Skip to main content

Whispersync for Voice startet in Deutschland: Hörbücher in Kindle Books

Vier Monate nach Veröffentlichung in den USA bringt Amazon die Text-to-Speech-Funktion “Whispersync for Voice” jetzt auch nach Deutschland. Zum Start gibt es dazu sehr attraktive Bundle-Angebote aus eBooks und Hörbüchern – interessant für Leser, aber auch für den Buchpreisbindungswächter.

Bei Whispersync for Voice kann man sich, besitzt man sowohl das Kindle Book als auch das Audible-Hörbuch eines Titels, jederzeit dafür entscheiden, eine bestimmte Textstelle selbst zu lesen oder vorgelesen zu bekommen. Letzteres klappt naturgemäß nur mittels Kindle-Apps. Dank Whispersync kann man aber auch auf einem Kindle eBook Reader loslesen und (bei Internetverbindung) zwecks Weiterhören an einer beliebigen Stelle zu Smartphone oder Tablet greifen.

In den USA hat Amazon seinen Kunden Whispersync for Voice mit massiven Rabatten auf die Hörbücher zum bereits gekauften eBooks schmackhaft gemacht. Etwas überraschend gibt es diese Rabatte jetzt auch in Deutschland.

Günstiger zum Hörbüch bei eBook-Kauf

Matchmaker-Ergebnisse für Whispersync for Voice

Matchmaker-Ergebnisse für Whispersync for Voice

Auf der deutschen Landing Page für Whispersync for Voice gibt es zunächst einmal fünf gemeinfreie Titel, bei denen sowohl eBook als auch Hörbuch derzeit für lau zu haben sind. Die Gesamtübersicht weist derzeit rund 43.000 deutsche Kindle Books mit Whispersync-for-Voice-Unterstützung aus. Dabei räumt Amazon offenbar durchweg hohe Rabatte auf ein Hörbuch ein, wenn das jeweilige Kindle Book bereits gekauft wurde. So kostet das Hörbuch zum aktuellen Top-Titel Die Lebenden und die Toten von Nele Neuhaus ansich 27,88 Euro. Besitzer des Kindle Book haben hingegen nur 5,95 Euro zu bezahlen.

Hörbücher unterliegen in Deutschland nicht der Buchpreisbindung (was ein Grund für das Quasi-Monopol von Audible ist). eBooks hingegen unterliegen sehr wohl dem Buchpreisbindungsgesetz, und das verbietet jegliche direkte oder indirekte Rabattierungen. Zuletzt musste buecher.de die Ausschüttung von geldwerten “Webmeilen” für preisgebundene Bücher einstellen. Dass man beim Kauf eines Kindle Book vergünstigt ans jeweilige Hörbuch kommt, könnte durchaus auch als geldwerter Vorteil gewertet werden.

Freilich ist das eine Frage, mit der sich Gerichte beschäftigen müssten. Aus Lesersicht sind die niedrigen Preise und das durchaus schon pralle Angebot jedenfalls erfreulich. Über das Tool Matchmaker lässt sich die eigene Bibliothek dahingehend abklopfen, ob es zu den gekauften Kindle Books kompatible Hörbücher gibt.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


eBook Tipps zum Wochenstart » lesen.net 3. November 2014 um 16:05

[…] Bei Amazon ist auch das Hörbuch kostenlos; es handelt sich um einen der fünf Whispersync-for-Voice-Aktionstitel. Das eBook bei Amazon ist kopierschutzfrei (Kindle Books ins epub-Format konvertieren: So […]

Antworten

Hörbücher auch bei Scribd und iBooks » lesen.net 17. April 2015 um 14:43

[…] ohnehin Sinn, gerade beim gleichen Inhalt. Funktional auf die Spitze trieb das bislang Amazon mit Whispersync for Voice, wo innerhalb der Kindle-Leseapps mit einem Tab zwischen Vertonung und Selbst-Lesen gewechselt […]

Antworten

Amazon bringt Audio-Adapter für Kindle-Lesegeräte » lesen.net 11. Mai 2016 um 11:19

[…] dass die aus der Kindle-App bekannte Wiedergabefunktion für Audible-Hörbücher fehlt (Whispersync for Voice). Der bei aktuellen Kindle-Modellen 4 Gbyte große interne Speicherplatz würde sicherlich […]

Antworten

Alternative zu Audible: Thalia startet Hörbuch-Abo in Tolino-Cloud » lesen.net 13. August 2016 um 11:50

[…] für 9,95 Euro monatlich an. Bei Kauf des Kindle Book kostet es nur 5,95 Euro (siehe auch Whispersync for Voice startet in Deutschland), im Rahmen des Audible-Probemonat gibt es das Hörbuch für Neukunden sogar ganz für […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*