Skip to main content

Tolino Shine: Erstes Firmware Update kommt Mitte Mai

tolino6Zur Veröffentlichung des Tolino Shine versprachen die Anbieter des Geräts regelmäßige Firmware Update, mit denen auch der bislang überschaubare Funktionsumfang ausgebaut werden soll. Das erste Update ist jetzt für Mitte Mai terminiert.


Keine Notizen, keine Markierungen, keine Wörterbücher, nicht einmal Textanzeige im Querformat: Die Firmware, mit der der Tolino Shine in den Handel kam, ließ durchaus Wünsche offen, was wir auch im Testbericht bemängelten. Zudem nerven Bugs wie die derzeit alles andere als stufenlos einstellbare Beleuchtung (de facto hat man die Wahl zwischen Dimmlicht und 100%).

Update: Neue Funktionen werden schon beworben

Bis heute, knapp zwei Monate nach dem Release, gibt es noch kein Update, mit dem weitere Funktionen aufs Gerät kommen. Dabei werben die Tolino-Partner teilweise schon mit nachgerüsteten Features, etwa Hugendubel auf seiner E-Reader-Vergleichsseite („Die Features „Markieren“ und „Notiz“ sind in Kürze automatisch für alle tolino shine Geräte verfügbar“).

Das erste Firmware Update soll Mitte Mai ausgeliefert werden, erklärte uns jetzt eine Telekom-Sprecherin. Die Telekom ist innerhalb der Tolino-Allianz zuständig für den technischen Part. Was das Update konkret verändern beziehungsweise hinzufügen wird, soll erst zur Auslieferung verraten werden.

Mit der halbgaren Firmware und fehlerhaften Cloud-Apps machte sich der Tolino nicht überall Freunde; zumindest Tolino-Partner Weltbild ist aber zufrieden mit den Verkaufszahlen, an denen eine kostspielige Werbekampagne und Rabattaktionen ihren Anteil haben dürften. Jetzt gilt es für die Tolino-Allianz, ihren Versprechen regelmäßiger Updates mit neuen Funktionen Taten Folgen zu lassen. Nur so gewinnt man eine zufriedene Nutzerschaft und kann sich als ernstzunehmendes Gegengewicht zu Service-Primus Amazon positionieren.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


ReaderT2 2. Mai 2013 um 13:51

Dann hoffen wir mal, auf ein erfolgreiches Update. Andernfalls werden bald Erklärungsprobleme kommen, weshalb ein Reader der weniger kann als der Amazon Kindle 5 trotzdem teurer ist.
Ich rechne eh mit einem Tolino Shine Plus, der dann besser ausgestattet wird und den aktuellen Preis dann rechtfertigen kann.
Als Einstiegsgerät ist der originale Tolino Shine aber weiterhin geeignet.

Antworten

Retrogame-fan 2. Mai 2013 um 14:08

Frag mich ob das mit dem Update was wird.

Antworten

Juergen 3. Mai 2013 um 13:26

Telekom halt. Monopolisten mit Beamtenmentalität haben das Kundenhassgen in den Adern. Da kann man nichts gegen machen. Das ist schon ein naturwissenschaftliches Fakt.

Dummerweise (für die Telekom) sind sie hier nur auf Krücken gehende Nachzügler am Markt. Und die Kunden werden mit den Füßen abstimmen.

Intern weiß man im Tolino-Konsortium mit Sicherheit, dass das ganze Produkt aus Hardware/Software/Service eine Alpha-Test-Katastrophe ist, die so niemals auf den Markt hätte kommen dürfen.

Mal sehen, ob der finanzielle Atem und die Rückendeckung im Unternehmen reicht, um diese Missgeburt am Leben zu halten.

Wollte gestern wieder eines meiner Ebooks auf dem Ding testen… hätte es fast an die Wand geklatscht.

