Skip to main content

txtr Beagle jetzt lieferbar

txtrbeagleDer Berliner E-Book-Händler txtr hat sein Versprechen wahr gemacht und verkauft den Fünf-Zoller txtr Beagle jetzt direkt über seine Website. Zum angebotenen Preis ist das Gerät aber tatsächlich nur für Experimentierfreudige ohne Geldsorgen eine Option.

Der txtr Beagle lässt sich ab sofort auf der deutschen txtr-Seite ordern und soll sofort lieferbar sein. Zum Preis von 59 Euro inklusive Versandkosten gibt es neben der Hardware einen 10-Euro-Buchgutschein und zwei AAA-Batterien zur Stromversorgung.

txtr geht mit seinem Beagle – dem zweiten E-Reading-Projekt des Unternehmens nach dem nie erschienenen txtr Reader – in verschiedener Hinsicht neue Wege. Der 128 Gramm leichte Fünf-Zoller (800x600px, E-Ink Vizplex) hat wechselbare Batterien statt Akku, trotz großzügigen 4 Gbyte Speicherplatz gibt txtr die Anzahl der gleichzeitig speicherbaren E-Books mit nur 5 an.

Digitale Literatur wird in Bilddateien umgewandelt und per Bluetooth von Smartphone/Tablet-App (aktuell nur für Android) aufs Gerät übertragen. Eigentlich sollte das Gerät stark subventioniert in Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern abgegeben werden. Weil sich die Berliner hier aber immer noch nur “in Gesprächen befinden”, hat man sich nun zur optionalen Direktabgabe entschlossen – “wegen der anhaltenden Nachfrage”, heißt es in der Pressemitteilung.

59 Euro sind kleines Geld für einen E-Book-Reader, dafür kriegt man hier allerdings auch nur ein arg beschnittenes Gerät. 20 Euro Aufpreis in einen Kindle (mit 6″ Pearl-E-Ink-Panel, Akku und Speicherplatz für Tausende E-Books) oder ein offenes Konkurrenzgerät sind gut investiertes Geld für Lesefreunde.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Franz Schon 24. April 2013 um 20:04

Kein USB & Kartensteckplatz, würde nur ein paar € mehr kosten, siehe Konkurenz, wie im Kommentar vermerkt. Frust nach kurzer Zeit vorprogrammiert, Lesezeichen gibt es auch nicht. Aufgrund des Dateiformates (Textseite = Bild) kann die Schriftgröße nachträglich nicht geändert werden. Kurz, nicht empfehlenswert.

Antworten

Txtr Beagle: 10-Euro-E-Book-Reader kommt für 50 Euro auf den Markt – Golem.de | Ebook Nederland 25. April 2013 um 17:02

[…] Txtr Beagle: 10-Euro-E-Book-Reader kommt für 50 Euro auf den MarktGolem.deKnapp 60 Euro kostet der handliche Reader. Zum Lieferumfang gehört ein Gutschein in Höhe von 10 Euro für E-Books, einzulösen im eigenen E-Book-Shop. Dennoch liegt der Preis deutlich über dem, den Txtr im Oktober 2012 angekündigt hatte: Für 10 Euro … Txtr Beagle für 59 Euro inkl. 10 Euro Gutschein erhältlichALLESebook.deHotdog oder kalter Hund? txtr Beagle im freien Verkauf – für 59 EuroE-Book-News.detxtr Beagle jetzt lieferbarlesen.net […]

Antworten

ReaderT2 26. April 2013 um 11:24

Also ich sehe es so: Als dieser eReader geplant und gerüchteweise angekündigt wurde, gab es einen dem Amazon Kinde 5 vergleichbaren eReader für um die 200 Euro.

Dann fielen die Preise und der txtr wurde immer wieder verschoben und als kommende Sensation angekündigt.

Gehen wir mal von 200 Euro für einen Kindle 5 aus, der im Moment für 79 Euro angeboten wird, dann würde sich dieser txtr Reader zum aktuellen Preis ganz gut machen.

Verkaufsarrgumente wären dann: Zu dem Preis läßt sich nur ein mit Smartphone verknüpftes Jpeg-basiertes Gerät kalkulieren und auf den Markt bringen.

Vor zwei drei Jahren hätte das sicher auch funktioniert, doch inzwischen gilt das nicht mehr, da wesentlich bessere Geräte zum vergleichbaren Preis angeboten werden.

Aber mal abwarten, welches Argument dem Hersteller einfällt, weshalb sich ein txtr beagle beispielsweise gegenüber dem kobo mini oder dem Trekstor pyrus mini zu kaufen lohnt.

Antworten

eBook-News der KW 17: Neue PocketBook-Reader und mehr | eBooks-lesen.net 26. April 2013 um 11:37

[…] Der txtr Beagle sollte nun einzeln im Handel verkauft werden. Laut Berichten von e-book-news.de und lesen.net ist es endlich soweit. Zum Preis von 59 Euro wird der etwas umständlich zu bedienende Reader nun […]

Antworten

Juergen 26. April 2013 um 12:19

“2 Rückschalen (Jadegrün und Violett)” gibt es dazu… Na, dann!

Antworten

txtr Beagle auf 20 Euro reduziert » Debatte, eReader » lesen.net 9. Juli 2013 um 13:53

[…] drei Monate nach dem Verkaufsstart scheint der txtr Beagle schon auf dem Weg zur Resterampe. Statt 59 Euro kostet der Fünf-Zoller mit […]

Antworten

Sonntagsfrage: Hersteller des Jahres 2013 » Debatte » lesen.net 9. Dezember 2013 um 18:40

[…] geschafft und den auf der Frankfurter Buchmesse 2012 vorgestellten txtr Beagle in diesem Frühling in den Handel gebracht. Nachdem der 2009 präsentierte txtr Reader immer wieder verschoben und letztlich wohl […]

Antworten

Alcatel Magic Flip: 4″ eBook Reader im Smartphone-Format [CES 2014] » eReader » lesen.net 7. Januar 2014 um 15:27

[…] einen E-Ink-Reader im Vier-Zoll-Format vorgestellt. Das Alcatel Magic Flip wird wie der glücklose txtr Beagle über Bluetooth befüllt, kommt aber wesentlich moderner daher – optisch wie […]

Antworten

Die 6 größten eBook-Reader-Flops » Debatte » lesen.net 8. Januar 2014 um 16:39

[…] erhältlich. Das Berliner Unternehmen brachte dann 2013 einen inoffiziellen Nachfolger tatsächlich in den Verkauf, auch dem txtr Beagle war aber zumindest bislang wenig Erfolg beschieden – nach nur wenigen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*