Skip to main content

eBooks in der digitalen Sackgasse? [Video-Panel]

Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse (19.-23.10.) fehlte von “digitaler Euphorie” jede Spur. Hardware-Neuerungen der beiden großen E-Reading-Plattformen Kindle und Tolino blieben aus, bei den Verkaufszahlen scheint ein Plateau erreicht. Nur eine Atempause vor weiterem Wachstum oder Vorbote einer Trendumkehr?

Nutzung von eBooks bleibt stabil, fasste der IT-Branchenverband Bitkom vergangene Woche seine jünsten Studienergebnisse zusammen. Man könnte auch sagen: Seit zwei Jahren tritt der einstige Wachstumsmarkt der Buchbranche auf der Stelle. Je nachdem wen man fragt, bewegt sich der Umsatzanteil zwischen 5 und 10 Prozent, von Marktanteilen wie in den USA und Großbritannien (25 bis 30 Prozent) sind und bleibt das deutsche Digital-Buch weit entfernt.

Wohin geht die Reise, wie sieht das digitale Buch der Zukunft aus – und worauf wird es gelesen? Das war am heutigen Donnerstag Thema der heise Show von c’t und heise online, in der ich aus Frankfurt zugeschaltet als Gast mitwirken durfte. Mehr von der Messe gibt es in den nächsten Tagen natürlich auch auf lesen.net.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video bei Youtube

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*