Antworten

Vielleser 3. Mai 2013 um 13:58

Wir haben in unserer Familie Zuhause vier Reader: einen Kobo Glo, einen Sony T1, einen Trekstor mit LCD-Beleuchtung und den Tolino. Für den Letzteren möchte ich an dieser Stelle mal eine Lanze brechen: Für alle unsere Familienmitglieder funktioniert das Gerät einwandfrei. Ich lese immer wieder hier im Blog, dass alles ganz furchtbar sein mit dem Gerät, und das Update nicht komme – und die Telekom erst! Aus dem Vergleich, den ich Zuhause imstande bin zu ziehen, erschließen sich mir die negativen Kommentare nicht. Das Lesen auf dem Tolino funktioniert im Prinzip genauso wie auf den anderen Geräten, die Qualität der Hardware ist in Ordnung. Notizfunktion hat von uns noch niemand je gebraucht, Wörterbuch dagegen wäre schon praktisch, dafür war das Gerät aber mit 99 EUR nicht teuer. Sorry Jungs, verstehe euer Gejammer nicht.

Antworten

Stefanie B. 4. Mai 2013 um 08:27

Hallo Vielleser. Bist du von der Telekom angestellt um positive Kommentare zu schreiben?
Das Gerät ist leider furchtbar bis unbrauchbar. Gerade im Vergleich mit den von Dir genannten Geräten wirkt Deine Aussage absolut unglaubwürdig.

An jeden Interessierten: Bei google eingeben: „Tolino + Probleme“. Die sind doch nicht erfunden. Auch betrifft es nicht nur Einzelgeräte, sondern alle.
Wer hier die Wahrheit spricht ist leicht rauszubekommen: Einfach das Gerät beim lokalen Händler testen!

Antworten

serverus 4. Mai 2013 um 09:17

Ich finde den Tolino auch völlig ausreichend zum lesen.
Leicht, guter Akku, gute Beleuchtung, liegt gut in der Hand.
Hab meinen Kobo Glo verkauft, weil mir der tolino besser gefällt.

Antworten

Crusher 4. Mai 2013 um 09:22

Hallo Stefanie B.

Und bist du eventuell bei der Konkurrenz angestellt um das Produkt schlechter scheinen zu lassen, als es ist?
Man sollte mit solchen Anschuldigungen vorsichtig sein, ja? Das ;-)
Meine Frau hatte vorher den Sonyreader T1 mit Umschlag und Lampe.
Wörterbuch nur am Anfang genutzt. Browser unbrauchbar ( übrigens auch am Tolino), Notitzfunktion überflüssig. Was wir möchten, ist lesen und Abends komfortabel mit Licht.
Die Lichteinstellungen könnten besser sein beim Tolino, aber zum guten Lesen reicht es im Moment aus und nur das zählt.
Den Sony haben wir verkauft.
Integriertes Licht, bessere Auflösung und schnellere Reaktionen am Touch gaben den Ausschlag. Jedes weitere Update kann es nur besser machen…

Antworten

Claus 4. Mai 2013 um 09:34

Ich kann die Kritik an dem Tolino auch nicht nachvollziehen. Meine Anforderungen (lesen und lesen mit Licht) erfüllt er einwandfrei und ich kann Bücher aus der Online-Bücherei laden! Das kann ich mit meinem Kindle 4 leider nicht und das ist aus Kostengründen für mich ein entscheidener Vorteil gegenüber der Kindle-Familie.

Antworten

P. Gr. 4. Mai 2013 um 11:59

So richtig kann ich die Negativkommentare auch nicht verstehen. Zum Lesen ist er super. Die Beleuchtung besser als beim PW. Liegt super in der Hand. Was schön wäre, ist ein Update mit Ordnerfunktion, damit man den Überblick über die Bücher behält. Auch Wörterbuch und Notizfunktion wären von Vorteil. Dazu muss ich noch sagen, ich bin weder bei der Telekom noch bei irgendeiner Konkurenz. Ich bin nur Nutzer.

Antworten

Birgit 4. Mai 2013 um 19:59

Mich würde es auch freuen, wenn bald ein Update mit Wörterbuch kommen würde, damit man auch fremdsprachige Bücher mal lesen kann. Bin schon bei der Überlegung ob ich zum Kobo Glo überwechsel.Da bin ich beim Tolino etwas enttäuscht.Hab es beim kaufen nicht überrissen.

Antworten

Sepp 5. Mai 2013 um 14:14

Ich bin ebenfalls sehr zufrieden mit meinem Tolino Shine. Aber ich brauche auch weder diesen Cloud-Blödsinn, Wörterbuch und Notizfunktion. Das einzige was mich stört ist, dass nicht angezeigt wird ob das Display beleuchtet ist oder nicht (kann man in der Sonne nicht an der Helligkeit feststellen und verbraucht so unnötig Strom).

