Skip to main content

Sony Reader ab sofort auch in Elektronikmärkten

sony-reader-mediamarktDer aktuelle Werbeprospekt von Media Markt stellt einen weiteren Meilenstein auf dem Weg von eReadern aus dem Nischen- in den Massenmarkt dar. Großflächig als “Büchersammlung für unterwegs” beworben und ab sofort in den 220 deutschen Media Märkten erhältlich ist der Sony Reader PRS-505. Der Sechs-Zoller geht bei Media Markt zur neuen unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro übers Kassenband.

Bislang ließ Sony seinen Reader ausschließlich von (E-)Buchhändlern verkaufen, wo man über die verloren gegangene Exklusivität sicherlich nicht glücklich ist. Immerhin bleibt das eBook-Geschäft – vorerst – bei Thalia & Co.

Bei der Kooperation mit Media Markt wird es nicht bleiben, die Sony Reader Famlie soll einen festen Platz im CE-Handel (CE=Consumer Electronics) bekommen. Zumindest eine Ausdehnung der Vertriebspartnerschaft auf die Schwestermarke Saturn dürfte zeitnah folgen.

Dabei ist der Hersteller mit der bisherigen Nachfrage ansich “sehr zufrieden”, wie Sony-Manager noch einmal bei einem Hintergrundgespräch auf der Ifa betonten. Man sei “übermannt vom Interesse für den Reader.” Absolute Verkaufszahlen blieb der Hersteller allerdings wiederum schuldig.

Wichtig ist Sony eine gute Verkaufsberatung vor Ort sowie die Möglichkeit für Interessierte, das Produkt im Laden anzutesten. Aus diesen Gründen sind bestimmte Vertriebsmodelle – etwa eReader beim Discounter – auch für die Zukunft ausgeschlossen.

sony-prs505.jpgDie Verfügbarkeit der Lesegeräte im Elektronikhandel ergibt für Sony Sinn, lassen sich hier doch ganz andere Zielgruppen ansprechen als in Buchhandlungen. Die technische Erklärungsbedürftigkeit des Sony Reader ist in diesem Umfeld sicherlich geringer, die Darstellung des Mehrwerts eines digitalen Lesegeräts aber genauso wichtig.

Im Media Markt ist der Sony Reader PRS-505 neben ähnlich bepreisten Netbooks zu finden, die ungleich mehr Leistung und Einsatzmöglichkeiten bieten. Rücken Elektronikmärkte in aller Regel die (mehr oder weniger beeindruckenden) technischen Spezifikationen von Produkten in den Vordergrund, muss der  Sony Reader hier über die Usability verkauft werden.

Ein Display wie echtes Papier” ist aber natürlich auch nur dem 250 Euro wert, der an der mobilen Lektüre von Büchern interessiert ist. Das trifft auf die Kundschaft von Buchhandlungen in viel größerem Maße zu als auf den typischen Media Markt Kunden. Auch bei Sony wird man erste Absatzzahlen des Readers in Elektronikmärkten darum sicherlich mit Spannung erwarten.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


_Sony_ 7. September 2009 um 12:16

Ich würde mir gerne den Nachfolger dieses eReaders kaufen, leider gibts ihn hierzulande noch nicht und importieren möchte ich ihn wirklich nicht. :(


Johannes 7. September 2009 um 12:21

Ab dem 19. Oktober gibt’s den PRS-600er auch hier, is’ allerdings nicht wirklich ein Nachfolger, zumindest aus Sicht von Sony. Test hier folgt zeitnah, das Teil liegt schon auf meinem Schreibtisch.

Ciao
Johannes


Sony Reader PRS-600 Touch Edition im Test (+HD-Video) » Topnews, eReader » lesen.net 13. September 2009 um 12:08

[…] oder zur unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro im (E-)Buchhandel sowie neuerdings auch in Elektronikmärkten. Über diese Vertriebspartner wird vom 19. Oktober (dem letzten Tag der Frankfurter Buchmesse) an […]


Thrion 26. September 2009 um 11:54

Ich habe versucht den Reader beim MediaMarkt in Lübeck anzusehen und ggf. zu kaufen. Das Gespräch lief wie folgt.

