Skip to main content

Hybrides Text/Audiobook im iBookstore

img_0993Der iBookstore, Apples virtueller Buchladen für iOS-Devices (iPad, iPhone, iPod Touch), entwickelt sich mehr und mehr zum Gemischtwarenhandel: Schon im Sommer tauchten erste Enhanced eBooks in der App auf, die Erweiterung in Richtung “digitalem Zeitungskiosk” – möglicherweise als seperate Anwendung – soll in Arbeit sein. Ein deutscher Verlag hat nun ein weiteres Medienformat in den iBookstore gebracht: Hybride Audiobooks.

boegelDas unseres Wissens erste Hörbuch im iBookstore überhaupt kommt vom Heubach Media Verlagslabel Blue Panther Books (Foto vom Buchmesse-Stand) und heißt Wellsex. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um explizite erotische Literatur – die Sprecherin nimmt buchstäblich kein Blatt vor den Mund. Allerdings handelt es sich um kein Hörspiel: Eine einschlägige atmosphärische Geräuschkulisse (Stöhnen, …) gibt es nicht, wäre für die Apple-Prüfer wohl auch ein bisschen zuviel des Guten gewesen; erstaunlich genug, dass die schließlich nicht gerade für ihre Freizügigkeit bekannten Kalifornier die im App Store hochpopulären Blue Panther Titel immer wieder anstandslos durchwinken.

Hörbücher haben im Apple-Universium traditionell ihre Heimat bei iTunes, entsprechend verwundert die Nutzung vom iBookstore als Vertriebsweg doch ein bisschen. Tatsächlich handelt es sich beim Wellsex-Titel auch um ein Hybridformat: In der epub-Datei findet sich sowohl das komplette eBook als auch die vollständige 78-minütige Hörbuchfassung.

img_0994Der Verkaufspreis von 9,99 Euro entspricht dabei dem Einzelpreis des Hörbuchs; die 35 Textseiten gibt es also gratis on top. Genau genommen bekommt man das Hörbuch sogar zweimal: Einmal lässt sich zu Beginn jedes der 12 Kapitel der entsprechende Teiltext vorlesen (während parallel dazu weitergeblättert werden kann), zum anderen ist das Hörbuch am Ende des Textes nochmals als Komplettfassung eingebunden. Auf diesem Weg ergibt sich eine beachtliche Dateigröße von 217 Mbyte, was zum Download natürlich eine WLAN-Verbindung erforderlich macht.

img_0992Die neuartige und für den iBookstore eigentlich nicht vorgesehene Medienform brachte dabei auch für den Anbieter einige Herausforderungen mit sich, wie Verleger Matthias Heubach im Gespräch mit lesen.net ausführte. So zeigt Apple automatisch den ersten Teilabschnitt eines Buchs als kostenlose Leseprobe an. Wäre das komplette Hörbuch bereits zu Beginn eingebunden (was aus Nutzerperspektive Sinn ergäbe), hätte man die komplette Audiofile de facto verschenkt  . Durch die Platzierung des Tracks am Ende ist dagegen ein Kauf erforderlich, die Gratis-Probe beinhaltet nun nur das erste Kapitel in Text und Wort (knapp sechs Minuten).

AppleDie Kombination aus Schrift und Stimme hat zweifellos etwas für sich. Gerade auf Smartphones sind die “Leseintervalle” meist klein, ein Hybridformat ermöglicht hier trotzdem eine unterbrechungsfreie Fortführung der Lektüre: Wird etwa beim Warten auf eine U-Bahn auf dem iPhone-Display gelesen, können in der Bahn selbst die Kopfhörer aufgesetzt und die Geschichte weitergehört werden. Und obwohl Text-to-speech Software in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht hat: Synthetische Stimmen können sich nach wie vor in keiner Beziehung mit der Artikulation einer professionellen Sprecherin messen lassen.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Thomas Knip 13. Oktober 2010 um 11:07

Gibt es das eBook denn jetzt auch als “eBook pur”? Ich bin kein Fan von Hörbüchern, und für mich wäre dieser 217 MB-Klops nur unnötiger Ballast.

Antworten

Matthias Heubach 24. Oktober 2010 um 13:58

Lieber Herr Knipp,
Natürlich gibt es die Geschichte wellsex auch ohne Audio als ebook. Einfach im ibooks Store nach blue panther books suchen und sie finden alle Lucy Palmer Bücher. Sie können aber auch im App Store nach wellsex suchen dort finden sie sowohl die Audio App als auch die ebook App. MfG Matthias heubach – blue panther books

Antworten

Neue Audio-Bilderbücher im App Store » eBooks » lesen.net 23. Dezember 2010 um 20:10

[…] bei iOS-Devices naturgemäß knappen und teuren Speicherplatzes ist leider fast schon traditionell eine Unsitte in der Entwicklergemeinde und verhindert die Anlage eines “Enhanced eBook Archives” […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*