Skip to main content

eBook Tipps zum Wochenende

Zum Wochenende gibt es einen interessanten Was-Wäre-Wenn-Thriller für lau, ebenso dramatische Endzeit-Unterhaltung. Für sehr kleines Geld ist derweil ein facettenreicher Südafrika-Krimi zu bekommen. Auch eine historische Romanze mit prominenten Protagonisten ist reduziert.

Unsere eBook Tipps (dreimal pro Woche) gibt es auch als personalisierte E-Mail. Wer alle oder keine Checkbox selektiert, bekommt sämtliche Titel, ansonsten die ausgewählten Genres.


-Reklame –

Spannende Krimis um mehr als 50 Prozent reduziert bei Topkrimi. Fitzek, Föhr & Co zum Schnäppchenpreis. Nicht verpassen!

Zu Topkrimi


Verbindung Y

PROMO

Als der Wissenschaftler Frank Sattler seinen neuen Job in einer Chemiefabrik im südafrikanischen Nelspruit antritt, merkt er schnell, dass hier etwas nicht stimmt. Ein Kollege wird bei einem vermeintlichen Unfall fast getötet, zwei weitere Menschen verschwinden. Sattler stellt Nachforschungen an, die sich bald als lebensbedrohlich herausstellen. "Tolle Charaktere und eine bis zum Schluss glaubwürdige Handlung. Südafrika und seine Kultur werden sehr überzeugend und stimmig vermittelt" (Amazon-Rezensent). Der facettenreiche Südafrika-Krimi ist aktuell zu einem tollen Aktionspreis erhältlich.

30 Sekunden zu spät

130°

Dieser Was-Wäre-Wenn-Roman besteht aus zwei Teilen. Nepo fährt mit seiner Freundin nach einem verwirrenden Besuch bei seinem Großvater an die Nordsee, wo er sie nach einem Spaziergang erstochen auffindet. Aber es hätte auch alles anders kommen können. "Ein Buch, bei dem der Leser mitdenken muss" (Amazon-Rezensent). Vorsicht, wohl nur sehr kurze Zeit kostenlos.

Devolution

160°

Noah weiß, er hat nur noch kurze Zeit zu leben – und der Rest der Menschheit auch, denn ein riesiger Asteroid rast auf die Erde zu. Zusammen mit seinen Freunden verbringt er in Konstanz die letzten Stunden vor dem Einschlag. "Intelligente Story, glaubwürdige Charaktere, klarer Schreibstil" (Amazon-Rezensent). Bislang Makellose 5x 5 Sterne, 2x 4 Sterne für den Endzeit-Thriller.

Endstation Donau

120°

Als Crew-Mitglieder verschwinden und vor dem Bullauge ihrer Kabine eine Leiche vorbei schwimmt, dämmert es Hobbydetektivin Katharina Kafka, dass es an ihrem neuen Arbeitsplatz, der MS Kaiserin Sisi, nicht ganz mit rechten Dingen zugeht. Offenbar sind nicht alle Kreuzfahrtpassagiere zum Vergnügen an Bord, und auch die Fracht ist teilweise ‘geschäftlicher’ Natur. Auf der Donau-Route von Rumänien nach Wien spitzen sich die Dinge zu. “Nicht nur ein spannender Krimi, sondern auch sehr witzig geschrieben” (Amazon-Rezensent).

Ein letzter Brief von dir

120°

Gerade als Orla einen Brief ihrer großen Liebe Sim öffnen will, erfährt sie durch einen Anruf, dass ihr Freund in London tot auf der Straße zusammengebrochen ist. Völlig aufgelöst reist Orla mit dem ungeöffneten Brief im Gepäck nach London – und erfährt dort viel Neues sowohl über Sim als auch über sich. "Toll und sehr emotional erzählt!" (Amazon-Rezensentin).

Die Schanin hat nur schwere Knochen!

120°

Anders als das Cover vermuten lässt alles andere als flacher Klamauk, sondern vielmehr mal unterhaltsame, mal berührende Einblicke in ganz reale deutsche Familienstrukturen. Die Autorin ist gelernte Psychologin und arbeitet als Sachverständige für Familiengerichte. “Mir hat das Buch sehr gefallen. Manchmal muss man den Kopf schütteln, manchmal lachen und manchmal könnte man heulen. Geschichten aus dem vollen Leben” (Amazon-Rezensentin).

Madame Picasso

150°

Die junge Polin Eva Gouel kommt 1911 nach Paris und verliebt sich dort in den aufstrebenden Maler Pablo Picasso. Eine Liebe mit gewaltigen Hindernissen, nicht zuletzt weil beide bereits Verehrer haben. "Leidenschaftlich und interessant" (Amazon-Rezensentin). Gute 4,3/5 Sterne bei 64 Amazon-Rezensionen für die halbbiographische historische Romanze.


Allgemeine Hinweise: Die eBook Tipps sind redaktionell ausgewählt. Werbliche Tipps sind bei uns klar gekennzeichnet, mit einem "Promo"-Vermerk unter einem Buchtitel. Der Preis im Artikel entspricht nicht dem Preis im Shop? In aller Regel hat der Händler dann das neue Aktionsangebot noch nicht eingepflegt (insbesondere Thalia braucht bisweilen einige Tage). Die meisten Angebote sind außerdem zeitlich befristet, weshalb der Artikel nicht zu lange "liegen gelassen" werden sollte.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*