Skip to main content

eBook Tipps zur Wochenmitte

Zur Wochenmitte gibt es das ergreifende Schicksal einer westafrikanischen Sklavin und regionale Krimi-Spannung im günstigen Doppelband. Eine temporeiche Liebesgeschichte auf der Pferderennbahn und ein düsterer Vampir-Fantasy-Roman laden außerdem zu kostenlosen Lesevergnügen ein.

Ab sofort gibt es unsere eBook Tipps (dreimal pro Woche) auch als personalisierte E-Mail. Wer alle oder keine Checkbox selektiert, bekommt sämtliche Titel, ansonsten die ausgewählten Genres.

Vergessen

100°

Alzheimer, Entführung, mysteriöse Morde – das alles beschäftigt Kommissarin Verena Irlenbusch während ihres packenden ersten Falles. Zu allem Übel bekommt sie dabei noch einen schlecht gelaunten Kollegen zur Seite gestellt. “Ein lesenswerter Krimi mit sehr menschlichen Kommissaren” (Amazon-Rezensent). Der ausgeprägte Blick ins Privatleben der Ermittler sorgt sowohl für Begeisterung, an ihm scheiden sich aber auch die Geister.

Wer schön sein will muss sterben

100°

Psychothriller mit Gänsehaut-Garantie. Nach einer wilden Partynacht erwacht eine Sechzehnjährige schwer verletzt im Krankenhaus. Angeblich soll sie Opfer eines Unfalls mit Fahrerflucht gewesen sein. Doch allmählich kehren ihre Erinnerungen zurück, und mit ihnen die bittere Erkenntnis: Jemand wollte sie töten. “Spannung bis zum Ende – Michele Jaffe versteht es, ihre Leser immer wieder aufs Glatteis zu führen, bis die verblüffende Lösung präsentiert wird” (Amazon-Rezensent).

Heimkehr

130°

Regionalkrimi aus dem österreichischen Vorarlberg. Dort wird ein Schriftsteller ermordet, und zwar nach seinem eigenen Skript. Die Familie scheint nicht allzu sehr zu trauern, aber weitere Hinweise sind rar. Keine leichte Aufgabe für Chefinspektor Anton ‘Tone’ Hagen. “Ein makellos konstruierter, hochintelligenter Kriminalroman – nüchtern, skeptisch, aber auch durchsetzt von romantischer Wehmut” (Amazon-Rezensentin).

Ich habe einen Namen

PROMO

Mitte des 18. Jahrhunderts wird die kleine Aminata entführt und als Sklavin aus Westafrika in die USA verschleppt. In den Wirren des Unabhängigkeitskriegs gelingt ihr die Flucht, von da an beginnt ihr Kampf für die Befreiung und Gleichberechtigung der Schwarzen. “Erschütternd, berührend, eindringlich, nachhallend” (Amazon-Rezensentin). Tolle 4,6/5 Sterne bei 108 Amazon-Rezensionen für die mitreißende Geschichte nach einer wahren Begebenheit, kurzzeitig stark reduziert.

Rennfieber

100°

Romantischer Rennbahn-Thriller um einen Ex-Jockey und seinen neuen Schützling. Nach einem schweren Reitunfall muss Spitzenjockey Tiger Burns die Steifel an den Nagel hängen und beschließt, sich fortan als Trainer zu versuchen. “Jedem, der spannende Unterhaltung, Pferde und den Rennsport liebt, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen” (Amazon-Rezensentin). Exklusiv bei Amazon erhältlich.

Der 21. Juli

100°

Historiker Christian von Ditfurth begeistert seine Leser mit gekonnten Neuerzählungen der deutschen Geschichte, die er durch Thriller-Elemente zu einem spannenden Leseerlebnis macht. Thema diesmal: Das Stauffenberg-Attentat auf Hitler und die Frage, was ein erfolgreicher Ausgang bedeutet hätte. “Christian von Ditfurth versteht sein Handwerk: Thriller, Historie, Alternate Reality bilden hier einen gekonnten Mix” (Amazon-Rezensent).

Die Rache des Bastards

100°

Düstere Vampir-Fantasy mit Bezug zu Vlad, dem Pfähler, der als ursprüngliche Inspiration zu Graf Dracula gilt. Zwei Brüder verlieben sich in die gleiche Frau, es kommt zu einem heftigen Streit, den die beiden auf dem Kriegsfeld austragen. “Das hab ich nicht erwartet: Eine so fesselnde Geschichte mit immer grausameren Höhepunkten und so tiefen Einblicken in das Seelenleben vom Protagonisten” (Amazon-Rezensentin).

Allgemeine Hinweise: Die eBook Tipps sind redaktionell ausgewählt. Werbliche Tipps sind bei uns klar gekennzeichnet, mit einem Sternchen (*) hinter einem Buchtitel beziehungsweise mit einem "SP" oder "Sponsored Post" hinter einem Beitragstitel. Der Preis im Artikel entspricht nicht dem Preis im Shop? In aller Regel hat der Händler dann das neue Aktionsangebot noch nicht eingepflegt (insbesondere Thalia braucht bisweilen einige Tage). Die meisten Angebote sind außerdem zeitlich befristet, weshalb der Artikel nicht zu lange "liegen gelassen" werden sollte.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*