Skip to main content

Kindle Paperwhite Hüllen: Die Richtige für jeden Geschmack

Bunt oder dezent, Leder oder Neopren, zum Reinschieben, Festklemmen oder Einspannen – wer auf der Suche nach der richtigen Hülle für seinen Kindle Paperwhite ist, muss viele Entscheidungen treffen. Wir helfen dabei und geben einen Überblick über die wichtigsten Kategorien und beliebtesten Produkte.

Eine der ersten zu treffenden Entscheidungen ist, ob man eine Hülle möchte, die man lange und für eventuell mehrere Geräte-Generationen nutzen möchte, oder ob man lieber zur spezialisierten Hülle mit der perfekten Passform für ein bestimmtes Gerät greift. Die Grundlage vieler neuer Cover bildet eine Schale aus Plastik oder Gummi, in der der eBook Reader bombenfest sitzt – aber meistens auch nur in diesem Modell und oft auf fast unwiderruflich. Wer mehr Flexibilität möchte, sollte lieber zu einer anderen Variante greifen und ein Auge auf die Produktbeschreibung haben.

Generell gilt beim Kauf eine eBook-Reader-Hülle: Wer länger Freude haben will, sollte nicht zu geizig sein. Es gibt zwar viele günstige Alternativen zur originalen Kindle-Paperwhite-Hülle von Amazon, der Preis entsteht aber meistens durch schlechtere Qualität und Verarbeitung. Hier hilft ein Blick auf die Bewertungen anderer Nutzer, um zu entscheiden, ob sich der Kauf lohnt oder nicht.

Sleepcover

Sleepcover gibt es erst seit kurzem, dennoch sind sie mittlerweile fast zum Standard geworden. In die als Sleepcover bezeichneten Hüllen ist ein kleiner Magnet eingearbeitet. Dieser Magnet sorgt dafür, dass der eBook Reader beim Zuklappen des Hüllen-Deckels automatisch in den Ruhemodus geht und beim Aufmachen sofort wieder “aufwacht”. Sleepcover sind besonders praktisch für alle, die immer und überall unkompliziert lesen wollen. Die Geräte sind – wenn auch nicht rundum – meist sehr gut geschützt, sodass beim Transport in der Tasche keine Kratzer entstehen und auch leichte Stöße dem eBook Reader nichts anhaben können. Wegen des Magneten sollte man jedoch aufpassen, keine Karten mit Magnetstreifen in unmittelbarer Nähe aufzubewahren.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 12.43.01 Amazon-Originalhülle

29,99 Euro, 132g, 7 Farben, 4,7/5 Sternen bei 4680 Amazon-Bewertungen

Entgegen der Produktbeschreibung von Amazon ist die Lederhülle für den Paperwhite nicht die Leichteste, sondern die Schwerste der möglichen Optionen. Trotz ihres großen Gewichts und des stolzen Preises ist die Hülle dennoch die beliebteste. Das ist vor allem auf ihre gute Qualität zurückzuführen. Der eBook Reader sitzt fest in einem passgenauen, stabilen Gummi-Rahmen, der Einband der Hülle ist aus wattiertem Echtleder und hervorragend verarbeitet. Die Schale für den Kindle Paperwhite kommt in der jeweils zum Umschlag passenden Farbe, was bedeutet, dass ein etwa 3mm breiter, farbiger Rand sichtbar bleibt, an dem man sich nicht stören sollte. Dafür müssen keine störenden Bänder über die Ecken gespannt werden, und im Vergleich zu anderen Hüllen-Arten ist der Rand in der Tat minimal.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 13.40.42Inateck

13,99 Euro, 104g, 5 Farben, 4,6/5 Sternen bei 262 Amazon-Bewertungen

Eine günstige, leichte und beliebte Alternative zum Original. Das Cover ist aus Kunstleder, das innen angeraut ist. Das Design ist schlicht und der günstige Preis ist der Hülle nicht auf den ersten Blick anzusehen. Der Magnet-Verschluss ist nicht allzu stark, reicht aber, um ungewolltes Aufgehen zu verhindern.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 14.04.07iHarbort

