Skip to main content

Literatur zum Niederlassen: 50 Buchbänke verschönern London

Wer im Sommer noch nichts vorhat und Inspirationen für eine Reise mit Literatur-Aspekt sucht, findet derzeit mit London genau das richtige Reiseziel. Mit dem Kunstprojekt „Books about Town“ feiert die britische Non-Profit-Organisation National Literacy Trust vom 2. Juli bis zum 15. September Londons literarisches Erbe und stellt 50 Buchbänke in der Stadt aus. Wir haben euch eine Auswahl der schönsten Buchbänke zusammengestellt.

Für das Projekt „Books about Town“ arbeitet der National Literacy Trust mit Wild in Art, einem Veranstalter von Kunstgroßevents, zusammen. Insgesamt 50 Bänke, die wie offene Bücher geformt sind, wurden von lokalen Londoner Künstlern und professionellen Illustratoren mit literarischen Motiven ausgestattet. Auf vier verschiedenen Pfaden kann das Kunstprojekt in der Londoner Innenstadt entdeckt werden. Am 7. Oktober 2014 werden die Skulpturen am Southbank Centre versteigert, der Erlös geht an den National Literacy Trust, der die Lese-und Schreibfähigkeiten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Großbritannien fördert.

Bildergalerie: Buchbänke in Londons Innenstadt

“Around the World in Eighty Days” (Reise um die Erde in 80 Tagen) ist Jules Vernes bekanntester Roman. Im Fokus steht die Umsegelung der Erde in 80 Tagen mit einem Heißluftballon, was auch die Dekoration der Bank zeigt.

Around the World in Eighty Days - Jules Vernes (Designer: Valerie Osment)

Around the World in Eighty Days – Jules Vernes (Designer: Valerie Osment)

Sherlock Holmes darf bei einer Ausstellung von literarischen Klassikern nicht fehlen. Die bunt gestaltete Bank zeigt nicht nur einige von Holmes’ Fällen und mit dem exzentrischen Ermittler assoziierte Gegenstände , sondern ebenso Zitate aus den Romanen von Sir Arthur Conan Doyle.

Sherlock Holmes Stories- Sir Arthur Conan Doyle (Designer: Valerie Osment)

Sherlock Holmes Stories- Sir Arthur Conan Doyle (Designer: Valerie Osment)

Mary Poppins möchte wohl jedes Kind als Kindermädchen in seinem Leben haben. Die von dem Kinderbuch von P.L. Travers inspirierte Bank zeigt Mary Poppins Ankunft im Haus von Jane und Michael, bevor sie das Leben der beiden Kinder gehörig auf den Kopf stellt.

Mary Poppins- P.L. Travers (Designer: Darel Seow)

Mary Poppins- P.L. Travers (Designer: Darel Seow)

Kinderbücher sind bei dem Kunstprojekt besonders oft vertreten. “The Wind in the Willows” (deutsch: Der Wind in den Weiden) von Kenneth Graham spielt in der idyllischen englischen Landschaft, was auch das Design der Bank widerspiegelt und zum gedanklichen Ausflug weg von der hektischen Großstadt einlädt.

The Wind in the Willows- Kenneth Grahame (Designer: Mik Richardson)

The Wind in the Willows- Kenneth Grahame (Designer: Mik Richardson)

Die Geschichten von Paddington Bear begeistern seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Passend zur Erzählung, wie Paddington Bear nach London kam, zeigt die Bank Paddington beim Pausieren an der Paddington Station.

Please Look after this Bear. Thank You- Michael Bond (Designer: Michelle Heron)

Please Look after this Bear. Thank You- Michael Bond (Designer: Michelle Heron)

Noch ein Kinderbuch hat es auf eine Buchbank geschafft, nämlich der Gruffalo. Gemeinsam mit anderen Charakteren aus den Kinderbüchern von Axel Scheffler und Julia Donaldson verziert der Gruffalo die vom Illustrator Axel Scheffler selbst gestaltete Bank.

From the Gruffalo to Scarecrows: The World of Axel Scheffler und Julia Donaldson (Designer: Axel Scheffler)

From the Gruffalo to Scarecrows: The World of Axel Scheffler und Julia Donaldson (Designer: Axel Scheffler)

The Canterbury Tales” sind eine Sammlung von über 20 Geschichten, die Ende des 14. Jahrhunderts verfasst wurden. Der Autor, Geoffrey Chaucer, ist der erste Poet, der seine letzte Ruhestätte in der Poet’s Corner der Westminster Abbey fand.

The Canterbury Tales- Geoffrey Chaucer (Designer: Beth Quinton)

The Canterbury Tales- Geoffrey Chaucer (Designer: Beth Quinton)

The Lion, the Witch and the Wardrobe (auf deutsch: Der König von Narnia) ist der erste Teil von C.S. Lewis „Die Chroniken von Narnia“- Reihe. Davon inspiriiert ist die winterliche Szene, die auf der Bank dargestellt ist und Besucher in die magische Welt von Narnia entführen soll.

The Lion, the Witch and the Wardrobe- C.S.Lewis (Designer: Quad Digital Mandii Pope)

The Lion, the Witch and the Wardrobe- C.S.Lewis (Designer: Quad Digital Mandii Pope)

Shakespeare darf bei der Ausstellung von literarischen Klassiker nicht fehlen. Die bunt gestaltete Bank erinnert an viele von Shakespeares großen Stücken wie “Romeo und Julia”, “Ein Sommernachtstraum” oder “Viel Lärm um Nichts”.

Shakespeare's London- Shakespeare (Designer: Lucy Dalzell)

Shakespeare’s London- Shakespeare (Designer: Lucy Dalzell)

Agatha Christie ist einer der größten Namen in der Geschichte der Krimi-Literatur. Die Bank, die zu Ehren der Autorin gestaltet wurde, greift die Geschichte aus “Hercule Poirot and the Greenshore Folly”  auf und wurde vom Agatha Christie Estate gesponsort.

Hercule Poirot and the Greenshore Folly- Agatha Christie (Designer: Tom Adams, Mandii Pope)

Hercule Poirot and the Greenshore Folly- Agatha Christie (Designer: Tom Adams, Mandii Pope)

<Bildnachweis: Facebook-Seite von Books about Town>

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Literatur zum Niederlassen – Londons Buchbänke | OnleiheVerbundHessen 27. Juli 2014 um 17:04

[…] Wer noch kein Urlaubsziel für diesen Sommer hat, sollte womöglich London in Betracht ziehen. Dort stehen noch bis zum 15. September ganz besondere Bänke: kunstvoll gestaltete Sitzmöglichkeiten in Form eines aufgeschlagenen Buches. Die Bänke stellen bekannte Werke und Schriftsteller da und laden zum Verweilen ein. Mehr zu den Londoner Buchbänken erfahren Sie hier. […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*