Skip to main content

eBook Reader & Tablets im Größenvergleich

2_28461-neofonie-wepad-vs-apple-ipad-vs-amazon-kindle-2-vs-samsung-e60-vs-sony-prs-300Wer sich aktuell nach einem digitalen Lesegerät umschaut, steht nicht nur funktional vor der Qual der Wahl. Auch bei den Dimensionen ist eine Entscheidung zu treffen: Eine ganze Reihe verschiedener Formfaktoren vom Taschen-Reader bis hin zum Zeitungslesegerät konkurrieren um die Gunst der Anwender. Dabei beweist ein Größenvergleich von Vertretern der unterschiedlichen Geräteklassen, dass man sich bei der Auswahl nicht nur an der Bildschirmdiagonalen orientieren sollte.

Wir haben das Visualisierungstool sizeasy.com mit den Maßdaten verschiedener Devices aus unserer eBook Reader/Tablet Datenbank (rechte Spalte) gefüttert. In einem ersten Vergleich standen sich die beiden momentan vieldiskutierten Tablets von Apple (iPad) und Neofonie (Wepad) mit zwei dedizierten Lesegeräten der 6″ Klasse (Kindle 2, Samsung E60) sowie dem Fünf-Zoller Sony Reader Pocket Edition gegenüber.

28461-neofonie-wepad-vs-apple-ipad-vs-amazon-kindle-2-vs-samsung-e60-vs-sony-prs-300Wenig überraschend nimmt das Neofonie Wepad den meisten Raum ein, wofür das LCD-Display mit 11,6″ Bildschirmdiagonale verantwortlich ist. Allerdings äußert sich der Unterschied zum Apple iPad (9,7″) nur in der Länge, wo das Wepad rund vier Zentimeter „übersteht“: Die Devices sind exakt gleich breit. Beide Tablets stellen vertikal 768px dar, das Wepad punktet hier nur durch mehr Platz in der Horizontalen (1366px zu 1024px) – von einer solchen 16:9 Anzeige profitieren vor allem Filme und Fotos, während Bücher und Periodika nativ eher für ein gestauchtes Display a là iPad optimiert sind. Der zusätzliche Platz auf dem Wepad-Display lässt sich aber natürlich auch bei Textformaten nutzbar machen, etwa für eine doppelseitige Darstellung von eBooks.

Die dedizierten eBook Reader fallen naturgemäß deutlich kleiner aus, wobei es aber auch hier erstaunliche Unterschiede gibt. So haben Sony Reader Pocket Edition und Samsung E60 trotz unterschiedlicher Bildschirmdiagonale fast den gleichen Fußabdruck, während der Amazon Kindle 2 deutlich raumgreifender ausfällt.

samsung-e60-3Verantwortlich dafür sind die verschiedenen Bedienkonzepte: Beim Samsung E60 (inzwischen übrigens auch mit einer Produktseite auf samsung.de präsent) verschwinden die Navigationselemente via Slidermechanismus unter dem Display, während beim Amazon Kindle 2 eine vollwertige QWERTY-Tastatur unter dem E-Ink Panel thront. In der Konsequenz fällt der Samsung-Reader um einiges dicker aus: 5mm beträgt hier die Differenz, gegenüber der Sony Reader Pocket Edition ist der E60 sogar mehr als 3x so tief.

1_28463-notion-ink-adam-vs-kindle-dxAnalog dazu gibt es auch bei großformatigen Lesegeräten erhebliche Unterschiede. So haben Amazon Kindle DX und das Notion Ink Adam zwar beide einen Bildschirm mit 25cm im Durchmesser, der Amazon-Reader ist aufgrund etlicher seitlicher Bedienelemente plus haptischem Keyboard aber sowohl breiter als auch höher als der erste Device mit Pixel Qi Display. Wie schon angemerkt kommen auf den Riesen-Reader von Amazon (und andere Vertreter dieser Produktklasse) schwere Zeiten zu: Gerade zu Tablets mit Dual Mode Displays können sich großformatige Lesegeräte kaum positiv differenzieren, haben zudem bei multimedialen und/oder farbigen Inhalten (noch) klar das Nachsehen.

Interessierte sollten bei der Reader-Wahl auf jeden Fall die Abmessungen der verschiedenen Lesegeräte im Auge haben und auch hier vergleichen. Das ist umso wichtiger, weil die meisten Lesegeräte (etwa von Amazon und Pocketbook) nicht im stationären Handel bzw. nur bei verschiedenen Händlern zu haben sind und eine direkte Gegenüberstellung dadurch häufig nicht möglich ist.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Scheich Xodox 14. April 2010 um 15:56

Ich habe mir vor einiger Zeit auch mal Gedanken zur Größe gemacht, weil ich mir nie vorstellen konnte wie groß die Reader im Vergleich sind bzw. wie sich diese Größe wohl in der Hand anfühlt. Also habe ich etwas gebastelt und hier eine Größenübersicht gemacht: http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=73500
Und hier gibt es noch eine Word-Datei mit Readern in Originalgröße. Ausdrucken, ausschneiden und dann kann man die Größen „in echt“ vergleichen: http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=76931

Antworten

Micro M 15. April 2010 um 08:38

Ist eine gute Idee – Ich hatte mir ebenfalls (mit Corel Draw) Reader, bei denen ich mir vorstellen konnte das ich sie mir vielleicht kaufen würde, nachgezeichnet und in Originalgröße ausgedruckt und ausgeschnitten um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie groß die wirklich sind. Leider hat man ja (außer auf der Cebit)keine Möglichkeit, sich die Dinger mal im Original anzuschauen. (Sony’s vielleicht ausgenommen)

Antworten

Sam 15. April 2010 um 14:36

Ich lese nun seit über 2 Monaten auf dem IREX DR 800 S und seit einigen Tagen habe ich die neue Firmware (noch Beta) installiert. Es ist nun einfach möglich ein PDF so zu zoomen, dass es den ganzen Bildschirm füllt (Zoom bleibt beim Seitenwechsel und auch nach verlassen des Dokuments bestehen), quasi ohne Rand – was aber auch nicht nötig ist da das Gerät selber ja einen 1 bis 1.5 cm breiten Rand aufweist. In dieser Grösse sind sämtliche pdfs (auch A4) problemlos zu lesen.
Die Seitenverhältnisse des Bildschirms entsprechen mit 12:16 (cm) zimelich genau denen des bedruckten Teils einer A4 Seite. Somit sind die 8.1 Zoll sehr gut verteilt und dank dem schmalen Rand bleibt das Gerät äusserst handlich.
Ich kanns also – vor allem für pdf-leser – sehr empfehlen.

Antworten

Amy 23. April 2010 um 05:50

Ich habe mir vor einiger Zeit auch mal Gedanken zur Größe gemacht, weil ich mir nie vorstellen konnte wie groß die Reader im Vergleich sind bzw. wie sich diese Größe wohl in der Hand anfühlt. Also habe ich etwas gebastelt und hier eine Größenübersicht gemacht: http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=73500
Und hier gibt es noch eine Word-Datei mit Readern in Originalgröße. Ausdrucken, ausschneiden und dann kann man die Größen „in echt“ vergleichen: http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=76931

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*