Antworten

Brigitte 5. Mai 2013 um 16:47

Ich habe den Tolino shine vom ersten Tag an, und bin damit total zufrieden. Ich nutze den Tolino ausschließlich für die Onleihe. Ich lasse mich mal überraschen, was das Update bringt.
Ich habe den Kauf nie bereut.

Antworten

Michael 7. Mai 2013 um 07:52

Ich brauche eigentlich keine neue Firmware. Bin zufrieden mit meinem Tolino. Er macht genau das, wofür ich ihn angeschafft habe. Und das sogar sehr gut. Trotzdem werde ich ihn wahrscheinlich verkaufen. Nicht aber, weil mir Wörtebücher oder Notizen fehlen. Nein, das Pocketbook Touch Lux ist für mich der „Feind“ des Tolino. Ich höre gern beim Lesen Musik und spare mir also mit dem Touch Lux den MP3 Player. Hätte der Tolino einen MP3 Player würde ich ihn behalten.

Antworten

Kindleventilatorenbursche 7. Mai 2013 um 21:11

LOL!!!! Tolino my ass! Ich hab den mal kurz getestet im Laden. Bei Thalia. Das ist ein Trauerspiel. Ich hab dann auf den Boden vor der Kassiererin gespuckt, habe ihr gesagt, sie möge sich ins Knie ficken und bin rausgegangen! Der Kindle ist besser.

Antworten

MatthiasH 8. Mai 2013 um 15:15

@Kindleventilatorenbursche
was für ein Trauerspiel…Ihr Kommentar…Der Kindle mag besser sein oder nicht, rechtfertigt aber nicht im Geringsten Ihr Verhalten, sei es als Kunde oder Halbgott.

Antworten

RalleH 9. Mai 2013 um 22:27

So dann möchte ich auch mal etwas zum Tolino schreiben. Habe jetzt auch einen wie meine Frau auch( sie nutzt ihn schon länger).Haben keinerlei Probleme, liegt vielleicht daran das wir nur einfach lesen wollen. Ob die Seite jetzt in der oder der Zeit wechselt oder ob das Refreshing nach einmal, zweimal oder wie beim Tolino nach sechmal Seitenwechsel einstellt ist doch wurscht,jenachdem wie dick die Seiten bei einem bedruckten Buch sind scheint es auch durch die aktuelle Seite.Also liebe Leute immer schön die Kirche im Dorf lassen. Es gibt ja auch noch die Kobos und die Kindles, wer sich da besser aufgehoben fühlt soll diese doch kaufen!!

Antworten

Siamkatze 12. Mai 2013 um 15:48

Wir haben uns gleich „Tolino shine“ angeschafft und können folgendes berichten: Letzten Sonntag und auch heute (12.5.13)sind die kompletten Daten weg. Wir müssen sozusagen das Rad neu erfinden und alle Büchern nochmals von der Cloud hochladen! Sehr nervig! Der Tolino hat die gesamten Anmeldedaten vergessen. Und das auf beiden Geräten!
Was ich auch bemängel: Man schreibt, dass der Tolino eine intelligente Silbentrennung hat. Davon kann ich leider nichts merken, denn wenn ein Buchstabe nicht mehr auf die Zeile passt, dann wird er auf die nächste Zeile geschrieben. z.B. muss wird folgendermaßen getrennt: mus- und das fehlende „s“ wird übertragen! Sehr intelligent…! Schade, habe mir mehr von den Gerät versprochen!

Antworten

sucat 13. Mai 2013 um 22:34

Notizen, stufenlose Lichtverstellung (de facto meomentan nur 0 und 1 )Querformat … wann nur, wann …

Antworten

jack 14. Mai 2013 um 11:25

Hab mir jetzt auch einen Tolino Shine über ebay ersteigert, noch originalverpackt. Bin mal gespannt, kenne bis jetzt nur den alten Kindle von nem Kumpel.
Hoffe mal, dass das Update bald kommt, würde schon gern ne Sortierfunktion haben.

Antworten

silversurfer 14. Mai 2013 um 16:39

..also bitte. Bei aller Kritik sollte man vor allem bedenken, dass man sachlich bleibt. Ansonsten entzieht man sich ganz schnell selbst die Glaubwürdigkeit. Und Ausdrücke wie „Missgeburt“ oder „hätte es fast an die Wand geklatscht“ sind, mit Verlaub, etwas fehl am Platze.

