Skip to main content

1 Million Youtube-Views für lesen.net

Wir sind Youtube-Millionäre! Die Videos in unserem kurz nach der Live-Schaltung von lesen.net im Frühjahr 2009 ins Leben gerufenen Youtube-Kanal wurden in Summe mehr als eine Million Mal aufgerufen. Ein Blick zurück und nach vorn.

Die beiden neuen Tolino-Geräte machten das Maß voll. Die Resonanz auf die bislang sieben von uns publizierten Youtube-Videos zu Tolino Vision 3 HD und Tolino Shine 2 HD ließen uns in dieser Woche die prestigeträchtige Marke von einer Million Youtube-Views überspringen.

Bildschirmfoto 2015-11-11 um 19.25.01

Zum Vergleich: Die größte deutsche Buchhandelskette Thalia steht aktuell bei 845.000 Views, die größte deutsche Social-Reading-Community Lovelybooks verzeichnet 350.000 Views, das größte deutsche Online-Fachmagazin Börsenblatt kommt auf 57.000 Views. Mit einem Wort: Danke!

Breite Spitze, keine „Viral-Rakete“

Insgesamt haben wir bislang 125 E-Reading-Videos auf Youtube publiziert, jeder Clip wurde also durchschnittlich exakt 8.000x abgerufen. Die Zugriffe verteilen sich naturgemäß nicht gleichmäßig, einen einzelnen extremen viralen Ausreißer mit mehreren Hunderttausend Views gibt es aber nicht.

Anfassen verboten: Oyo

Anfassen verboten: Oyo

Fünf Videos konnten bislang mehr als 40.000 Abrufe verzeichnen. Spitzenreiter ist mit aktuell 48.800 Abrufen unser Testbericht zum Kobo Glo. Knapp dahinter liegt das Hands-On des Sony Reader PRS-T1 auf der IFA 2011 mit rund 44.300 Aufrufen. Das Gerät wurde einer Handvoll Journalisten in einem Hinterzimmer des Sony-Standes von ungefähr genauso vielen hochrangigen japanischen Sony-Mangern präsentiert. Auf dem Tisch lagen bestimmt 10 Sony Reader, womit wir auch gleich alle neuen Farben im Video zeigen konnten. Mehr als 40.000 Abrufe hatte auch unser flüchtig abgefilmter erster Blick auf den Thalia Oyo. Skurril: Uns war es hier nicht erlaubt, den Oyo zu berühren (!). Im Nachhinein stellte sich heraus, warum – das Gerät hängte sich auch schon einmal auf, wenn man es zu scharf ansah.

Die am wenigsten angeschauten “echten” Testvideos sind die zum Pocketbook 302 und zum iRex DR800S, die jeweils nur rund 2.000 Menschen interessierten. Das am seltenste angesehene Video überhaupt (ausgeklammert neue Videos und Produktfilme) ist unser Clip vom HZO-Stand auf der IFA 2014, wo der Hersteller seinen Wasserschutz mittels Nano-Versiegelung-Technologie anhand eines iPhone und eines Kindle demonstrierte. Abrufzahl bis heute: 161. Einen Monat nach Veröffentlichung des Video sollte die Tolino-Allianz ihren Tolino Vision 2 vorstellen, dessen Wasserdichtheit (ebenso wie beim neuen Vision 3 HD) mit genau dieser Technologie realisiert wird.

Bescheidenes Equipment

Nikon D5300

Nikon D5300

Ein paar Worte zum Setup: Bei den meisten bislang publiziert Videos ist der Autor dieser Zeilen Regisseur, Kameramann, Akteur und Cutter in Personalunion – nicht untypisch für die Youtube-Szene. Nur wenige Clips wie dieser, vor allem von Events, entstanden im Duo. Das Equipment besteht aktuell im Wesentlichen aus Freizeitbedarf. Es umfasst

Im Mittelpunkt hat zwar der Inhalte zu stehen, Anschaffungen in die Technik werden sich aber nicht mehr lange aufschieben lassen.

Neue Formate vor der Tür

Die meisten unserer bisherigen Clips sind (vergleichende) Testberichte von dedizierten Lesegeräten. Dabei soll es aber nicht bleiben – schon in der Vergangenheit experimentierten wir mit Formaten, luden etwa c’t Redakteur Achim Barzock zum E-Reading-Talk in die Redaktion ein. Wir haben große Lust auf das Thema und werden in den nächsten Monaten das eine oder andere weitere Konzept ausprobieren. Unabhängig davon freuen wir uns über Vorschläge und Anregungen, gerne auch über „konventionelle“ Booktube-Formate hinaus.

<Bildnachweis: 1 Million von Shutterstock>

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*