Skip to main content

Kobo Glo HD

Kobo Glo HD

Kobo Glo HD

Mit dem Kobo Glo HD präsentierte der japanisch-kanadische E-Reading-Spezialist Kobo im Frühjahr 2015 einen eBook Reader mit einer sehr interessanten Mischung aus herausragendem Bildschirm und attraktivem Preis. An anderen Stellen wurden Kompromisse gemacht, auch gegenüber anderen Lesegeräten des Unternehmen.

Der mit 180 Gramm vergleichsweise leichte Kobo Glo HD (Kindle Paperwhite 2: 206 Gramm) verfügt über das gleiche berührungsempfindliche und seitlich beleuchtete E-Ink-Carta-Display, das auch im Kindle Voyage steckt. Es bringt 1448×1072 Pixel auf sechs Zoll Bildschirmdiagonale, das bedeutet 300ppi beziehungsweise “Retina-Auflösung. Damit war der Kobo Glo HD zum Verkaufsstart gemeinsam mit dem Kindle Voyage das schärfste erhältliche Lesegerät – kein anderer eBook Reader gewährleistet ein papierähnlicheres Leseerlebnis.

Bestes Display, kleine Abstriche

kobo glo hd 3Der Kobo Glo HD ist aber nicht nur scharf, sondern auch günstig. In den Handel kam er für 130 Euro, satte 60 Euro weniger als für den Kindle Voyage zu bezahlen sind. Um diesen Kampfpreis angesichts des tollen (und teuren) HD-Displays realisieren zu können, hat Kobo an einigen Stellen den Rotstift angesetzt. So verzichtete das Unternehmen erstmalig auf einen microSD-Kartenslot, der interne Speicherplatz von großzügigen 4 Gbyte ist nicht erweiterbar. Anders als die Modellschwestern Kobo Aura und Kobo Aura H2O (und Tolino Vision 2 und Kindle Voyage) hat der Kobo Glo HD außerdem keine durchgehende Frontverglasung, sprich eine plane Oberfläche analog zu aktuellen Tablets und Smartphones. Statt dessen ist der Bildschirm leicht ins Gehäuse eingelassen.

Der eBook-Kauf erfolgt direkt über das Gerät im reich befüllten Kobo eBook Store. Alternativ kann digitale Literatur auch auf der Kobo-Website oder in allen anderen großen eBook Stores mit Ausnahme von Amazon gekauft werden – der Kobo Glo HD unterstützt epub-Dateien mit dem verbreiteten Adobe-Kopierschutz. Kobo bietet außerdem weit entwickelte Lese-Apps für alle gängigen Mobile-Plattformen an (iOS, Android, …). Das Betriebssystem des Lesegerätes ist nach vielen Entwicklungsjahren ausgereift und punktet mit umfangreichen Textanpassungs- und Social-Reading-Optionen.

Kobo Glo HD verspricht viel

Der Kobo Glo HD kam in Nordamerika am 1. Mai in den Handel, in Deutschland mussten wir uns noch bis zum 1. Juni gedulden. Weil Kobo anders als im europäischen Ausland hierzulande keine Buchhandelspartner hat, ist das Gerät nur über Elektronikmärkte sowie deren Online Stores erhältlich. Prominenteste Vertriebspartner sind MediaMarkt/Saturn, wozu auch der Online Store Redcoon zählt.

award kobo glo hd

Im Test konnte der Kobo HD die Ewartungen erfüllen: In seiner Preiskategorie verfügt das Gerät über ein konkurrenzlos gutes Display im Verbund mit einem bewährten Betriebssystem nebst komfortabler Anbindung an ein weit verzweigtes eBook-Ökosystem. Dank Adobe-DRM-Unterstützung sind Lesende beim eBook Download außerdem deutlich weniger eingeschränkt als bei Geräten von Amazon, die nur über den Kindle Store befüllt werden können. Einziger größerer Kritikpunkt ist das etwas pummelige Gehäuse nebst tief eingelassenem Display, mit dem der Kobo Glo HD im Vergleich etwa zum Kindle Voyage etwas altertümlich wirkt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (74 votes, average: 3,82 out of 5)

Meldungen zum Kobo Glo HD

Kobo Glo HD – Datenblatt

ModellnameKobo Glo HD
Maße157 x 115 x 9.2 mm
Gewicht180g
Akkulaufzeit"Mehr als 2 Monate"
Display6" E-Ink (Carta-Generation, 16 Graustufen, beleuchtet)
Touchja
Auflösung1072x1448px
CPU1 GHz
Speicher intern4 Gbyte SSD
Erweiterbar-
KonnektivitätUSB 2.0, WLAN
TextformateEPUB, PDF (je mit/ohne Adobe DRM), MOBI, TXT, HTML, XHTML, RTF, CBZ, CBR
BildformateJPEG, GIF, PNG, TIFF
Audioformate--
Release USAMai 2015
Release DJuni 2015
Farbenschwarz
Verkaufspreis (UVP)129,99 Euro

Kobo Glo HD – Media