Antworten

P. Gr. 14. Mai 2013 um 17:42

Hatte genau das gleiche Problem am Sonntag, dem 12.05.13 und vorher auch schon einmal. Meine Zugangsdaten waren weg. Mein Tolino sagte mir, ich solle meine Wlan Verbindung überprüfen obwohl er verbunden war. Meine Anmeldedaten hatten sich auch aus dem Staub gemacht. Habe versucht dasWlan neu einzurichten. Ging nicht. Tolino meinte, sein Arbeitsspeicher sei überlastet und ich sollte es später wieder versuchen. Habe dann alles auf Werkszustand zurück gesetzt. An dem Abend ging dann nichts mehr. Aber Montag morgen ließ sich alles wieder einrichten. Habe den Verdacht, dass es mit der Firmware zusammen hängt. Den Fehler habe ich bemerkt, nachdem ich das Gerät ganz ausgeschalten hatte, dann fingen die Probleme an. Lege ich ihn nur „schlafen“ ist es bis jetzt noch nie vorgekommen. Hoffe dass sich das mit dem angekündigten Update beheben lässt.

Antworten

Basti 15. Mai 2013 um 17:57

Das Update ist jetzt verfügbar.

Antworten

Basti 15. Mai 2013 um 18:25

Das Update habe ich jetzt installiert. Dabei hat es direkt den Reader zerschossen. Es kommt immer das Bitte-Warten Fenster. Damit kann ich nun auch keine anderen Touchbefehle mehr ausführen. Das Gerät ist damit durch das Update unbrauchbar geworden.

Antworten

Kerstin Gröbmüller 15. Mai 2013 um 20:59

Das Update NICHT installieren! Nichts geht mehr!!!

Antworten

P. Gr. 16. Mai 2013 um 00:13

Also ich habe das Update trotz der Warnungen aufgespielt. Dachte mir ‚Augen zu und durch‘. Also bis jetzt macht mein Tolino dass, was er soll. Wenn es so bleibt, ist es o.k. Vielleicht kommt dann beim nächsten Update endlich eine Regalfunktion, dass ich meine Bücher ordnen kann. Bei der Menge an Büchern, die sich im Laufe der Zeit ansammeln, ist das dringend nötig. Wörterbuch und Seitenrefreshing, dann bin ich fast wunschlos leseglücklich.

Antworten

H.S. 16. Mai 2013 um 00:25

Also ich habe auch das Update installiert und bei mir geht zwar das System noch aber ich kann kein Buch mehr anschauen. Ständig kommt die Meldung, ein Fehler wäre aufgetreten und alle Aktionen müssen beendet werden oder ich könne den tolino neu starten. Bringt aber auch nichts.

Antworten

P. Gr. 16. Mai 2013 um 00:33

Vielleicht mal, wenn Reset nix bringt, auf Werkseinstellung gehen. Hoffe das es hilft. Da muss man zwar wieder alles neu einrichten, ist halt etwas zeitraubend. Ansonsten versuchen, die techn. Hotline anzurufen. Gibt es meines Wissens bei Weltbild. Dort habe ich meinen Reader her.

Antworten

H.S. 16. Mai 2013 um 00:53

Ja das mit den Werkseinstellungen hat funktioniert. Vielen Dank!!! :)

Antworten

Jack 16. Mai 2013 um 09:53

Hmm, wenn mein neuer Tolino ankommt, soll ich dann das Update aufspielen und schauen, obs klappt oder erst warten?
Wenn man wieder auf Werkseinstellungen zurückstellen kann, könnte ich es ja wagen, da die Bücher ja erst danach drauf kommen und somit noch kein Verlust entsteht.

Antworten

P. Gr. 16. Mai 2013 um 10:40

Vielleicht wird auch schon mit der neuen Software ausgeliefert, dann ist es ja o.k. Ansonsten nur Mut. Entweder es klappt oder nicht. Notfalls kann das Gerät so kurz nach dem Kauf ja auch zurück geschickt und ein neues gekauft werden.