“Ich suche einen ebook Reader Sony ………..” (weiter kam ich nicht)
“Haben wir nicht”
“Ich habe auf diversen Seiten im Internet gelesen, dass MediaMarkt………” (auch hier kam ich nicht weiter)
“Es stimmt nicht alles, was im Internet steht. Bei uns jedenfalls nicht.”

Ich habe mich bei der jungen Dame dann für die nette Auskunft bedankt. Die Frage ob man ihn zumindest bestellen könnte, habe ich mir verkniffen.

Gruß
Thrion


eReader ein beliebtes Weihnachtsgeschenk ‘09? » Kaufen, eReader » lesen.net 9. Oktober 2009 um 01:28

[…] zu haben sein – in den USA ebenso wie hierzulande, wo der Sony Reader jüngst auch seinen Weg in Elekronikmärkte gefunden hat. Hinzu kommt die Amazon Kindle Familie mit über 60% Marktanteil in den USA. Dank des […]


Wolfgang 16. Oktober 2009 um 13:05

Hallo, den PRS-505 gibt es bei libri jetzt für 199 Euro! (www.libri.de).
Keine Ahnung, ob der dauerhaft im Preis gesenkt ist oder ausverkauft wird.


Sony Reader PRS-505 und calibre im Test – Ubuntu-Center 26. Oktober 2009 um 21:00

[…] so ein Gerät gern erst einmal im Laden testen, bevor ich es kaufe. Deshalb freute ich mich, als ich hier las, dass der Media-Markt schon seit gut einem Monat den Sony Reader im Angebot hat! Also gleich beim […]


Sony Reader Touch Edition Verkaufsstart » Kaufen » lesen.net 28. Oktober 2009 um 08:17

[…] ist ab sofort in den Filialen von unter anderem Thalia und Hugendubel sowie (mit etwas Geschick) in Elektronikmärkten der Metro-Gruppe zu […]


iRiver Story bei Schlecker » Kaufen » lesen.net 3. Januar 2010 um 20:21

[…] stationärem Buchhandel und Elektronikmärkten haben elektronische Lesegeräte nun Einzug in die virtuellen Regale einer Drogeriekette erhalten. […]


Pocketbook eröffnet stationäres Fachgeschäft » Debatte » lesen.net 25. Januar 2010 um 10:48

[…] Neues, und auch in Elektronikgeschäften sind elektronische Lesegeräte hierzulande inzwischen ein gewohntes Bild. Ein stationäres Geschäft, wo nichts als eBook Reader (und verwandte Produkte) zu haben sind, gab […]


Ein Jahr Sony Reader in Deutschland » eReader » lesen.net 11. März 2010 um 18:42

[…] anderem in den damals 231 deutschen Thalia-Filialen und bei buch.de zu haben. Anfang September gesellten sich dann die Elektronikmärkte von Metro (MediaMarkt, Saturn) zur Gruppe […]


USA: Kobo + Nook bei Walmart » eReader » lesen.net 22. Oktober 2010 um 15:22

[…] den mit Abstand wichtigsten Vertriebskanal darstellen und Lesegeräte in Elektronikmärkten (Sony Reader bei MediaMarkt / Saturn) kaum sichtbar […]


Marktanteile: Sony vor Amazon und Pocketbook » Topnews, eReader » lesen.net 24. Oktober 2010 um 22:45

[…] Elektronikmärkte Media Markt und Saturn den PRS-505 als erstes dediziertes Lesegerät überhaupt in ihr Sortiment. Im Oktober 2009 brachte Sony dann Folgemodell PRS-600 Touch Edition in den Handel gebracht, Anfang […]


MediaMarkt launcht eBook-Shop » eBooks » lesen.net 20. Dezember 2010 um 17:51

[…] MediaMarkt schon seit über einem Jahr eBook Reader verkauft, hat die Metro-Tochter kurz vor Weihnachten (in dessen Folge zahlreiche […]


Sony: PRS-350 günstiger, PRS-650 dauervergriffen » eReader » lesen.net 17. April 2011 um 20:15

[…] Markt – schon seit anderthalb Jahren ein Vertriebspartner der Sony-Readersparte in Deutschland – bewirbt die PRS-350 Pocket […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*