Skip to main content

Monatsarchive: Oktober 2009

Hugendubel lanciert "eBook-Offensive"

iriverstory21Aus eins mach vier: Die Buchhandelskette Hugendubel weitet ihr eReader-Angebot deutlich aus. Darüber hinaus wollen die Münchener ihr Angebot an digitaler Literatur ebenfalls erweitern, künftig "fast alle in Deutschland erhältlichen Titel" auf hugendubel.de anbieten.

Zur Buchmesse kommt wie berichtet der iRiver Story in die 36 Hugendubel-Filialen. Darüber hinaus ist das Lesegerät aus Korea auch online zum Preis von (nun doch) 279 Euro bestellbar. Hugendubel vertreibt den multifunktionalen Device momentan exklusiv in Europa.

weiterlesen

[Sonntagsfrage] Deutscher Kindle 2

amazon_kindle_2_05.jpgLange von eReader-Interessierten herbei gesehnt, ist der Amazon Kindle 2 nun endlich auch hierzulande zu haben. Doch die Freude nach über zwei Jahren Wartezeit fällt verhalten aus: Der hohe Verkaufspreis (in Summe knapp 300 Euro im Vergleich zu $259 in den USA) und das reduzierte Angebot im europäischen Kindle Store haben Amazon ein durchwachsenes Presseecho beschert.

Auf der anderen Seite macht den Kindle 2 sein 3G-Modul nebst der in den USA bewährten Kombination Hardware+Content-Plattform derzeit einzigartig auf dem deutschen Markt. Das in den Startlöchern stehende Berliner Startup txtr muss erst noch beweisen, dass es ein adäquates Gesamtpaket auf die Beine stellen kann.

weiterlesen

[Update] 10 Euro (eBook-)Gutschein bei buch.de

100551917_7c6ba95e80Aufgrund der (derzeit noch) auch auf digitale Literatur angewandten Buchpreisbindung lassen sich beim eBook-Kauf momentan leider nur selten Schnäppchen machen. Neben Sonderaktionen bieten vor allem Gutscheine die Möglichkeit zum Geld sparen.

Einen solchen Gutschein bietet momentan (und wohl nur für kurze Zeit) die Computerbild an. 50.000 Gutscheincodes zu 10 Euro für den Einkauf bei buch.de verschenkt das Springer-Blatt. Besonders attraktiv: Für die Nutzung der Gutscheine gibt es keinen Mindestbestellwert.

weiterlesen

Amazon Kindle DX weltweit ab 2010

Kindle-DX-1-Front.jpgKaum gab Amazon den (nahezu) weltweiten Export seines Kindle 2 ab Mitte Oktober bekannt, häuften sich die Rufe nach einer globalen Verfügbarkeit des beliebten Amazon Kindle DX. Der "Riesen-Kindle" war im Zuge der Ankündigung von Amazon mit keinem Wort erwähnt worden.

Das wie Amazon in Seattle ansässige IT-Magazin Techflash fragte nach – und bekam zumindest eine allgemeine Bestätigung für eine Ausweitung des Vertriebsgebiets vom Amazon Kindle DX. "Irgendwann im nächsten Jahr" wird auch der 9.7-Zoller außerhalb der USA zu haben sein, so Amazon.com Sprecher Drew Herdener. Freuen wird das Zeitungs- und Zeitschriftenleser ebenso wie Comicfreunde.

weiterlesen

B&N eReader: Release im November, mit Android-OS?

barnes_and_noble_logoNachdem der globale Kindle-Rollout in den letzten Tagen  die (IT-)Schlagzeilen bestimmte, bringt sich nun auch Amazons größter Gegenspieler auf dem US-Markt ins Gespräch. Die Buchhandelskette Barnes & Noble, mit rund 800 stationären Filialen Marktführer in den Vereinigten Staaten, soll schon im nächste Monat ein innovatives neues Lesegerät ins Sortiment nehmen.

