Skip to main content

Kindle Oasis und Tolino Vision 3 HD im Vergleich [+ Video]

Kindle Oasis und Tolino Vision 3 HD sind die jeweiligen Flaggschiffe der beiden großen E-Reading-Plattformen in Deutschland. Beim Blick aufs Datenblatt gibt es viele Gemeinsamkeiten, trotzdem will Amazon satte 130 Euro mehr für sein Top-Modell als Thalia, Weltbild & Co. für das ihre. Zurecht?

Beide eBook Reader haben eine durchgehende Frontverglasung über einem technisch identischen E-Ink-Carta-HD-Panel, und beide Lesegeräte bieten ihrem Nutzer eine alternative Blätteroption zum Wischen/Tappen auf dem Touchscreen. Der Kindle Oasis hat zwei mechanische Blättertasten auf einer Seite, beim Tolino Vision 3 HD kann mittels Klopfen auf die Rückseite geblättert werden (“tap2flip”). Welche Blätteroption präferiert wird, hängt naturgemäß vom individuellen Leseverhalten ab. Die konventionellere Implementierung des Kindle Oasis erscheint aber deutlich praxistauglicher, dürfte häufiger genutzt werden und damit auch den größeren Mehrwert darstellen.

Design trifft auf Praxistauglichkeit

So konventionell die Blättertasten beim Kindle Oasis implementiert sind, so unkonventionell ist das gesamte restliche Gerät. Mit 131 Gramm ist der Oasis selbst im Vergleich zum alles andere als klobigen Tolino Vision 3 HD (174g) ein echtes Federgewicht, außerdem gute 2cm kürzer und stellenweise einen halben Zentimeter dünner. Amazon erreicht diese Werte im Wesentlichen durch eine Auslagerung eines Großteils der Akkulaufzeit in die zum Lieferumfang gehörende Echtleder-Hülle.

kindle oasis tolino vision 3 hd 1

Hinter dem Display ist der Kindle Oasis extrem dünn, vielleicht sogar schon zu dünn. Der Tolino Vision 3 HD liegt mit seiner gummierten Rückseite jedenfalls merklich satter und vertrauenserweckender gerade in großen Händen. A propos vertrauenserweckend: Der Tolino Vision 3 HD ist wasserdicht, was ab einem gewissen Preisniveau doch schon beruhigend wirken kann. Amazon sieht das anders.

Die Kernkomponente jedes dedizierten Lesegerätes ist sein Display, und hier spielt der Kindle Oasis seine Stärken aus. Trotz nominell gleichem Panel ist die Anzeigequalität des Kindle Oasis deutlich besser als die des Tolino Vision 3 HD: Text ist dunkler,  die Ausleuchtung heller und neutraler. Natürlich gemäß dem Fall, man erwischt keines der offensichtlich derzeit noch zahlreichen Oasis-Mängelexemplare.

Die Vorteile und Nachteile der beiden eBook Reader in Kürze, absteigend sortiert nach Wichtigkeit aus unserer Sicht.

Kindle Oasis (Note 1,4 im Einzeltest, 04/2016)

  • deutlich bessere Anzeigequalität
  • bessere zusätzliche Blätteroption
  • ohne Hülle extrem leicht, mit Hülle sehr ausdauernd
  • Aufsehen erregender und trotzdem durchdachter Formfaktor (angenehm breite Daumenablage, Schwerpunkt nah an der Griffhand)
  • intuitivere Firmware, mehr Leseoptionen (WordWise, X-Ray, Social Reading,…) und Zusatzdienste (Leihbücherei, Kindle Unlimited, …)
  • besseres App-Ökosystem, bessere Vernetzung innerhalb der Plattform
  • zahlreiche exklusive Self-Publisher-Titel
  • optional mit Mobilfunkmodul (3G)
  • größere Auswahl und sehr gute Preise für englischsprachige eBooks

Tolino Vision 3 HD (Note 1,4 im Einzeltest, 10/2015)

  • 130 Euro (!) günstiger
  • “nackt” deutlich längere Akkulaufzeit, damit gedankenloseres Lesevergnüngen
  • weniger enge Bindung an Plattform durch Adobe Kopierschutz
  • bessere Griffigkeit für größere Hände
  • wasserdicht & staubgeschützt
  • Nutzung von eBook-Verleih der öffentlichen Bibliotheken möglich (Onleihe)

Kindle Oasis vs. Tolino Vision 3 HD: Video-Vergleich

Der Kindle Oasis ist ein einzigartiger eBook Reader, das wird auch im Vergleich mit dem Tolino-Flaggschiff Vision 3 HD deutlich. Mit der besseren Anzeigequalität und der praxisnäheren zusätzlichen Blätter-Option holt sich der Kindle Oasis zwar relativ unbeschwert den Sieg in diesem aufgrund der Preisdifferenz etwas unfairen Vergleich. Aber auch ohne Berücksichtigung von Preisunterschied, der viel beschworenen Offenheit und emotionaler Erwägungen (deutschen Buchhandel statt Ausbeuter-Datenkrake Amazon unterstützen) kann der Tolino Vision 3 HD Argumente für sich auf der Haben-Seite verbuchen.

Der Tolino ist im Vergleich zweifelsohne der komplettere und alltagstauglichere eBook Reader. Sommerliches Beispiel “Ausflug an den Baggersee”: Der Tolino Vision 3 HD bringt “nackt” mehr als genug Akkulaufzeit für den Tag mit, um Wasserspritzer (oder sogar ein Abtauchen) muss man sich keine Gedanken machen. Und einTotalverlust wäre zwar ärgerlich, täte aber weniger weh als beim fast doppelt so teuren Kindle Oasis, der ohne Hülle eine schlichtweg ungenügende Akkulaufzeit hat (3-5 Stunden) und zwar einen hochwertig verarbeiteten, allerdings nicht gerade robusten Eindruck macht.

Nicht abzusprechen ist dem Kindle Oasis gleichwohl ein Gadget-Faktor, wie ihn wohl noch kein dediziertes Lesegerät mitbrachte. Und in diesem Licht ist die Alltagstauglichkeit durchaus ausreichend und die Anzeigequalität ohnehin über jeden Zweifel erhaben.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Michaels Links der Woche – genussgeeks 19. Juni 2016 um 17:10

[…] Kindle Oasis und Tolino Vision 3 HD im Vergleich [+ Video] Kindle Oasis und Tolino Vision 3 HD im Vergleich [+ Video] via Instapaper http://ift.tt/1WlnwGE […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*