Skip to main content

Hörtipp: E-Reading-Talks von der Buchmesse

Auf der Frankfurter Buchmesse 2015 wurde nicht nur ausgestellt, verhandelt und gefeiert, sondern auch vielfältig diskutiert. Fast 100 hochkarätig besetzte Gesprächsrunden und Vorträge hat ein Dienstleister für die Buchmesse aufgezeichnet und jetzt kostenlos verfügbar gemacht.

Nicht jeder Interessierte hatte die Gelegenheit, der Frankfurter Buchmesse persönlich beizuwohnen. Und selbst wenn – angesichts buchstäblich tausender Veranstaltungen hat man im Messerummel üblicherweise weder Zeit noch Muße, 30 bis 60 Minuten einem fachlichen Austausch zu folgen. Das ist schade, denn spannende und inspirierende Vorträge und Diskussionsrunden gab es zuhauf.

Das Berliner Startup Voice Republic schafft hier in diesem Jahr Abhilfe. Als Medienpartner der Frankfurter Buchmesse zeichnete der Dienstleister insgesamt 96 Veranstaltungen an vier Orten auf.

Von Self Publishing bis zu Zeitungsformaten

Von der am Vortag der Buchmesse ausgerichteten globalen Publishing-Konferenz The Markets gibt es 7 Aufzeichnungen, aus dem Business Club deren 8. Beide Konferenzen richteten sich an ein hochspezialisiertes internationales Fachpublikum, die Vorträge sind entsprechend durchgehend in englischer Sprache und vergleichsweise abstrakt.

Die 39 aufgezeichneten Vorträge in der Self Publishing Area dürften vor allem Autoren und deren Dienstleister interessieren. Panels wie eBook vs. Print, unter anderem mit Poppy J. Anderson auf der Bühne, sind aber sicherlich auch für Lesende eine unterhaltsame Angelegenheit.

Die meisten Aufzeichnungen, ganze 42, gibt es von Veranstaltungen des Orbanism Space. Dort wurde etwa über den heutigen Stellenwert von Literaturrezensionen diskutiert, Dirk von Gehlen stellte das Langformat “seiner” Süddeutschen Zeitung vor.

Die Veranstaltungen können bei Voice Republic komplett gehört werden, zum Download ist eine kostenlose Registrierung notwendig. Wenngleich nicht bei allen Events die Tonspur allein das probate Mittel zur Erfassung ist – etwa bei der Preisverleihung des eBook Award hätte man sich doch Bewegtbilder der Gewinner und ihre Einreichungen gewünscht -, versprechen die Aufzeichnungen viele informative und unterhaltsame Nachhörstunden.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*