Skip to main content

eBook Tipps zum Wochenende

Das Wochenende verspricht Hochspannung zum Nulltarif, gleich zwei gut bewertete Regionalkrimis von renommierten Verlagen gibt es zum Wochenende für lau. Fußballfreunde können derweil bei einer eindrucksvollen Torwart-Biographie sparen, auch ein mehr als 800 Seiten starker farbenprächtiger historischer Roman ist günstig.

Unsere eBook Tipps (dreimal pro Woche) gibt es auch als personalisierte E-Mail. Wer alle oder keine Checkbox selektiert, bekommt sämtliche Titel, ansonsten die ausgewählten Genres.

Der Mann im schwarzen Anzug

130°

Der alte Gary erinnert sich an ein dramatisches Ereignis aus seiner Jugend: Beim Angeln tauchte auf einmal ein ganz in schwarz gekleideter Mann auf, der nach Schwefel roch und gelbe Krallen hatte. Der Mann behauptete, der Teufel persönlich zu sein, Garys Mutter sei gerade gestorben – und nun werde er den kleinen Jungen fressen. Die Kurzgeschichte wurde erstmalig im New Yorker abgedruckt und 1995 mit dem renommierten O.-Henry-Preis ausgezeichnet. Nun ist sie im Rahmen der King Story Selection erstmalig einzeln zu haben, und das gleich zu einem äußerst attraktiven Preis.

 

 

Die Zucht

130°

Als ob Hauptkommissar Henry Conroy mit einer neuen vorlauten Kollegin noch nicht genug um die Ohren hat, bekommt er auch noch einen Fall mutmaßlicher Kindesentführung auf den Tisch. Die Spur führt zu einer illegalen Hundezucht mit erheblichem Fleisch-Bedarf. “Spannender Thriller mit unterhaltsamem Ermittler-Duo und grausigen Horror-Elementen” (Amazon-Rezensent). Aktuell sehr gute 4,5/5 Sterne bei 70 Amazon-Rezensionen für die Geschichte eines der profiliertesten deutschen Thrill-Spezialisten.

Heimkehr

130°

Regionalkrimi aus dem österreichischen Vorarlberg. Dort wird ein Schriftsteller ermordet, und zwar nach seinem eigenen Skript. Die Familie scheint nicht allzu sehr zu trauern, aber weitere Hinweise sind rar. Keine leichte Aufgabe für Chefinspektor Anton ‘Tone’ Hagen. “Ein makellos konstruierter, hochintelligenter Kriminalroman – nüchtern, skeptisch, aber auch durchsetzt von romantischer Wehmut” (Amazon-Rezensentin).

Der Traumhüter

120°

Eindrucksvoller Fußballer-Biographie über den Torhüter Lars Leese, der mit 22 Jahren in der Kreisliga spielte, nach einem kometenhaften Aufstieg mit 28 plötzlich in der englischen Premier League sein Geld verdiente – und kurze Zeit später schon wieder in der Versenkung verschwunden war. Auf Papier gebracht von Ronald Reng, dem derzeit wohl besten deutschen Sport-Autoren (u.a. “Robert Enke: Ein allzu kurzes Leben”). Aktuell 4,7/5 Sterne bei 77 Amazon-Rezensionen.

Die Flucht

140°

Irgend etwas scheint mit dem mysteriösen John Smith nicht zu stimmen. Die 22-jährige Allison, von Natur aus eher schüchtern, kann ihrem Verlangen trotzdem nach einer Weile nicht mehr widerstehen. Als sie sein dunkles Geheimnis erfährt, ist es schon zu spät. “Der Charaktere, der Schreibstil – man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es fesselt geradezu, beflügelt die Neugier” (Amazon-Rezensentin).

Divinitas

120°

Halbelfen wie Fye werden vom Volk gleichermaßen gefürchtet wie verachtet, der König hat ihre Spezies fast komplett ausgelöscht. Fye hat überlebt und lebt weitgehend zurückgezogen, wird dann aber doch verhaftet. Kurz vor ihrer Hinrichtung erhält sie unerwartete Unterstützung. “Fantasy vom feinsten. Steigende Spannung, tolle Überraschungsmomente. Elfen, Gestaltswandler Liebe und Drama mit schönem Schluss. Gut zu lesen und unterhaltsam” (Amazon-Rezensentin).

Blut und Seide

120°

Spannender wie farbenprächtiger historischer Roman über das Leben im deutschen Reich des 13. Jahrhunderts. Bei einem brutalen Überfall verliert Simon von Monfort seine Eltern. Er wird aufgenommen beim besten Freund seines Vaters, einem Grafen – was dessen leiblichem Sohn überhaupt nicht passt. “Ein großartiger facettenreicher Roman über Macht, Verrat und Liebe” (Amazon-Rezensentin). Bislang herausragende 50x 5 Sterne, 6x 4 Sterne für die Geschichte.

Allgemeine Hinweise: Die eBook Tipps sind redaktionell ausgewählt. Werbliche Tipps sind bei uns klar gekennzeichnet, mit einem Sternchen (*) hinter einem Buchtitel beziehungsweise mit einem "SP" oder "Sponsored Post" hinter einem Beitragstitel. Der Preis im Artikel entspricht nicht dem Preis im Shop? In aller Regel hat der Händler dann das neue Aktionsangebot noch nicht eingepflegt (insbesondere Thalia braucht bisweilen einige Tage). Die meisten Angebote sind außerdem zeitlich befristet, weshalb der Artikel nicht zu lange "liegen gelassen" werden sollte.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*