Skip to main content

Jeff Bezos: Neuer Premium-Kindle nächste Woche

Völlig unerwartet hat Amazon-Chef Jeff Bezos am gestrigen Montag einen neuen Kindle angekündigt. Es handele sich um das neue Top-Modell der Produktpalette, die offizielle Vorstellung erfolgt schon kommende Woche. Überraschend ist auch der Weg der Verlautbarung.

Vor-Vorankündigungen eher aus Versehen

Kindle Voyage

Kindle Voyage

In der Vergangenheit gab es im Vorfeld der Ankündigung von Amazon-Produkten allenfalls Gerüchte und versehentlich an die Oberfläche gesickerte Informationen. Klassiker sind hier zu früh live geschaltete Produktseiten und neue Zubehörprodukte für die noch nicht veröffentlichten Geräte. Auf Händler-Seite herrscht im Vorfeld aber gewöhnlich absolutes Stillschweigen in Form von „kein Kommentar“ – verständlich, will man doch nicht der offiziellen Präsentation vorweg greifen.

Genau das hat nun Jeff Bezos persönlich gemacht, wenngleich auch „nur“ in Form einer Vor-Vorankündigung. Über den Kurznachrichtendienst Twitter, den der Amazon-Chef eher sporadisch und vor allem für Neues aus seinem Raketenlabor nutzt, kündigte Bezos unvermittelt die achte Kindle-Generation an.

Die Vorstellung des neuen Top-Modell der Kindle-Familie erfolge kommende Woche, erklärte Bezos. Dann werde es auch weitere Details über den „Top of the line“ Verweis hinaus geben. In den nächsten Tagen darf (und wird) also munter gerätselt werden, was das schon Ende 2015 erwartete mutmaßliche Nachfolgemodell des Kindle Voyage an Bord haben wird.

Größer, klangvoll, farbig?

Liquavista-Panel

Liquavista-Panel

Das Fachblog The Digital Reader spekuliert über ein beigelegtes Leder-Cover mit integriertem Akku, über den das Gerät aufgeladen wird. Ein solches Cover verkauft etwa Apple für sein iPhone, bei dem die Akkulaufzeit gleichwohl ein weitaus kritischer Faktor ist als bei gewöhnlich eher genügsamen eBook Readern. An Funktechniken sollen Gerüchten zufolge neben WLAN und 3G auch Bluetooth integriert sein – wofür, bleibt offen.

Und sonst? Naheliegend wäre ein größerer Formfaktor und Wasser- und Staubschutz, ebenso eine Wiedereinführung der inzwischen weit entwickelten Text-to-Speech-Funktion zum Vorlesen des angezeigten Textes. Ein größerer Sprung wäre ein Wechsel der Bildschirmtechnik weg von E-Ink hin zu einem farbigen Liquavista-Panel des 2013 von Amazon übernommenen Displayspezialisten. Das wird aber nur passieren, wenn das Kontrastverhältnis auf einem Niveau mit den besten Graustufendisplays ist – in der Vergangenheit war das nicht annähernd der Fall.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Neuer Premium-Kindle soll Solar-Hülle haben, weiteres Mittelklasse-Gerät am Horizont » lesen.net 6. April 2016 um 12:11

[…] nach der Ankündigung von Jeff Bezos, Amazon werde kommende Woche einen neuen Premium-Kindle vorstellen, gibt es erste […]

Antworten

Kindle Oasis: 131-Gramm-Luxuslesegerät – ab 290 Euro » lesen.net 13. April 2016 um 15:00

[…] vorige Woche bereits von Amazon-Chef Jeff Bezos angekündigte neue eBook Reader der Spitzenklasse heißt Kindle Oasis. Das Gerät wird inklusive einem […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*