Skip to main content

Kostenlose eBooks: 11+1 tolle Quellen für gratis Downloads

kostenlose ebooks

Kostenlose eBooks

Das Internet ist voll von kostenlosen eBooks. Teils dienen sie Händlern als Werbemittel, teils werden eBooks verschenkt, um ihre Verbreitung und die Bekanntheit ihres Autoren zu erhöhen. Damit du nicht die Nadel im Heuhaufen suchen musst, haben wir für dich die wichtigsten Portale für kostenlose eBook Downloads übersichtlich aufgelistet und ein paar Geheimtipps ausfindig gemacht.

NameSortiment (Umfang)Sortiment (Qualität)KomfortKosten
Legimi> 150.000 (+ Hörbücher)++++30 Tage gratis
Nextory> 80.000 (+ Hörbücher)++++14 Tage gratis
Amazon> 100.000+++gratis
Thalia> 10.0000+gratis
Mobilereadca. 30.000 (größtenteils englisch)00gratis

Gemeinfrei vs. Angebote

Grundsätzlich lassen sich zwei Arten von kostenlosen eBooks unterscheiden: Gemeinfreie Bücher und Aktionsangebote. Gemeinfrei durch Zeitablauf wird ein Buch in Deutschland 70 Jahre nach dem Tod des letzten Mitwirkenden, also des Autor oder des Übersetzer der jeweiligen Ausgabe. Die Bücher sind danach frei verfügbar und stehen auf zahlreichen Portalen als eBook zum kostenlosen Download bereit, etwa beim Project Gutenberg. Übrigens dürfen gemeinfreie Inhalte auch beliebig vertont werden – daraus resultierende kostenlose Hörbücher und Hörspiele haben wir in einem eigenen Info-Artikel zusammengefasst.

Wer bei Amazon & Co. nach einem eBook etwa von Karl May sucht, findet allerdings auch viele kostenpflichtige Ausgaben. Dabei handelt es sich um neu redigierte, neu übersetzte oder auch nur mit eigenen Illustrationen ausgestatteten Bücher. Ob sich der "Aufpreis" in Höhe von häufig nur 99 Cent lohnt, lässt sich nicht pauschal sagen.

Im weiteren Sinne gemeinfrei sind außerdem aktuelle Titel, die von ihren Autoren unter eine Creative-Commons-Lizenz gestellt werden und ebenfalls zum gratis Download bereitstehen. Dabei handelt es sich aber nur um eine kleine Zahl, etwa der hochpolitische Roman Little Brother von Cory Doctorow.

Gratis als Aktionsangebot: Sakrileg von Dan Brown

War kurzzeitig gratis: Sakrileg – Dan Brown

Unter Aktionsangebote sind alle eBooks zu fassen, die zur Bewerbung des Autors oder einer bestimmten Romanreihe kostenlos angeboten werden. Solche Aktionsangebote sind allerdings zumeist zeitlich begrenzt – umso enger, desto attraktiver der Titel. So gab es in der Vergangenheit etwa den Dan-Brown-Bestseller Sakrileg (Der Da Vinci Code) und Haruki Murakamis Meisterwerk 1Q84 zum gratis Download – allerdings jeweils nur für einen Tag.

Der Hintergedanke war jeweils klar: Von Dan Brown war gerade ein neues Buch rausgekommen, die Teile 2 und 3 von 1Q84 waren "nur" zum Vollpreis erhältlich. Auch erste Teile von sogenannten E-Serials, zusammenhängende Kurzromane, gibt es häufig gratis. Schließlich nutzen viele Indie-Autoren das Verschenken einzelner Titel als Marketing-Instrument, vor allem bei Amazon. Die Qualität der kostenlosen eBooks ist hier aber naturgemäß stark schwankend.