Das meldete gestern das Wall Street Journal unter Berufung auf "Leute, die mit der Sache vertraut sind." Demnach handele es sich beim B&N Reader um einen Sechs-Zoller mit Touchscreen-Display, integriertem 3G-Modul und virtueller Tastatur – soweit nichts Spektakuläres, entsprechende Funktionalitäten (bis auf die Wireless-Anbindung) bringt etwa auch der Sony Reader PRS-600 mit. Interessant wird es aber beim Blick unter die Haube.

weiterlesen

eReader ein beliebtes Weihnachtsgeschenk ’09?

weihnachtsbaum"Elektronische Lesegeräte könnten dieses Jahr das heißeste Weihnachtsgeschenk werden", spekuliert die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf immer neue Releases und starke Wachstumszahlen. In diesem Jahr sollen weltweit rund fünf Millionen eReader abgesetzt werden; 2008 war es gerade einmal eine Million.

Forrester Research geht in einem gestern publizierten Report sogar von drei Millionen verkauften Lesegeräten alleine in den USA aus – 30% davon in den Monaten November und Dezember. Die Zahlen relativieren sich allerdings ein wenig beim Blick auf andere Devices: Zum Beispiel prognostizieren Analysten für 2009 weltweit 225 Millionen verkaufte MP3-Player.

weiterlesen

Deutscher Kindle-Store: Ausgedünnt & teuer

Amazon-Kindle-2-01.jpgLange war auf den Verkaufsstart vom Amazon Kindle 2 in Deutschland gewartet worden. Nachdem zuletzt im Sommer ein regulärer Markteintritt Amazons an "überzogenen Vorstellungen der Mobilfunkanbieter" scheiterte, hat sich das Unternehmen nun für ein Import-Modell entschieden.

Von Seattle aus werden über 100 Länder (Tabelle unten) mit dem eBook Lesegerät beliefert. Auch die Inhalte kommen momentan noch ausschließlich aus den USA: Gegenwärtig stehen baldigen deutschen Kindle-Besitzern 272.000 digitale Bücher sowie mehrere Dutzend Zeitungen und Zeitschriften zur Verfügung, rund 70.000 Titel weniger als US-Kunden. Auch das Preisniveau variiert.

weiterlesen

Amazon Kindle 2 kommt nach Deutschland

Es ist der nicht mehr für möglich gehaltene große Wurf: Amazon bringt sein bislang nur in den USA erhältliches (und höchst erfolgreiches) eBook Lesegerät Amazon Kindle 2 auf einen Schlag in über 100 Länder – inklusive Deutschland. Auch das Whispernet, über das 272.000 digitale Bücher und Zeitungen (unter anderem Wirtschaftswoche, Handelsblatt, FAZ) direkt auf den Sechs-Zoller kommen, wird hierzulande ohne Übertragungskosten (aber mit 2$ Roaming-Zuschlag zu jedem eBook) nutzbar sein.

weiterlesen

Bookeen-Prognose zum eReader-Markt ’10

3688708568_6db0aeb4be_bWährend Lesefreunde in diesen Tagen mit einer ganzen Reihe neuer eBook Lesegeräte konfrontiert werden, geht bei den Herstellern der Blick schon nach vorne. Die Branche ist auf der Suche nach Funktionaliäten und Features, mit denen eReader der nächsten und übernächsten Generation ausgestattet sind bzw. sein sollten.

Vergangene Woche diskutierte man  in Paris auf der 2nd European E-reading Conference kommende Trends  der Digital Publishing Industrie. Lauren Picard, einer der Gründer des französischen eReader-Pioniers Bookeen (Cybook Gen3, Cybook Opus), stellte dabei einige interessante Thesen zu Entwicklungen auf dem eReader-Markt in den nächsten Monaten auf. Unsere Kollegen von Betatales waren vor Ort und haben mitgeschrieben.

weiterlesen