Skip to main content

Entourage Edge (Dual Screen Reader) im Video

angle_1Alles in Einem: Das Entourage eDGe will gleichzeitig Netbook, digitaler Notizblock, Audio-/Video-Recorder, Mediaplayer und eBook Reader sein. Und weil solche Funktionalitäten noch nicht in einem Bildschirm vereinbar sind, labelt der US-Hersteller den Entourage eDGe auch gleich noch als “weltweit erstes Dualbook”.

Der Device kommt entsprechend mit zwei Bildschirmen daher, die in Buchform miteinander verknüpft snd. Anders als beim ähnlich konzipierten Microsoft Courtier kommt dabei neben einem 10,1″ LCD-Display aber auch noch ein E-Ink Display mit beeindruckenden 9,7″ Bildschirmdiagonale (wie Amazon Kindle DX) zum Einsatz, so dass beim Entourage eDGe durchaus von einem dedizierten Lesegerät zu sprechen ist.

blue_closedepub- und pdf-Support sind entsprechend obligatorisch, auf der Herstellerseite ging Mitte November sogar bereits ein Content-Store mit unter anderem mehr als eine Million Google Books online. Die Verbindung erfolgt via WLAN, in künftigen Gerätegenerationen sollen auch 3G-Module integriert sein. Als Betriebssystem kommt (wie auch beim B&N Nook) ein angepasstes Google Android zum Einsatz.

Bei rund 1,3kg Gewicht ist der Entourage Edge sicherlich kein Überall-Reader wie (20x leichtere) Fünf-Zoller a là Cybook Opus, fällt mit 490 US-Dollar (330 Euro + Steuer) auch recht kostspielig aus. In Konkurrenz steht das Dualbook dabei nicht nur mit dedizierten eReadern, sondern auch mit deutlich leistungsfähigeren Netbooks.

Mit seinen aktuellen Dimensionen (nicht zuletzt aufgrund üppigem Trauerrand um die Displays) dürfte der Entourage eDGe – Verkaufsstart im Februar 2010 – nicht mehr als eine Randnotiz in der Geschichte des digitalen Lesens werden. Sowohl doppelt funktionale Displays wie von PixelQi als auch  reaktionsschnelle farbige E-Paper bringen ungleich überzeugendere Usability-Lösungen mit. Nichts desto trotz sehenswert ist ein frisches Demonstrationsvideo der Kollegen von Netbooknews, in dem das durchaus durchdachte Bedienkonzept (Navigieren rechs, lesen links) zur Schau gestellt wird.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


CES Nachlese: Mirasol, MSI, Alex Reader, … » eReader » lesen.net 11. Januar 2010 um 21:06

[…] ähnlich konzipierte Entourage Edge – hier ausführlich vorgestellt – wird vom Hersteller primär als elektronisches Lesegerät gesehen. […]


Neue eBook Reader für Kinder » eReader » lesen.net 19. Februar 2010 um 19:37

[…] Fisher-Price/Mattel hintanstehen: Der Fisher-Price iXL erinnert optisch ein bisschen an den Entourage Edge oder auch den Nintendo DS, bringt aber im Gegensatz zu diesen Geräten nur ein einziges […]


MSI Dual Book in Aktion » eReader » lesen.net 7. März 2010 um 12:50

[…] interessante Konzeptstudie, allerdings in der gezeigten Form kaum praxistauglich. Hybrids wie der Entourage eDGe (mit stromsparendem und augenfreundlichen E-Ink Display neben einem LCD-Panel) erscheinen die […]


YotaPhone: Erstes E-Paper-Smartphone geht in Serienproduktion » eReader » lesen.net 20. Februar 2013 um 11:02

[…] YotaPhone auf jeden Fall einen Versuch wert. Den Dual-Screen-Ansatz kennt man aus der Tablet-Welt (Entourage eDGe), häufiger las und sah man in den letzten Jahren allerdings Dual-Mode-Displays (etwa von Pixel Qi) […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*