Skip to main content

Monatsarchive: November 2010

Duokan: epub für den Kindle

duokanEiner der größten Haken vom Kindle 3 ist die fehlende Unterstützung für epub-Dateien. Chinesische Entwickler haben nun eine alternative Firmware namens Duokan programmiert, die parallel zum Originalsystem installiert werden kann (Dual Boot) und eine solche Funktionalität mitbringt. Unser Forenmitglied Wolfgang gibt einen Überblick zur seit gestern auch in englischer Sprache erhältliche Firmware, beschreibt Vorzüge und Nachteile. Dankeschön!

weiterlesen

Sony Reader PRS-350 Pocket Edition im Test

Anders als die neue Sony Reader PRS-650 Touch Edition, welche im Vergleich zum Vormodell im Wesentlichen "nur" einen komplett überarbeiteten Touchscreen nebst neuer E-Ink Technologie vorzuweisen hat (und dafür im Test mit einer Topnote belohnt wurde), bohrte Sony das kleine Schwestermodell Pocket Edition funktional deutlich auf. Ob der PRS-350 ein ebenbürtiger Nachfolger der "gut" bewerteten ersten Pocket Edition ist und vielleicht sogar eine gleichwertige Alternative zur 50 Euro teureren Touch Edition darstellt, klärt unser Testbericht.
weiterlesen

Notion Ink Adam (Pixel Qi) kommt bald, international

img_5337Die innovative Displaytechnologie Pixel Qi (LC-Display plus optionaler "Reading Mode" mit 4x höherer Auflösung und abgeschalteter Hintergrundbeleuchtung) debutiert möglicherweise doch noch in diesem Jahr in Endgeräten. Bislang nur als teures Do It Yourself Einbaukit für Netbooks erhältlich, scheint das Notion Ink Adam als erster ’nativer' Pixel Qi Device sogar ein wenig früher als zuletzt erwartet fertig zu werden. Erfreulich: Auch deutsche Lesefreunde werden sich das 10,1″ Tablet wohl vom "Tag 1" an ordern können.

weiterlesen

Verleger: DRM "böse", Preisbindung "schlimmer"

adobe_logoRestriktive und komplizierte Kopierschutzmechanismen – kurz DRM – sowie hohe eBook-Preise sind die Geißeln der digitalen Lesergemeinschaft, gelten gleichzeitig als Hauptgründe für die nur langsame Entwicklung des hiesigen eBook-Marktes. Während Kritik daran von Lesefreunden als direkt Leidtragende an der Tagesordnung ist, hüllen sich die Verlage gemeinhin in Schweigen beziehungsweise führen – wie Rowohlt –  auch schon einmal "strategische Gründe" fürs gehobene Pricing der eigenen Digital-Titel an. In ungewöhnlich deutlicher Form übte nun allerdings auch ein deutscher Verleger Kritik am Status Quo.

weiterlesen

[Witze] Sony Reader Gewinnspiel: Die Gewinner

sony_reader_touch_edition_prs650-html_664576_g2Vergangene Woche verlosten wir an dieser Stelle drei Sony Reader PRS-650 Touch Edition – gesucht wurde unter anderem der beste Witz/die beste Anekdote rund um eBooks. Der Jury wurde es mit 90 größtenteils wirklich gelungenen Beiträgen nicht einfach gemacht, schlussendlich konnten wir uns aber auf einen Gewinner verständigen. Auch die Verlosung eines Readers unter den inzwischen 715 lesen.net Facebook-Freunden wurde durchgeführt.

weiterlesen

UK: Zahlreiche eBooks deutlich verteuert

kindle-lichtKurze Zeit nachdem die Live-Schaltung des britischen Kindle Stores (dem ersten Angebot außerhalb der USA) einen bislang beispiellosen eBook-Preiskrieg zwischen Amazon und lokalen Händlern wie WHSmith entfachte, beginnt sich der Markt in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen. Drei internationale Großverlage – Hachette, HarperCollins und Penguin – bestimmen bei Amazon UK vom heutigen Tag an selbst die Verkaufspreise ihrer eBooks; infolge dessen verteuerten sich zahlreiche Titel über Nacht um ein Vielfaches.

weiterlesen