Antworten

Rainer G. 17. Mai 2013 um 19:28

Also bei mir war bei Kauf des Tolino Shine die Vorgänger-Version instaliert. Am 15.05. habe ich abends meinen Reader eingeschalten und es kam ein Hinweis, das die neue Version nun bereit stände. Diese habe ich auch dann sofort aufgespielt, was jedoch zur Folge hatte, das man die vorhandenen Bücher nicht lesen konnte, da ein Fehler vorlag (wurde ja hier bereits von mehreren Ebook – Besitzern auch aufgeführt). Hiernach habe ich den Reader auf die Werkseinstellung zurückgesetzt und musste jedoch meine gesamten 140 Ebooks neu Aufspielen, welches jedoch kein Aufwand war, da ich diese in der Cloud abgelegt hatte. Bei mir dauerte dieser Vorgang ca. 5 Minuten. Nun kann ich den Reader wieder ganz normal und ohne Einschränkungen betreiben. Besonders gefällt mir, das ich nun im Text Bemerkungen hinterlegen kann. Ich finde den Tolino Shine als guten Einsteiger-Reader und meiner Meinung nach kann er es jetzt mit dem Kindle Paperwhite aufnehmen. (Habe beide Reader und muß mit Freuden feststellen das die Akkulaufzeit des Tolinos sehr viel besser ist als die des Kindle). Ich kann nur raten : traut Euch das Update zu instalieren, es lohnt sich.

Gruß

Rainer

Antworten

10101010 21. Mai 2013 um 17:41

Beim Test sind bei sehr vereinzelten Fällen Fehler aufgetreten. Wir arbeiten bereits an der Behebung. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld. Auf dem eReader wird dann Angezeigt, sobald ein Update zur Verfügung steht.

Für weitere Fragen sind wir gern für Sie da.

Freundliche Grüße
N.Freudenberger

Kundenservice

Hugendubel.de –

Antworten

Peter S. 22. Mai 2013 um 19:38

Laut Weltbild soll nächste Woche ein update zur Verfügung stehen, welches über den Computer auf den Tolino shine Übertragenwerden kann.
Habe bei meinem Gerät keine Verbindung zur Fritzbox 7240 herstellen können und daher angefragt.

Antworten

Bennet P. 22. Mai 2013 um 21:10

Hi!
Habe meinen Tolino von Thalia gekauft. Bekomme gar kein Update angezeigt. Woran liegt das? Mache ich was falsch?

Liebe Grüße

Antworten

Wolfelf 24. Mai 2013 um 21:01

Was schön wäre, ist ein Update mit Ordner feature, damit man die Bücher Schneller findet wenn man eine Grössere Sammlung hat.

sobald ich es Gefunden habe und zu lesen Anfange ab da bin ich sehr zufrieden aber es Dauert zu lange Bis man das Richtige Buch findet

Antworten

Bazillus 25. Mai 2013 um 00:54

Hallo. Ich habe auch den tolino, alle Daten auf die Cloud gespeichert und nach dem Installieren des updates sind alle Bücher weg. Kann auf verschiedenen Wegen alle Bücher wieder herholen bis auf eines, das ich im Hugendubel-Shop gekauft habe. Leider kennt Hugendubel mich nicht mehr. Blöderweise habe ich dann bei Hugendubel einen neuen Account eingerichtet und nun komme ich nicht mehr auf den alten. Das Buch ist ja auf der Cloud, aber wie komme ich nun da hin? Vorher hat tolino ja selbst die Cloud angewählt, das funktioniert nach dem Update aber nicht mehr. Hat jemand einen Tipp für mich? :-/

Antworten

S 26. Mai 2013 um 00:20

Das Updaten hat problemlos geklappt und mein Tolino ist noch besser geworden. Da gibts nix zu meckern!

Antworten

Mijosch 26. Mai 2013 um 12:55

Habe den TOLINO seit April und bin grundsätzlich zufrieden. Nun sitze ich im verregneten Allgäu-Urlaub, habe ein WLAN und mich verleiten lassen das Update zu installieren (26.05.13). Hat anscheinend auch funktioniert. Allerdings nicht mit allen neuen Funktionen, z. B. keine Uhr- u. Akkustandanzeige im Lesemodus, keine Markierungen und Notizen möglich. Aus dem selbst gestalteten Bildschirm ist wieder „Pssst… tolino schläft.“ geworden. Aber alle geladenen eBooks sind zum Glück weiter vorhanden. Laut Info ist aber die aktuellste Software auf dem Gerät.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*