12,90 Euro, 112g, 8 Farben (+ eine Echtleder-Varainte für 19,90 Euro), 4,2/5 Sternen bei 185 Amazon-Bewertungen

Ebenfalls eine gute und günstige Kopie des Originals gibt es von iHarbort. Die feste Schale für den eBook Reader gibt es hier, je nach Farbvariante in weiß oder in schwarz. Das Obermaterial ist wattiertes Kunstleder. Hier stimmt in jedem Fall das Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine allzu lange Lebensdauer ist je nach Beanspruchung aber nicht zu erwarten.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 14.52.43ForeFront

9,49 Euro, 100g, 5 Farben, 4,6/5 Sternen bei 320 Amazon-Bewertungen

Eine günstige Variante ohne Gummi- oder Platik-Schale gibt es von ForeFront. Hier wird der eBook Reader seitlich in den Lederrahmen geschoben. Das hat natürlich zur Folge, dass ein relativ breiter, farbiger Rand um den Bildschirm bleibt. Dafür verfügt das Case über ein Kartensteckfach und eine Schlaufe für einen Touch-Pen.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.00.43Igadgitz

32,99 Euro, 141g, 9 Farben/Designs, 4,5/5 Sternen bei 109 Amazon-Bewertungen

Der Multifunktionalist unter den Paperwhite-Hüllen. Es sind sowohl ein Ständer als auch eine Schlaufe zur Befestigung an der Hand dabei, um einen hohen Lesekomfort zu ermöglichen. Allerdings gehen die Meinungen zur Qualität in den Bewertungen doch stark auseinander.

Klassische Hüllen

Die klassischen Leder-Hüllen für eBook Reader unterscheiden sich optisch wenig von den Sleepcovern, ihnen fehlt lediglich deren Funktion. Die Hüllen dienen vor allem dem Schutz des eBook Readers während des Transportes und des Lesens, da das Gerät zum Lesen nicht aus der Hülle genommen werden muss.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 13.52.33Marware Atlas

19,99 Euro, 118g, 5 Farben, 4,3/5 Sternen bei 335 Amazon-Bewertungen

Der Clou an dieser Cover-Variante ist die innen im Deckeln gelegenen Handschlaufe, die das Lesen mit einer Hand erleichtern beziehungsweise sicherer machen soll. Die Hülle besteht aus robustem Kunstleder und wird mit einem Gummiband geschlossen. Der eBook Reader wird ebenfalls mit Hilfe von Gummibändern befestigt. In den Rezensionen wird die generelle Produktqualität und Verarbeitung meist als positiv hervorgehoben, es gibt aber auch Ausreißer.

Buchcover

Schon seit längerem gibt es Hüllen für eBook Reader, die dem klassischen Hardcover-Buch nachempfunden beziehungsweise aus alten Umschlägen gefertigt werden. Da die meisten eBook-Reader-Nutzer Vielleser und damit wohl Buchliebhaber sind, sind diese Hüllen trotz ihrer meistens geringen Schutzfunktion recht beliebt. Hier spielt neben der Optik das haptische Erlebnis eine große Rolle. Der Leser hat trotz Verwendung eines eBook Reader das Buch-in-der-Hand-Gefühl.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.24.14Klever Case

ca. 37 Euro, 100g, diverse Varinaten, 4,8/5 Sternen bei 4 Amazon-Bewertungen

Eher wenig Funktionalität, was den Schutz angeht – bei den Klever-Case-Hüllen steht die Ästhetik ganz oben. Die Hüllen sind klassischen Buchcovern nachempfunden und werden in einer britischen Buchdruckerei in Handarbeit hergestellt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Buchcover-Hüllen verfügen sie außerdem über eine feste Schale als Halterung für den eBook Reader. Trotzdem kostet der relativ hohe Preis doch etwas Überwindung.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 14.22.41Caseable