Tipp: Deals und kostenlose eBooks ins Postfach

War temporär gratis: Feuer und Stein ("Outlander")

Temporär gratis: Feuer und Stein

Wenn du nie mehr attraktive Aktionsangebote und gratis eBooks verpassen willst, ist unser Newsletter genau das Richtige. Die redaktionell ausgewählten eBook Tipps, personalisiert auf die eigenen Interessen ins Postfach – natürlich kostenlos und jederzeit abbestellbar. Wenn du alle oder keine Checkbox selektierst, bekommst du sämtliche Titel, ansonsten die ausgewählten Genres. Mit dem Abonnement erhältst du sofort 2 +2 kostenlose eBooks, die auf keinem eBook Reader fehlen sollten.  Exklusiv gratis nur bei uns!

eBooks kostenlos downloaden: Top 11 + 1 Quellen

1. Legimi

Kombi-Flatrate Legimi

Der noch recht junge Anbieter Legimi bietet in seiner Kombi-Flatrate unbegrenzten Zugang sowohl zu eBooks als auch zu Hörbüchern. Gegenwärtig umfasst das Sortiment 150.000 eBooks sowie mehr als 10.000 Hörbücher, darunter zahlreiche Top-Titel von Autoren wie George R. R. Martin, Suzanne Collins und Ken Follett. Gelesen wird mittels Apps auf Tablets und Smartphones (Apple, Android) oder auf kompatiblen eBook Readern etwa von Pocketbook in inkBook.

Los geht es nach einer 30-tägigen kostenlosen Testphase schon für 2,99 Euro, im Tarif "mit Seitenlimit" sind allerdings lediglich 300 Seiten respektive ungefähr ein Buch inklusive. Mit dem deutlich attraktiveren Tarif "ohne Limit" kann unbegrenzt gelesen und gehört werden. Bei Abschluss eines Jahresabonnements werden hier 4,99 Euro monatlich fällig, ohne Vertragslaufzeit liegen die Kosten bei immer noch sehr günstigen 5,99 Euro.

2. Nextory

Wie bei Legimi gibt es auch bei Nextory eBooks und Hörbücher zum monatlichen Fixpreis. Auch Nextory lässt sich 14 Tage kostenlos und unverbindlich testen, im Anschluss daran gehen die Abo-Preise bei 8,99 Euro pro Monat los.

3. Readly

Readly ist die führende Flatrate für Zeitschriften und E-Paper. Das Sortiment umfasst mehr als 4.000 unterschiedliche Titel, darunter namhafte Magazine wie Men’s Health und Women’s Health, Sport Bild, Cosmopolitan und Rolling Stone, aber auch Nischen-Publikationen etwa für Haus und Garten.

Der Zugriff auf die Magazine erfolgt direkt über den Web-Browser, alternativ gibt es leistungsstarke Mobile-Apps. Readly kostet im ersten Monat 0,99 Euro, anschließend fällt eine monatliche Gebühr von fairen 9,99 Euro an. Damit lohnt sich das Angebot häufig bereits ab der ersten gelesenen Zeitschrift.

Kostenlose eBooks beim Project Gutenberg

Kostenlose eBooks beim Project Gutenberg

4. Project Gutenberg

Das Project Gutenberg hat es sich zum Ziel gesetzt, Klassiker und gemeinfreie Bücher verfügbar zu halten und einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Im deutschen Bücherregal findest du tausende Bücher aus allen Genres und Epochen – und wem das nicht reicht, der greift ins englische Bücherregal und bedient sich aus über 42.000 kostenlosen Büchern in allen denkbaren Formaten. Und das alles ohne Anmeldung und ohne Kopierschutz. Aus juristischen Gründen hat Project Gutenberg gegenwärtig leider deutsche Nutzer ausgesperrt, mit einem VPN (etwa kostenlos von Avira) kommt man aber nach wie vor auf die Seite. Alternativ lassen sich gemeinfreie Klassiker auch registrierungsfrei bei Mobileread laden (siehe unten).

5. zulu

Bei zulu finden sich ohne Registrierung und in mehreren Formaten (pdf, epub, mobi) einige hundert eBooks, von Fantasy-Klassikern bis zu modernen Sachbüchern. Die Bibliothek ist eher schmal bestückt, aber ein Blick lohnt sich.

