Skip to main content

Mysteriöse Akku-Entladungen bei Kobo Aura One: Firmware Update schafft Abhilfe

Von 50 Prozent auf unter 10 Prozent Akkuladung in wenigen Stunden – im Sleep-Modus. Der hochpreisige und ansich auch hochwertige XL-Reader Kobo Aura One bereitete so manchem Käufer der ersten Stunde Kopfschmerzen. Ein jetzt erschienenes Firmware Update für den Kobo Aura One und für das Mittelklassemodell Kobo Aura Edition 2 fixt diesen ärgerlichen Bug und rüstet dazu noch einige Funktionen nach.

In unserem Kobo Aura One Test überzeugte uns das großformatige und trotzdem portable Lesegerät fast vollends (Testnote 1,5), vor allem das gestochen scharfe und gleichmäßig ausgeleuchtete 300ppi-Panel verdiente Lob. Einer der wenigen Kritikpunkte war die vergleichsweise mäßige Akkukapazität, die ungefähr 50 Prozent unter der von konventionellen Sechs-Zoll-Lesegeräten liegt. Wenn alles mit rechten Dingen zugeht.

Tatsächlich erlebten viele Early Adopter aber eine unangenehme Überraschung, als sie den Kobo Aura One nach eine Weile wieder in die Hand nahmen. Schon kurz nach dem Verkaufsstart, am 10. September, gab es in unserem Forum erste Klagen über wundersame Akku-Entladungen im Standby-Modus.

Mysteriöse Entladung im Standby Modus

your-battery-is-lowDie Beschwerden in unserem Forum und im englischsprachigen Forum Mobileread häuften sich, das Fachblog The eBook Reader versuchte sich Mitte September an einer Analyse des Problem. Im Verdacht für den “Battery Drain” steht demnach die Sync-Option. Eine Deaktivierung des WLAN-Modul schaffte jedoch keine Abhilfe, ebenso wenig eine massive Reduktion der integrierten Beleuchtung.

Wie viele Elektronikgeräte verbringen auch eBook Reader einen großen Teil des Tages im Standby-Modus und sollten dort natürlich tunlichst wenig Energie verbrauchen. Das war beim Kobo Aura One ganz offensichtlich nicht der Fall, eine fehlerhafte Implementierung saugte den ohnehin schon vergleichsweise knapp bemessenen Akku bei Nicht-Nutzung in Windeseile leer.

Auch einige Menüs modifiziert

Entsprechend dürften die Kobo-Entwickler in den letzten Wochen mit Hochdruck an einem ersten Firmware Update für den Kobo Aura One sowie für den ebenfalls neuen Kobo Aura Edition 2 gearbeitet haben, das am vergangenen Dienstag freigegeben wurde. Die Version 4.1.7729 kommt automatisch auf kompatible Modelle. Nach Beobachtungen von Mobileread-Mitgliedern fixt das erste Firmware Update für die Anfang September erschienenen eBook Reader nicht nur den Bug mit der Akku-Entladung, sondern modifiziert auch einige Menüpunkte.

Ersten Rückmeldungen zufolge scheint der Bug Fix seinen Zweck zu erfüllen. Der Akku der betroffenen eBook Reader entlädt sich jetzt nur noch minimal. Zwischenzeitlich hat sich übrigens auch die Verfügbarkeit des Kobo Aura One deutlich verbessert: War der eBook Reader anfänglich nur mit wochenlanger Wartezeit zu bekommen, hat etwa der Online-Shop von Media Markt das Gerät aktuell sofort auf Lager.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Mysteriöse Akku-Entladungen bei Kobo Aura One | OnleiheVerbundHessen 28. Oktober 2016 um 17:05

[…] Quelle: lesen.net […]

Antworten

Reinhard 14. Juli 2017 um 10:21

Es ist so, dass im Sleep-Modus die Beleuchtung nicht ausgeschaltet wird.

Aber: Es gab einen Tag, in dem das Licht ausgeschaltet wurde.

Nachdem ich den Akku des Reader aber wieder auf 100% geladen hatte,
ging die Beleuchtung wieder nicht aus, egal, ob ich die auto-Beleuchtung auf ein oder aus gestellt habe.

Ich habe den Reader am 11.7.2016 erhalten und es ist wurde die Firmware 4.4.9349 installiert.
In den 3 Tagen, seit ich ihn nutze, habe ich schon ein Mal nachladen müssen.

Antworten

Reinhard 14. Juli 2017 um 10:30

Wurde denn schon untersucht, ob eventuell die nano-Versiegelung zu "nano-Kurzschlüssen" und somit zur Entladung führen ???

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*