Skip to main content

Wird Harry Potter 8 das meist-umgetauschte Buch des Jahres?

An diesem Sonntag ist es endlich so weit, 9 Jahre nach dem letzten Harry-Potter-Band wird die Saga mit “”Harry Potter and the Cursed Child” (…und das verwunschene Kind) fortgesetzt. Teil 8 ist schon vor dem Erscheinen ein Bestseller und wird auf zahlreichen Mitternachtspartys zelebriert – wo sich allerdings Ernüchterung breitmachen könnte.

Meistvorbestelltes Buch seit 9 Jahren

Schon vorige Woche verlautbarte Amazon, “Harry Potter and the Cursed Child” sei das meistvorbestellte Buch des Jahres in den USA. Beim größten US-Filialisten Barnes & Noble ist es sogar das meistvorbestellte Buch seit 2007, als der siebte und bislang letzte Harry-Potter.Band (…und die Heiligtümer des Todes) die Leser elektrisierte.

Ein Blick auf die deutschen Amazon-Buchcharts legt nahe, auch hierzulande werden Rekorde gebrochen: Seit Monaten stehen die englischsprachige und die erst in sechs Wochen erscheinende deutsche Ausgabe auf den Spitzenplätzen der gesamten Bestsellerliste, gegenwärtig auf Platz 1 und auf Platz 2.

amazon bestseller

In den USA liefert Amazon die Printausgabe bereits Sonntagnacht aus, die Kindle Books werden pünktlich um Mitternacht an die Vorbesteller versandt. Daneben gibt es natürlich wie bei vorigen Harry-Potter-Veröffentlichungen Mitternachtspartys in zahlreichen Buchhandlungen.

Kein Roman, sondern ein Theater-Script

Harry Potter (gespielt von Jamie Parker) im Theaterstück

Harry Potter (gespielt von Jamie Parker) im Theaterstück

Am Sonntag, dem 36. Geburtstag von Harry Potter und dem 51. Geburtstag seiner Erschafferin Joanne K. Rowling, hat das Warten für Millionen Fans also ein Ende. Die Frage ist: Wie werden sie auf die Form reagieren? Denn bei “Harry Potter and the Cursed Child” handelt es sich anders als bei den vorigen sieben Harry-Potter-Bänden nicht um einen Roman. Verkauft wird ein Script für das gleichnamige Theaterstück, das übrigens schon am morgigen Samstagabend Premiere feiert.

Zwar ist das Buch eindeutig als Script gekennzeichnet. Trotzdem wird die shakespeare-artige Struktur sicherlich vor allem viele junge Fans überraschen – und möglicherweise vor den Kopf stoßen, wie etwa das Fachblog The Digital Reader vermutet. Harry Potter 8 könnte nicht nur das meistverkaufte Buch des Jahres sein, sondern auch das meist-zurückgegebene.

Der Tenor in den Rezensionen wird sicherlich weit auseinander gehen. Auf der einen Seite die zahlreichen eingefleischten Harry-Potter-Fans, denen es einfach nur um die Geschichte geht; auf der anderen Seite jene, deren Erwartungshaltung bitter enttäuscht wurde. In jedem Fall wird uns der Harry-Potter-Hype auch in den nächsten Monaten ein treuer Begleiter sein, und zum Erscheinen der deutschen Ausgabe am 24. September werden sicherlich auch hierzulande zahlreiche Buchhandlungen nächtlich erleuchten.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Kein Harry Potter 9 (aber J.K. Rowling lässt Hintertür offen) » lesen.net 2. August 2016 um 17:50

[…] Wie vermutet fallen die Kritiken für die Geschichte höchst gespalten aus. Bei Amazon.de liegt das Buch zwei Tage nach dem Erscheinen bei 3,7/5 Sternen bei 39 Rezensionen, bei Amazon.com sind es gar nur 3,4/5 Sterne bei 1040 Amazon-Rezensionen. Bemängelt wird die Form, mehr aber noch die Geschichte ansich, an der J.K. Rowling nur peripher mitwirke. […]

Antworten

Harry Potter exklusiv als eBooks: Fans laufen Sturm » lesen.net 13. September 2016 um 10:03

[…] 11 Tagen erscheint Harry Potter 8 (“und das verwunschene Kind”) endlich auch auf deutsch. Schon seit einigen Wochen sind […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*