod Touches (mit mehr Speicherplatz) vor. Immerhin: Mit 189 Euro (iPod Touch, 8 Gbyte) ist der Zugang zu Stanza, dem Iceberg Reader und vielen weiteren eBook-Apps nun noch günstiger.

Die üblichen „sehr zuverlässigen Quellen“ sprechen im Bezug auf das Apple Tablet inzwischen von einem Verkaufsstart in der ersten Jahreshälfte 2010. Das kommende Weihnachtsgeschäft wird  also noch der Konkurrenz – etwa dem Toshiba JournE Tablet und (in den USA) dem Crunchpad – gehören. Ob sich diese Tablets ähnlich intuitiv  wie Apple-Devices gebrauchen lassen und auch als Lesegeräte eine gute Figur machen, wird sich aber noch zeigen müssen.

weiterlesen

Pocketbook 360° im Video-Test

Nur 150g Gewicht (ohne Deckel) bei 5″ Bildschirmdiagonale: Das Pocketbook 360° macht seinem Namen hinsichtlich der Maße alle Ehre. Das kompakte Lesegerät soll nach dem Willen des ukrainischen Herstellers von Herbst an ständiger Begleiter in möglichst vielen Jacken- und Hosentaschen sein. Wir haben den Fünf-Zoller in den vergangenen Tagen intensiv unter die Lupe genommen.

weiterlesen

ASUS plant Dual Touchscreen „eReader“

timesWurde Ende vergangenen Monat lediglich die Entwicklung eines eBook Lesegeräts im Hause ASUS bekannt, mehren sich inzwischen Informationen zum Device selbst – und die haben es in sich.

Denn beim Produktdesign haben sich die Taiwaner offenbar eng am Vorbild Buch orientiert. Ergebnis: Gleich zwei Bildschirme, die ein Leseerlebnis wie bei gedruckter Literatur schaffen sollen.

weiterlesen

iRiver Story wird ein Multifunktions-Lesegerät

r8zea1Wie berichtet präsentiert der koreanische Hardware-Hersteller iRiver in diesen Tagen sein erstes eBook Lesegerät „Story“ am Rande der IFA potenziellen Vertriebspartnern sowie der Presse. Die Kollegen von heise online haben den Weg zum Concorde Hotel Berlin auf sich genommen und Interessantes zum iRiver Story in Erfahrung gebracht.

Der Sechs-Zoller weist etliche Ähnlichkeiten mit dem Amazon Kindle 2 auf. Neben der QWERTY-Tastatur bringt der iRiver Story ebenfalls üppige 2 Gbyte mit, die allerdings anders als beim Kindle 2 via SD-Karte erweiterbar sind. Zudem fehlen dem Story die seitlichen Navigationstasten.

weiterlesen

USA: Bibliothek wird bücherlos

verleih1Das Thema eBook-Verleih ist kein Neues: In Deutschland gibt es etliche Pilotprojekte bei Stadtbibliotheken, in den USA auch schon vereinzelt Verleihmodelle mit eReadern. Während es bislang aber immer nur um eine Ergänzung des gedruckten Angebots ging, sind in einer Schulbücherei bei Boston die Bücher nun komplett durch digitale Literatur ersetzt worden.

Die über 20.000 Werke fassende Buchsammlung der Cushing Academy wich einem hochmodernen „Learning Center“, berichtet die Online-Ausgabe des Boston Globe. Kostenpunkt der Umrüstung: 500.000 US-Dollar.

weiterlesen

Toshiba JournE Touch Tablet – eReader Killer?

Mit dem Toshiba JournE Touch Tablet ist auf der noch bis Mittwoch laufenden Internationalen Funkausstellung ein Multimedia Tablet PC vorgestellt worden, der auch als Lesegerät eine gute Figur zu machen verspricht. Pricing und Maße des Sieben-Zollers entsprechen dedizierten eReadern, deren Funktionalität das Toshiba JournE jedoch bei Weitem übertrifft.

weiterlesen

Sony Reader ab sofort auch in Elektronikmärkten

sony-reader-mediamarktDer aktuelle Werbeprospekt von Media Markt stellt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg von eReadern aus dem Nischen- in den Massenmarkt dar. Großflächig als „Büchersammlung für unterwegs“ beworben und ab sofort in den 220 deutschen Media Märkten erhältlich ist der Sony Reader PRS-505. Der Sechs-Zoller geht bei Media Markt zur neuen unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro übers Kassenband.

weiterlesen

Pocketbook 302: Glossy-Reader mit WLAN & Bluetooth

pocketbook-1Wer die heute eröffnete Internationale Funkausstellung über den Osteingang betritt, kommt praktisch nicht am Messestand von Pocketbook vorbei. Die eReader-Spezialisten aus der Ukraine präsentieren in Halle 14 auf engem Raum gleich drei aktuelle Lesegeräte.

Das Top End Modell darunter – zumindest in technischer Hinsicht  – ist das Pocketbook 302. Der mit 280 Gramm für einen Plastikdevice recht schwere Sechs-Zoller verfügt über ein berührungsempfindliches Display (16 Graustufen) sowie ein WLAN- und Bluetooth-Modul.

weiterlesen