Skip to main content

‘Enhanced’ eBooks im (US-)iBookstore

ipad_7Die Multimedialisierung von digitaler Literatur schreitet voran: Nachdem über Kindle-Apps schon seit einigen Wochen mit Videos und Bildern angereicherte eBooks auf iPad, iPhone und iPod Touch gelesen werden können, hat Apple mit dem neuesten iBooks-Update nachgelegt. Das Leseprogramm kommt nun ebenfalls mit eingebettetem Bewegtbild klar – an entsprechend aufbereiteten Inhalte mangelt es allerdings noch.

Im deutschen iBookstore haben die Kollegen von macnotes.de noch keine ‘enhanced eBooks’ ausmachen können. US-Nutzer haben dagegen schon eine kleine Auswahl an ‘angereicherten’ Inhalten –  so zum Beispiel das auch in gedruckter Form äußerst populäre Nixonland, in dessen erweiterter Fassung 27 zeitgenössische CBS-Videos eingebettet sind.

2 US-Dollar Aufpreis verlangt Apple für diesen Mehrwert. Im Kindle Store, wo ebenfalls beide Ausführungen erhältlich sind (hier übrigens auch für deutsche Lesefreunde), beträgt die Preisdifferenz lediglich einen Dollar.

ibooks1Die Erweiterung des iBookstores um hybride Buchformate ist für sich betrachtet wenig spektakulär – im App Store finden sich seit Jahren Mashups aus verschiedensten Mediengattungen; mit dem Verkaufsstart des iPads haben viele Apps ein Level erreicht, dem gegenüber die ersten in iBookstore und Kindle Store eingestellten enhanced eBooks fast antiquiert wirken.

Mit der Öffnung von Kindle Store und iBookstore für angereicherte Formate machen die Plattformbetreiber aber deutlich, dass sie keine strikte Trennung von konventionellen eBooks (=1:1 Übertragung von Print in den digitalen Raum) und neuen Formaten anstreben. Wer als Publisher beispielsweise von Ratgebern und Lehrbüchern, aber auch von Biographien auf eine multimedialer Aufbereitung seiner Inhalte verzichtet, könnte in den virtuellen Buchhandlungen von Tablets schon bald sprichwörtlich alt aussehen.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Enhanced eBooks « AKEPlog 2. August 2010 um 14:05

[…] Zusammenstellung der aktuellen Situation bei Enhanced eBooks im iBook-Store von Apple anhand von Nixonland. Der überschaubare Anteil von Enhanced eBooks wird sich nach […]

Antworten

Rowohlt: Enhanced eBooks zur Buchmesse » Topnews » lesen.net 17. September 2010 um 09:02

[…] offeriert über seine Kindle-Apps bereits seit Ende Juni multimediale eBooks; auch im iBookstore sind entsprechende Titel verfügbar. Rowohlt begibt sich bei der Titelwahl nun aber auf (weitgehend) neue Wege: Mit Sascha Lobos heute […]

Antworten

Popup-Buch fürs iPad, Enhanced Books in Frankreich » eBooks » lesen.net 22. September 2010 um 09:08

[…] Für Apple dagegen ist das Prozedere bereits business as usual: In den USA ist im iBookstore schon seit längerem “angereicherte” Literatur zu finden, gleiches gilt für die einschlägigen […]

Antworten

Hybrides Text/Audiobook im iBookstore » eBooks » lesen.net 12. Oktober 2010 um 12:58

[…] (iPad, iPhone, iPod Touch), entwickelt sich mehr und mehr zum Gemischtwarenhandel: Schon im Sommer tauchten erste Enhanced eBooks in der App auf, die Erweiterung in Richtung “digitalem […]

Antworten

iBooks 1.2 erschienen: AirPrint, Collections, … » eBooks » lesen.net 16. Dezember 2010 um 14:47

[…] jetzt auch hochoffiziell “vollillustrierte eBooks”. Bedenkt man, dass im iBookstore schon seit August Enhanced eBooks mit eingebetteten Videos zu finden sind und sogar der kostenlose Launchtitel Winnie […]

Antworten

Enhanced eBooks | akeplog 13. Januar 2015 um 11:47

[…] Zusammenstellung der aktuellen Situation bei Enhanced eBooks im iBook-Store von Apple anhand von Nixonland. Der überschaubare Anteil von Enhanced eBooks wird sich nach […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*