Skip to main content

> 1 Mio. Google Books jetzt auch als epub-Downloads

googlebuecher2Darauf haben viele eReader- und iPhone-Besitzer gewartet: Google Books bietet ab sofort über eine Million nicht (mehr) urheberrechtlich geschützte Werke zum Download im epub-Format an. Das gaben die Kalifornier heute über ihren Projektblog bekannt.

Die meisten Public Domain Bücher (zum überwiegenden Teil ältere Literatur, deren Autor seit über 70 Jahren tot ist) lagen bislang lediglich als pdf-Dateien vor, die auf kleineren Displays häufig keine gute Figur machen. epub-Bücher mit ihrer xml-Dateistruktur sind dagegen höchst anpassbar, die Schriftgröße lässt sich (im Rahmen der verwendeten Software) stufenlos justieren. Lesegeräte mit epub-Unterstützung und iPhone-Apps wie Stanza können eBooks so wesentlich lesefreundlicher anzeigen.

In aller Regel hat der Nutzer beim Download von freien Google Books nun via Dropdown-Menü die Wahl zwischen pdf- und epub-Datei, einige Werke sind aber nach wie vor nur als pdf verfügbar. Beispielsweie liegt in altdeutscher Schrift verfasste Literatur nahezu ausschließlich im pdf-Format vor, die von Google verwendete Digitalisierungssoftware versagt hier offenbar noch bei der Umwandlung in“Plain Text“ (epub).

prs-6002_lgDie Ankündigung kommt nicht zufällig unmittelbar nach Sonys Vorstellung seiner neuen eReader-Generation. Google ist ein wichtiger Contentlieferant des Unternehmens, die Public Domain Books sind schon seit längerem im Sony eBook Store zu finden und ein gerne beworbener Mehrwert gegenüber dem Angebot für den Amazon Kindle.

Im Zuge von Sonys epub-Offensive versprachen die Japaner eine komplette Umstellung des Angebots aufs offene Dateiformat, was nun auch für die eBooks von Kooperationspartner Google realisiert wurde. Inhalte von weiteren Partnern dürften zeitnah folgen, Sony hatte gerade erst entsprechende Vereinbarungen publik gemacht.

<via Engadget & Golem>

Ähnliche Beiträge


Kommentare


MTravellerH 29. August 2009 um 12:21

Leider ist die Nachricht nicht ganz so gut, wie sie sich auf Anhieb anhört. Die von Google erstellten ePubs sind qualitätsmässig leider nicht gut. Zum Grossteil handelt es sich um gescannte Dateien, die nicht probegelesen worden sind!

Antworten

FBReader 0.12. eBook-Verwaltung draußen » Software » lesen.net 7. Dezember 2009 um 13:13

[…] Ausnutzung dieses spannenden Features gewünscht, etwa durch Anbindung ans Project Gutenberg oder Google Books. Auch der Import der eigenen eBook-Bibliothek wird als immer noch zu kompliziert […]

Antworten

Sony updated eBook Library, begräbt BBeB » Software » lesen.net 8. Dezember 2009 um 12:21

[…] komplette Sortiment – inklusive Google Books weit über eine Million Dateien – wird dann ausschließlich im epub-Format erhältlich sein, […]

Antworten

Google Editions mit Kindle-Anbindung? » eBooks » lesen.net 14. Dezember 2009 um 08:12

[…] wird Kindle-Nutzern bislang (zumindest auf direktem Weg) der Zugang zu den über eine Million Google Books versperrt. Bei der Konkurrenz von Barnes & Noble und Sony ist diese Ressource an kostenloser […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*