Skip to main content

Buch-Recycling: 15 Alternativen zur Tonne

Es gibt viele Gründe, gedruckte Bücher loswerden zu wollen: weniger Schleppen beim Umzug, Aussortieren doppelter oder ungeliebter Exemplare oder schlichtweg Platz schaffen für Neues. Doch wer seine Regalmeter abbauen will, muss sich nicht zwangsläufig zwischen Altpapier, Antiquariat und Bücher-Ankauf-Diensten entscheiden.

Immer wieder gibt es Debatten darüber, ob man alte Bücher einfach wegschmeißen darf. Dabei gibt es genug Alternativen für Digital-Leser, die es nicht übers Herz bringen ihre gesammelten Print-Exemplare wegzuwerfen. Das Internet bietet eine schier unendliche Fülle an Buch-Recycling-Möglichkeiten. Wir haben 15 lustige, hilfreiche und kreative Ideen gesammelt und zusammengetragen.

1. Unterlage

Als Unterlage sind Bücher vielseitig. Irgendwo ist immer ein Tischbein zu kurz oder eine Ablage zu niedrig. Beides lässt sich mit guten Büchern verschiedenen Umfangs hervorragend lösen. Auch als Laptopunterlage, Kamerastativ, Mauspad oder als Untersetzer zur Vermeidung von Glasrändern auf Tischen können Bücher sehr hilfreich sein.

buchsafe shutter2. Buchsafe

Wer kennt nicht den guten alten Buchsafe? Nach wie vor bietet er eine gute Möglichkeit Wertsachen unauffällig zu verstecken. Reicht ein einziges Buch dafür nicht aus, lässt sich diese Idee zu einer größeren Aufbewahrungskiste erweitern, natürlich ebenfalls versteckt hinter Buchrücken.

3. Fliegenklatsche/Waffe

Die Variante der Fliegenklatsche ist eine der offensichtlichsten. Wobei zu diesem Zweck aufgrund ihrer Biegsamkeit vielleicht doch Zeitschriften besser geeignet sind. Bücher, besonders große und dicke, nützen dann eher, um größeren Lebewesen zu drohen und sind als Waffe beziehungsweise Wurfgeschoss nicht zu verachten.

gepresste blume shutter4. Blumenpresse

Da kommt Nostalgie auf. Wer hat als Kind nicht Blumen gesammelt und sie zwischen die Seiten eines dicken Buches gesteckt, um sie Plattdrücken und Trocknen zu lassen. Die Frage ist nur, was man hinterher mit der gepressten Blütenpracht anstellen soll.

5. Dekoration

Wem die Bücher im Regal nicht dekorativ genug sind, der kann sich am Basteln versuchen. Die Umwandlung von Büchern in Bilderrahmen oder Übertopf für Zimmerpflanzen ist noch vergleichsweise einfach. Auch für Selbstgemachtes in der Weihnachtszeit  kann man alte Bücher gut gebrauchen. Das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt und zwar immer schneller als erwartet. Ihr seid genervt davon, dass an gefühlt jeder zweiten Steckdose im Haus ein Ladegerät fürs Handy hängt? Dann wäre diese als Bücherstapel getarnte Ladestation genau das richtige.

toilettenpapier shutter6. Toilettenpapier

Auch eine der naheliegenden Varianten. Schließlich kommt jeder irgendwann in die Bredouille mit fehlendem Papier und Lesestoff ist meist vorhanden.

7. Kleintierstreu

Der Verarbeitungsaufwand ist zugegebenermaßen etwas größer, dafür spart man sich die Schlepperei und einiges an Geld für die sonst gekaufte Einstreu. Hamster, Meerschweinchen und Co. freuen sich dagegen, dass ihr Bett gleichzeitig Lesestoff ist.

8. Geschenkpapier

Geschenke in Buchseiten einzupacken funktioniert natürlich nur mit entsprechend großformatigen Seiten oder kleinen Geschenken. Das wäre doch eine schöne Variante den alten Bildband loszuwerden, der schon seit Ewigkeiten unangetastet in der Ecke steht, weil er zu groß für das Regal ist.

buchtasche shutter9. Gewicht/Sportgerät

Klingt unpraktisch? Nicht unbedingt. Ein schönes großes Wörterbuch in einem Beutel mit kurzen Trägern ist ein hervorragender Ersatz für eine sonst teure Kugelhantel.

10. Tischtennisschläger

Wir wissen alle, dass im Notfall auch einfach die Hand reicht, aber ein Buch bietet mehr Stabilität und eine plane Oberfläche.

11. Möbel

Ein Bücherstapel an sich eignet sich meistens schon hervorragend als Tischchen oder Hocker. Für die handwerklich Begabteren gibt es aber noch viele weitere Varianten für den Einsatz von Büchern als Einrichtungsgegenstände. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Beistelltisch aus einer industriellen Kabeltrommel und alten Buchseiten? Ein Bett-Kopfteil aus Büchern ist praktisch schon ein Garant für schöne Träume und die Tischlampe mit Bücherfuß rundet das bibliophile Schlafzimmer ab. Dann gibt es natürlich noch das Bücherregal. Nein, kein Regal für Bücher, sondern ein Regal aus Büchern. Oder eben beides.

12. Modische Accessiores

Für diejenigen, die auch beim ausgehen nicht auf Bücher verzichten wollen setzen Schuhe und Schmuck mit Ausschnitten des Lieblingsromans ein doppeltes modisches Statement. Zum Mitnehmen von Handy, Schlüssel, Portemonnaie und Taschentüchern fehlt dann nur noch die selbstgebastelte Handtasche zwischen zwei Buchdeckeln. Anleitungen dazu gibt es auf YouTube.

13. Origami

Das Falten von Tieren und Blumen aus quadratischem Papier ist momentan einer der Basteltrends. Wer sagt denn, dass Origami-Papier immer bunt sein muss? Ein Kranich aus bedruckten Seiten macht ebenfalls viel her.

Bildschirmfoto 2015-03-06 um 15.18.46

14. Kunst

Das ist zugegebenermaßen eher etwas für Profis. Was einige Künstler aus Papier und Büchern schaffen ist trotzdem immer wieder beeindruckend und schön anzusehen.

15. Schutzhülle für eBook Reader

Was kann man mit einem Buch Besseres machen, als seinen eBook Reader (oder auch sein Tablet) darin zu verpacken? Eine Schutzhülle in Buchform gibt es in unzähligen Varianten online zu kaufen. Mit etwas Geschick lässt sich das alte Lieblingsbuch aber auch selbst in eine eBook-Reader-Hülle verwandeln. Definitiv nicht nur was für Nostalgiker!

Wer sich immer noch nicht sicher ist, ob man Bücher tatsächlich kaputt machen und als Bastelmaterial darf, findet übrigens gute Argumente bei Book Riot. Das Basteln mit Büchern ist schließlich auch eine Art der Wertschätzung geliebter Werke.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Pahlberg 28. Dezember 2018 um 18:55

Vorschlag 16:
Man kann Buecher zu Daemmstoff verarbeiten und damit das Haus isolieren.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*