Skip to main content

Bücher bei Youtube: Wo sind die innovativen Erwachsenen-Formate?

Alter Wein in neuer Besetzung: Das literarische Quartett geht im Oktober in die zweite Runde, der erste Gast ist auch schon bekannt. Die Neuauflage offenbart eine gewisse Phantasielosigkeit der TV-Planer, der die ansich innovativen Youtuber allerdings kaum nachstehen. Warum eigentlich?

Am 2. Oktober geht das neu formierte Literarische Quartett in die zweite Runde. Die Stammbesetzung, bestehend aus Kritiker Volker Weidermann, Autor Maxim Biller und Moderatorin Christine Westermann, werden als ersten Gast die Autorin Juli Zeh begrüßen, wurde am gestrigen Freitag publik.

Literatur im TV: Miese Quoten, alte Zuschauer

Das ZDF strahlt die Sendung immer Freitags um 23 Uhr aus, am alten Sendeplatz des eingestellten Literaturformates “Das blaue Sofa”. Keine untypische Sendezeit: Bücher im Fernsehen generell nur in öffentlich-rechtlichen Spartensendern und/oder kurz vor der Geisterstunde vor (ARD Druckfrisch: 23:35 Uhr).

Grund dafür sind miese Quoten. Schon das ZDF-Literaturprogramm “Die Vorleser” war nach nur einem Jahr eben darum eingestellt worden, nachdem sich der Sender im Streit von Elke Heidenreich getrennt hatte. Deren Sendung “”Lesen!” hatte immerhin noch eine gewisse Reichweite, allerdings – wie überall – kaum Zuschauer unter 60.

Jüngere Lesefreunde fühlen sich offenbar nicht angesprochen von den immer gleichen Literatur-Präsentationen im Fernsehen. Ein Buchdeckel wird in die Kamera gehalten, ein paar Zeilen daraus vorgelesen und dann vielleicht noch Meinungen ausgetauscht, das war es. Wie aber muss eine “moderne” Literatursendung aussehen? Ein erster Blick geht dazu dieser Tage naturgemäß zu Youtube, wo zahlreiche TV-Formate mit großem Erfolg neu erfunden werden.

Junge Frauen präsentieren Lieblingsbücher

Im Buchbereich gibt es aber eine überraschende Armut an Innovationen – und zumeist eine für Youtube-Verhältnisse eher maue Resonanz. Das gilt vor allem für “reine” Booktuber, die der Deutschlandfunk vor einigen Monaten als “Hype bei Youtube” bezeichnete (bezogen auf zwei erfolgreiche argentinische Youtube-Rezensenten). Selbst unter den bekanntesten “reinen” Video-Rezensenten hat kaum jemand mehr als 10.000 Abonnenten, was in Youtube-Maßstäben knapp an der Wahrnehmungsgrenze ist.

Daneben gibt es noch einige größere Kanäle, die mehr oder weniger regelmäßig buchaffine Inhalte einstreuen. Auffällig: Bei praktisch allen Booktubern handelt es sich um junge Frauen, und auch die Zielgruppe ist sehr weiblich und sehr jung.

Die Formate entsprechen dem, was bei Youtube in diesem Zielgruppensegment gemeinhin funktioniert. Beispielhaft sei der derzeit wohl erfolgreichste überwiegende Buchkanal genannt, Peach Galore. Die 2322-jährige Indie-Autorin Mona Kasten (Romantic Fantasy) präsentiert dort ihren immerhin knapp 70.000 Abonnenten regelmäßig Book Hauls (“was ich mir alles gekauft habe”), blickt auf ihre Lesemonate (Kurz-Empfehlungen) und beschreibt etwa Bücher, die mein Leben verändert haben.

Im Grunde genommen lässt sie ihre Zuschauer also an ihrem Lese-Leben teilhaben. So wie Youtube-Megastars wie Dagmar Ochmanczyk ihren Nagellack in die Kamera halten, werden hier eben Buchdeckel vorgezeigt und deren Inhalt mit ein paar Sätzen beschrieben. Die US-amerikanische Top-Booktuberin Sasha Alsberg verfährt auf abookutopia (> 200k Abonnenten) nach exakt dem gleichen Prinzip.

Experimente dringend gesucht

Ein absolut legitimes Format, das offenbar auch seine Zielgruppe hat, die soziodemographisch und auch in der Anzahl aber letztlich sehr eng umfasst ist. Schon weil die jungen Booktuberinnen ihre eigenen Bibliotheken präsentieren, die meist eher in Ausnahmefällen Krimis, Thriller, komplexe SciFi-Geschichten & Co. enthalten.

Im vergangenen Jahr berichteten wir über Thug Notes, einen Comedian, der mit Klassiker-Rezensionen im Gangster-Rapper-Style Hunderttausende erreicht. Bis heute ist dieses Format eine Ausnahmeerscheinung und sucht in Deutschland ohnehin seinesgleichen. Wo bleiben die innovativen Youtube-Formate, mit denen auch Ältere angesprochen werden und in denen auch “männlichere” Genres vorkommen? Der Mut zum Experiment könnte sich erstaunlich häufig bezahlt machen.

<Beitragsbild: Youtube-Kanal LucieReadhead>

Ähnliche Beiträge


Kommentare


10 deutsche Buch-Youtuber, die ihr gesehen haben solltet 9. August 2017 um 13:20

[…] Filme vorstellen, die Regel ist es aber nicht. Zudem richten sich youtube-typisch viele Formate an eine extrem junge Zuschauerschaft, entsprechend fallen die besprochenen Bücher […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*