Skip to main content

Tolino-Allianz ist E-Reading-Anbieter des Jahres 2015

Triple für die Tolino-Allianz: Der in den letzten zwölf Monaten nochmalig gewachsene Händler-Zusammenschluss siegt nach 2013 und 2014 zum dritten Mal in Folge bei unserer Leserwahl, die diesmal unter leicht geänderten Vorzeichen stattfand. Auf den Plätzen wachsen die Abstände.

Seit 2009 fragten wir euch zum Ende jeden Jahres nach eurem Hersteller des Jahres. Weil der Absatz von eBook Readern inzwischen auch in Deutschland bestenfalls stagniert, technische Innovationen in diesem Bereich Mangelware sind und immer mehr auf Tablets und Smartphones gelesen wird, änderten wir die Fragestellung diesmal leicht ab. Gesucht war nach dem E-Reading-Anbieter des Jahres, was weit mehr als nur die Produktion guter Hardware inkludiert (ginge es danach, müssten ohnehin chinesische Auftragsfertiger wie Netronix (Tolino) und Foxconn (Kindle) ausgezeichnet werden).

Wer ist dein E-Reading-Anbieter des Jahres?

  • Tolino (45%, 532 Votes)
  • Amazon (31%, 361 Votes)
  • Kobo (16%, 185 Votes)
  • Pocketbook (5%, 56 Votes)
  • Apple (1%, 12 Votes)
  • Bookeen (1%, 12 Votes)
  • Google (1%, 10 Votes)
  • Icarus (0%, 5 Votes)

Total Voters: 1.173

Loading ... Loading ...

tolino gewinnspiel 1Nichts desto trotz gibt es an der Spitze ein altbekanntes Bild. Wie 2013 und 2014 vereinte auch in diesem Jahr die Tolino-Allianz die meisten Stimmen auf sich. Für 45 Prozent der Teilnehmer unserer Umfrage bietet die erst vor zweieinhalb Jahren ins Leben gerufene Allianz von großen deutschen Buchhandelsketten und der Telekom das beste Gesamtpaket aus Hardware und Ökosystem. Gegenüber 2014 (37 Prozent) und 2013 (34 Prozent) konnte das Ergebnis sogar ausgebaut werden.

Auf Rang 2, mit 31 Prozent der Stimmen, folgt Amazon mit seiner Kindle-Plattform. Für Kobo reicht es mit 16 Prozent nur noch für den untersten Platz auf dem Podest. Richtig bergab ging es für Pocketbook: Im Jahr 2009 noch euer Hersteller des Jahres und 2013 immerhin noch auf einem sehr guten zweiten Platz, konnte der E-Reading-Pionier diesmal nur magere 5 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Auch bei Menschen, die sich viel mit dedizierten Lesegeräten und ihren Möglichkeiten beschäftigen (und naturgemäß überproportional häufig Seiten wie lesen.net besuchen und bei Abstimmungen wie dieser mitmachen), hat Pocketbook inzwischen offensichtlich viel Boden eingebüßt.

Eine Umfrage-Option, die einige Foristen vermissten, war übrigens “keiner”. Zum einen fehlte einigen Lesefreunden ein stimmiges Gesamtpaket (so bietet etwa Kobo exzellente Lesegeräte, aber einen eher mauen eBook Store), zum anderen war das endende Jahr nun einmal geprägt von einer gerade hardwareseitigen Innovationslosigkeit im E-Reading-Bereich. Umso spannender ist die Frage, ob und das die Anbieter hier 2016 noch aus dem Köcher holen (Stichwort: Kindle Voyage 2).

Ähnliche Beiträge


Kommentare


NEWS! Tolino-Allianz ist E-Reading-Anbieter des Jahres 2015 | OnleiheVerbundHessen 30. Dezember 2015 um 17:11

[…] Auch auf der Plattform lesen.net hat die Leserumfrage die Tolino-Allianz als den E-Reading-Anbieter des Jahres ermittelt. Damit schaffte der Händler-Zusammenschluss nach den Siegen in den beiden Vorjahren das Triple mit deutlichem Vorsprung auf die weiteren Platzierungen. Mehr … […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*