Skip to main content

Amazon Ember: Neuer serifenloser Font für Kindle Oasis

8 Monate nach der Einführung des eigens für komfortableres E-Reading entwickelten Font Bookerly auf Kindle-Lesegeräten und -Apps legt Amazon nach. Wer mit der Serifenschrift Bookerly nichts angefangen kann, erhält jetzt eine serifenlose Alternative namens Ember. Sie debütiert auf dem Kindle Oasis, dem dafür ein anderer Font fehlt.

Bei der Verfügbarkeit seiner Fonts bleibt sich Amazon treu. Stand Bookerly anfänglich ausschließlich für Nutzer des damals neuen Kindle Paperwhite 3 zur Verfügung, ist Amazon Ember – Stand: jetzt – ausschließlich mit dem Kindle Oasis nutzbar. Dabei ist sein Betriebssystem auf dem Papier sogar veraltet: Auf unserem Testmuster des ab diesem Mittwoch offiziell erhältlichen Gerätes ist die Firmware-Version 5.7.1.1 vorinstalliert, Kindle Paperwhite und Kindle Voyage stehen bereits bei 5.7.4.

Kindle Oasis PW3

Amazon Ember wurde von der renommierten britischen Font-Schmiede Dalton Maag exklusiv für Amazon entwickelt, wie zuerst das Fachmagazin The Digital Reader berichtete. Anders als Bookerly ist Ember serifenlos, wirkt damit schnörkelloser und klarer. Im Vergleich passt bei Ember außerdem etwas mehr Text auf eine Seite. Ember soll mittels Firmware Update auch für ältere Kindle-Geräte verfügbar gemacht werden, über einen Zeitrahmen dazu schweigt sich Amazon aus.

Kindle Voyage mit Bookerly links, Kindle Oasis mit Ember rechts (beide unbeleuchtet)

Kindle Voyage mit Bookerly links, Kindle Oasis mit Ember rechts (beide unbeleuchtet)

Ein anderer Font fällt für Ember dem Rotstift zum Opfer. Zwei serifenlose Fonts (neben Ember auch Helvetica) sind genug, dachte sich wohl Amazon und entfernte “Futura” aus dem Gerätespeicher. Auf unserem Testmuster fehlt außerdem Open Dyslexic, eine für Legastheniker optimierte Schriftart. Das dürfte allerdings der Firmware-Version geschuldet sein – Open Dyslexic wurde erst vor zwei Monaten im Zuge der Firmware 5.7.2 eingeführt. Zumindest auf dem Papier ist der Kindle Oasis im Auslieferungszustand noch nicht so weit, Updates gibt es derzeit nicht.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Amazon Launches the White Kindle Paperwhite in China, Japan | The Digital Reader 26. April 2016 um 15:28

[…] last year Amazon quietly launched a white basic Kindle in China and Japan (and later, Europe) and now they're following suit with the Kindle […]

Antworten

Neue Kindle Firmware 5.8.7 bringt Fettschrift "Ember Bold" » lesen.net 2. Dezember 2016 um 13:40

[…] exklusiven Amazon-Schriftart, die erst vor wenigen Monaten zusammen mit dem Kindle Oasis eingeführt wurde. Es handelt sich um die erste reine Fettschrift für die eBook Reader der […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*