Skip to main content

Sigil

Sigil ist ein Open-Source Editor, der zur Erstellung von E-Books im epub-Dateiformat genutzt wird. Das Programm wurde zum ersten Mal im Jahr 2009 veröffentlicht. Seit Februar 2014 wird Sigil nicht mehr aktiv weiterentwickelt. Die letzte Version, Version 0.7.4, wurde am 27.10.2013 herausgegeben.

Sigil wurde zwischen 2009 und 2011 von Strahinja Marković entwickelt. Im Jahr 2011 übernahm John Schember die Betreuung des Projekts, das darauf abzielte, einen benutzerfreundlichen Editor für Dokumente im epub-Format zu schaffen. Besonders für Autoren, aber auch professionelle Herausgeber oder Einsteiger in die Bearbeitung von E-Books ist Sigil ein beliebtes Tool, da für die Bedienung keine html-Kenntnisse notwendig sind. Änderungen im Bearbeitungsfenster werden automatisch als Änderungen in den html-Code des Buches übernommen.

Unterstützte Betriebssysteme und Dateiformate

Sigil ist sowohl für Windows, als auch Mac OSX sowie Linux-Betriebssysteme kostenlos verfügbar. Mit Sigil können Daten aus txt-, html oder epub-Dateien importiert und bearbeitet werden. Ebenso werden Bilddateien in den Formaten jpg, gif, png und svg, sowie Unicode von Sigil unterstützt. Nutzer können die Sprache der Benutzeroberfläche anpassen und das Programm auch auf Deutsch nutzen.

Funktionen in Sigil

eBook-Editor Sigil

eBook-Editor Sigil

Als Editor für E-Books im epub-Format ist die Editier-Funktion in Sigil essentiell. Nutzer können bei der Bearbeitung zwischen der Ansicht als Buchansicht und Codeansicht wählen. Die Buchansicht erlaubt eine Bearbeitung als WYSIWYG (what you see is what you get). Diese zeigt Veränderungen, die der Nutzer im E-Book vornimmt, direkt an. Bei der Bearbeitung im Code View-Modus wird direkt die html-Version der Buchvorlage bearbeitet. Mit dem Live-Vorschau-Fenster lassen sich auch hier die Veränderungen direkt anzeigen.

Mit Sigil lässt sich der Quelltext durchsuchen und ersetzen, ebenso erlaubt der Metadata Editor die einfach Änderung von Buch-Details wie zum Beispiel Titel, Autor oder Veröffentlichkeitsdatum. Sigil dient auch zur Verwaltung von Buch-Dateien, die sich mit dem Programm sowohl bearbeiten, zusammenlegen, verschieben oder löschen lassen.

Zur Überprüfung und Korrektur der Rechtschreibung dient eine Rechtschreibprüfung, die in Sigil bereits installiert ist. Zusätzlich können weitere Benutzer-Wörterbücher angelegt werden.

Mit Sigil lässt sich auch überprüfen, ob das E-Book die epub-Standards erfüllt. Mit „HTML Tidy“ kann der Quellcode überprüft und automatisch richtig formatiert werden.

Download und Alternativen zu Sigil

Die letzte Version von Sigil ist über github für den Download verfügbar. Da das Projekt nicht fortgeführt wird, wird es keine neuen Funktionen geben. Die erhältliche Version läuft jedoch stabil und kann so dennoch weiter genutzt werden. Auf der Programm-Website findet sich eine ausführliche Bedienungsanleitung, die auch viele Tutorials für die Nutzung enthält.

Als Alternative zu Sigil nannte der Entwickler John Schember das ebenfalls als kostenlose Open-Source-Software erhältliche Calibre. Neben der E-Book-Verwaltung und Umwandlung lässt sich Calibre auch als Editor für E-Books nutzen. Kostenpflichtige Alternativen sind zum Beispiel Bluegriffon oder Yutoh.

Im Forum finden sich im Unterforum Sonstige Software einige Themen zu Hilfe bei der Benutzung von Sigil, sowie Informationen zur Einstellung der Weiterentwicklung der Software.