Skip to main content

Tolino Epos

Tolino Epos

Der Tolino Epos ist der bislang größte und teuerste eBook Reader der Tolino-Allianz, einem Zusammenschluss der großen deutschen Buchhändler. Das scharfe und kontrastreiche 7,8″ E-Ink-Display des “Epos” bietet 70 Prozent mehr Lesefläche als die 6-Zoll-Panels der übrigen Tolino-Geräte (sowie der meisten Kindle-Modelle mit Ausnahme des Kindle Oasis 2). Auch bei Beleuchtung und Speicherplatz setzt das Gerät Maßstäbe.

Das E-Ink-Carta-Panel des Tolino Epos umfasst 1872×1404 Bildpunkte, was einer Pixeldichte von 300ppi entspricht. Damit ist der Tolino Epos genauso scharf wie die aktuellen Top-Geräte im Sechs-Zoll-Sektor.

Tolino Epos: Großer Modellbruder des Tolino Vision 4 HD

Mit dem kleineren Schwestermodell Tolino Vision 4 HD teilt sich der Tolino Epos außerdem noch eine ganze Reihe weiterer Ausstattungsmerkmale: Er ist wasserdicht und kann damit auch mit in die Badewanne genommen werden, die integrierte Beleuchtung verfügt über einen Blaulichtfilter (angenehmeres Lesen in den Abendstunden durch eine Reduktion des Blau-Anteils), und auch das Betriebssystem nebst Anbindung an die Tolino-Cloud entspricht dem der weitere Tolino-Modelle.

Tolino Vision 4 HD, Tolino Epos, Kobo Aura One (von links)

Optisch orientiert sich der Tolino Epos ebenfalls ganz klar an der Formsprache der Modellfamile. Das gummierte schwarze Gehäuse hat eine plane Oberfläche (“Tablet-Look”), was nicht nur gut aussieht, sondern etwa beim Blättern auch praktische Vorteile hat. Unter dem Panel sitzt eine sensorische Home-Taste, zur Ein- und Ausschaltung der Beleuchtung und des eBook Reader selbst gibt es oben zwei weitere Tasten.

Viel Bildschirmplatz für Texte und großformatige Dokumente

Aufgrund des größeren Displays ist der Tolino Epos etwas sperriger als die meisten anderen eBook Reader. Gegenüber dem Tolino Vision 4 HD ist der Tolino Epos zweieinhalb Zentimeter breiter, knapp fünf Zentimeter länger und spürbare 85 Gramm schwerer. Für einhändiges Lesen ist der Tolino Epos entsprechend nur für kurze Zeit zu gebrauchen; dafür muss natürlich weniger geblättert werden, und nativ großformatige (PDF-)Dokumente machen auf dem Gerät eine deutlich bessere Figur. Passend dazu stehen ganze 8 Gbyte Speicherplatz für eigene Inhalte bereit, doppelt so viel wie bei den sonstigen Tolino-Geräten. 

Der Tolino Epos kam im Oktober 2017 in den Handel, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 250 Euro. Wie bei Tolino üblich machen alle Partner (im Wesentlichen Thalia, Weltbild mit buecher.de, Hugendubel mit eBook.de sowie die Regionalketten Mayersche und Osiander) ihre eigenen Preise. Abhängig vom Kaufort variiert auch der voreingestellte eBook Shop. Weil sich das Sortiment bei den verschiedenen Partnern allerdings nur minimal unterscheidet und bei anderen Tolino-Partnern gekaufte eBooks über die Tolino-Funktion “Bibliotheksverknüpfung” ohnehin sehr unkompliziert aufs Gerät kommen, muss darauf bei der Kaufentscheidung aber keine Rücksicht genommen werden. 

Tolino Epos bei Thalia

Meldungen zum Tolino Epos

Tolino Epos – Datenblatt

ModellnameTolino Epos
Maße140 × 209 × 8,2 mm
Gewicht260g
Akkulaufzeit"Bis zu 4 Wochen"
Display7,8" E-Ink (Carta-Generation, 16 Graustufen, beleuchtet, Blaulichtfilter)
Touchja
Auflösung1872 x 1404px (300ppi)
CPU1 GHz
Speicher intern8 Gbyte SSD
Erweiterbar-
KonnektivitätUSB 2.0, WLAN
TextformateEPUB, PDF (je mit/ohne Adobe DRM), TXT
Bildformate-
Audioformate-
Release DOktober 2017
Farbenschwarz
Verkaufspreis (UVP)250 Euro

Tolino Epos- Media


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)