Skip to main content

Google Nexus 6: Erstes Smartphone im eBook-Reader-Format

Der Trend zu immer größeren Smartphones hat am gestrigen Mittwochabend seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Das neue Android-Flaggschiff Google Nexus 6 ist für Google ein ganz normales Smartphone, die Bildschirmgröße entspricht aber der eines eBook Reader. Die Grenze zwischen Smartphone und „Phablet“ verwischt, für kleinere Tablets wird es eng.

Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6: Die Zahlen geben die Modellgeneration der Smartphone-Reihe von Google an, aber auch die Bildschirmgröße. Das neue Google Nexus 6 hat ein 5,96”-Display. Auf dieser Fläche werden unglaubliche 1.440×2.560px angezeigt, mehr als auf vielen 24-27″-Monitoren. Die Pixeldichte beträgt 493px, dagegen wirkt selbst das HD-Lesegerät Kindle Voyage grobkörnig – allerdings nur auf dem Papier, in der Praxis wirkt sich das Plus an Schärfe wenig aus.

Das Nexus 6 bringt 184 Gramm auf die Waage, ähnlich viel wie vergleichbar große eBook Reader. Die Akkulaufzeit im Mischbetrieb ist mit 9,5-10h angegeben, das Smartphone wird wohl mindestens jeden zweiten Abend an die Steckdose müssen. Die restlichen Spezifikationen – von Quad-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 805) über 13-Megapixel-Kamera mit 4K-Video-Funktion bis hin zu allerlei Sensoren-  machen dem Flaggschiff-Status alle Ehre.

Das Google Nexus 6 wird ab November erhältlich sein und soll in Deutschland ohne Vertrag und mit 32 Gbyte Speicherplatz 569 Euro kosten. Es wird als erstes Smartphone die neue Android-Version 5.0 Lollipop als Betriebssystem nutzen, für die jüngeren Oberklasse-Smartphones dürfte es in den nächsten Monaten Updates geben.

Google Nexus Tablet jetzt mit 9″ statt 7″/10″

Google Nexus 9

Google Nexus 9

Neben dem Google Nexus 6 hat Google am gestrigen Mittwochabend auch noch ein Tablet vorgestellt. Das Google Nexus 9 verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 9″ (2048x1536px) und bringt 425g in der WLAN-Version auf die Waage, 436g sind es mit Mobilfunkmodul. Es löst sowohl das Google Nexus 7 als auch das Google Nexus 10 ab, wie die Tolino-Allianz macht Google aus zwei Tablet-Linien eine. Während das Smartphone von Lenovo gefertigt wird, zeichnet sich für das Tablet HTC verantwortlich. Es ist ab November erhältlich und wird in Deutschland mit 16 Gbyte Flash-Speicher (nicht erweiterbar) 399 Euro kosten. Damit liegt es rund 80 Euro unter dem direkten Rivalen iPad Air. Auch das Google Nexus 9 kommt ab Werk mit Android 5.0.

Sargnagel für Phablets und Mini-Tablets, …

Bemerkenswert macht das Google Nexus 6, dass es von Google ganz klar als „Für-Alle-Smartphone“ positioniert ist. Apple hat sich das nicht getraut: Dem iPhone 6 Plus (das mit 5,5″ Bildschirmdiagonale noch ein gutes Stück kleiner ist als das Nexus 6) wurde bei der Vorstellung im vergangenen Monat noch ein kleinerer Modellbruder, das iPhone 6, zur Seite gestellt.

Die Geräteklasse der „Phablets“, begründet vom vor drei Jahren erschienenen Samsung Galaxy Note, löst sich mit dem Trend zu größeren Standard-Smartphones immer mehr auf. Über dem Google Nexus 6 ist eigentlich klein Platz mehr für Geräte mit Telefonie-Funktion. Auch für kleinere Tablets wird es eng, nicht ohne Grund misst das neue Nexus Tablet 9″ statt bislang 7″ in der Diagonalen.

…attraktiv für Gelegenheits-Leser

Klar ist aber auch: Mit einem 6″ Smartphone in der Tasche, zumal noch mit einem so hochauflösenden wie dem Nexus 6, schwindet der Bedarf an einem dedizierten Lesegerät. eBook Reader bieten aufgrund ihrer E-Ink-Panels immer noch die bessere Lesequalität, sind ausdauernder und wesentlich günstiger – selbst der Kindle Voyage kostet gerade einmal ein Drittel des Nexus 6 -, können aber eben nur Text-Anzeige. Wer nur gelegentlich zum eBook greift, wird unterwegs sicherlich immer mehr auf dem Smartphone schmökern.

Der eBook Reader wird damit erwartungsgemäß immer mehr zum Gerät für Viel-Leser und für besondere Anwendungsfälle (Lesen im Bett, im Urlaub). Auf Smartphones und Tablets werden es eBooks freilich nicht einfacher haben, konkurrieren sie in den App Stores doch mit zahlreichen alternativen Unterhaltungsmedien.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Warum Autoren ganze Romane auf ihren Smartphones schreiben – schreiben.netschreiben.net 16. Oktober 2014 um 18:35

[…] Smartphones mit immer größeren Bildschirmdiagonalen getreten. Am gestrigen Mittwochabend hat Google sein Nexus 6 vorgestellt, ein Immer-Dabei-Smartphone mit 6″ Display. Die Bildschirmtastaturen so großer Geräte sind […]

Antworten

Tablet Markt stagniert, Amazon-Fire-Verkäufe brechen ein » lesen.net 3. Februar 2015 um 15:04

[…] schrumpft. Wesentliche Gründe: Innovationsarmut bei neuen Modellen und die Beliebtheit immer größerer Smartphones, die insbesondere den Mini-Tablets das Wasser abgraben. Für 2015 erwartet IDC trotz des […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*