29,99 Euro, 122g, 15 Designs, 4,4/5 Sternen bei 56 Amazon-Bewertungen

Funktionell der Klassiker analog zum Buchumschlag, aber durch die vielen bunten Designs etwas besonderes. Durch eine Neopren-Polsterung wird das Gerät vor Stößen und Kratzern geschützt. Der eBook Reader wird mit elastischen Bändern in der Hülle befestigt und bleibt so immer an Ort und Stelle. Allerdings sollte man bedenken, dass die Seiten des Gerätes weiterhin offen liegen, also nicht geschützt sind. Die Fotodrucke auf Vorder- und Rückseite machen das Cover zu einem absoluten Hingucker. Deshalb ist es eher was für Individualisten und Design-Fans, nicht für Viel-leser, die den eBook Reader immer und überall dabei haben wollen. Im Caseable-Onlineshop können Nutzer sich sogar ihr eigenes Design erstellen.

Sleeves

Sleeves nennt man die üblichen “Reinschieb”-Hüllen, die auch für Laptops und Handys weit verbreitet sind. Vor allem geschlossene Neopren-Hüllen mit Reißverschluss bieten rundum Sicherheit. Deshalb eignen sich Sleeves vor allem für den Transport der Geräte. Weniger geeignet sind sie zum Lesen unterwegs, weil man das Gerät immer herausnehmen muss und es dadurch “ungeschützt” ist. Für diejenigen, die sowieso lieber “nackig” lesen, ihren eBook Reader aber in der Tasche schützen wollenm sind Sleeves eine gute Lösung. Noch dazu sind sie von allen Varianten die Leichteste und Kompakteste.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 14.44.20Dockem

10,71 Euro, 41g, 1 Farbe, 4,6/5 Sternen bei 39 Amazon-Bewertungen

Klassischer Sleeve aus Kunstleder in edlem Dunkelbraun. Die Hülle ist mit weicher Microfaser gefüttert, um das Gerät vor Kratzern zu schützen. Sie ist nicht viel größer als der eBook Reader selbst und so eine leicht und platzsparende Variante für unterwegs.

Bildschirmfoto 2015-04-14 um 15.09.57Art&Cherry

13,99 Euro, 82g, 23 Designs, 4,8/5 Sternen bei 30 Amazon-Bewertungen

Bei den Designs von Art&Cherry geht es eher bunt und ausgeflippt zu. Dafür bieten die Neopren-Sleeves mit Reißverschluss viel Sicherheit und sind dabei leicht und schmal. Auch die Qualität ist für den Preis absolut in Ordnung. Von der gleichen Firma gibt es auch noch etwas verspieltere Varianten aus schickem Leinenstoff.

Selber machen oder Selbstgemachtes kaufen

Ein einfaches Cover für den eBook Reader selber herzustellen oder zu gestalten ist gar nicht so schwer, wie beispielsweise unsere Forumsmitglieder zeigen. Mit ein bisschen Geschick lässt sich sowohl eine Stoffhülle ganz einfach nähen, wie auch ein altes Hardcover-Buch in einen praktischen Umschlag verwandeln. Anleitungen dazu gibt es zu Hauf im Internet. Bei waseigenes.de gibt es zum Beispiel eine Näh-Anleitung für eine gepolsterte Kindle-Hülle und der Blog naehmarie.de zeigt, wie man aus einem alten Kinderbuch ein eBook-Reader-Cover zaubert. Wer experimentierfreudig ist kann auch versuchen durch den Einbau eines schwachen Magneten eine normale Lederhülle in ein Sleepcover umzuwandeln.

Wer keine Begabung zum Basteln und Nähen oder schlichtweg keine Zeit hat, kann sich die Hülle einfach von jemand anderem nach den eigenen Wünschen gestalten lassen. Bei Dawanda oder Etsy gibt es viele liebevoll selbst gefertigte Hüllen und Taschen zu kaufen, die die Verkäufer auch individualisieren können. Die Mosushülle hat Michael von Papierlos-lesen.de bereits getestet und für gut befunden. Bei Etsy verkauft auch das oben schon erwähnte Unternehmen KleverCase ihre Buchcover-Cases, es gibt aber auch diverse andere Anbieter.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*