6. Amazon

Kindle-Besitzern fällt die Wahl nicht schwer: Amazon bietet für den hauseigenen eBook Reader tausende kostenlose eBooks an, die direkt per Whispernet oder Download aufs Gerät kopiert werden können. Neben dem Einstieg über die "offizielle Gratis-eBooks-Seite" von Amazon, wo sich vornehmlich Klassiker finden, empfiehlt sich auch ein Blick auf die aktuellen Kostenlos-Charts.

Die Orientierung im Shop ist nicht ganz leicht. Am einfachsten hast du es, wenn du dir "Alle Kindle eBooks" anzeigen lässt und dann nach Preis aufsteigend sortiert, denn die kostenfreien Titel sind über diverse Kategorien verstreut. Leider filtert das nicht die reinen Leseproben aus, umfasst diverse Sprachen – und auch hier ist die Qualität kostenloser Titel sehr unterschiedlich.

Neben dauerhaft kostenlosen eBooks bietet Amazon mit Kindle Unlimited auch eine sehr attraktive eBook Flatrate. Zum monatlichen Fixpreis gibt es hier Zugriff auf mehr als eine Million Titel, darunter allerdings "nur" rund 100.000 Titel in deutscher Sprache. Kindle Unlimited ist im ersten Monat kostenlos, danach werden 9,99 Euro monatlich fällig.

7. Hugendubel.de

Bei Hugendubel findest du Märchen und Sagen, Klassiker, aber auch Krimis, Kinder- und Sachbücher umsonst. Ein Download ist nur infolge einer Registrierung möglich. Hugendubel gehört wie unter anderem auch Thalia (siehe unten) zur Tolino-Allianz der großen deutschen Buchhändler, die eine so genannte Bibliotheksverknüpfung anbieten. Folge: Wenn du etwa einen Tolino bei Weltbild oder bei eBook.de gekauft hast, kannst bei Hugendubel bezogene gratis eBooks automatisch in deinen Cloud-Speicher synchronisieren lassen.

8. Thalia

Mehrere Tausend kostenlose deutsche eBooks bietet auch Thalia in seinem eBook Store. Die Registrierung ist wie bei den meisten kommerziellen Shops eher umständlich, kann sich aber für einige Titel lohnen. Die Sortimente von Thalia und Hugendubel sind weitgehend deckungsgleich – hast du bei einem diesen Anbieter bereits einen Account, kannst du dich zum Bezug deiner gratis eBooks also ganz darauf konzentieren.

9. Smashwords

Smashwords bietet diverse kostenlose eBooks sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch an. Die Suche nach deutschen Titeln wird aber zur Geduldsprobe, da man keine Expertensuche und keine Filter verwenden kann.

10. Mobileread

Inzwischen weit mehr als ein Geheimtipp ist die US-Community Mobileread, die über einen großzügigen Download-Bereich verfügt. Eine Liste mit mehreren Hundert deutschsprachigen Klassikern zum gratis Download findet sich hier, alle bei Mobileread verfügbaren eBooks (über 28.000, größtenteils natürlich englischsprachig) gibt es hier in der Übersicht. Gerade nach der Sperre des Project Gutenberg für deutsche Nutzer ist Mobileread zu einer interessanten Alternative zum kostenlosen legalen Download gemeinfreier eBooks geworden.

Zu den Vorteilen von Mobileread gegenüber anderen Quellen zählt das vielfältige Angebot, eine meist sehr gute Aufbereitung der Inhalte und eine leichte Zugänglichkeit nebst Bereitstellung mehrerer Formate. Zum Stöbern lädt die sehr nüchterne Aufbereitung der Seite hingegen nicht ein.

11. lesen.net eBook Tipps

Direkt auf lesen.net weisen wir dreimal wöchentlich in unseren redaktionellen eBook Tipps auf Aktionsangebote und gratis eBooks hin. Die gratis eBooks sind unterteilt in die folgenden Genres:

Krimis & Thriller | Liebesromane | Unterhaltung & Humor | Fantasy | Science Fiction | Romane & Erzählungen | Historische Romane | Biographien | Jugendbuch & All Age | Sachbuch & Ratgeber | Hörbücher & Hörspiele | Klassiker | Englische Bücher

11 + 1. Bonus: Kostenlose Hörbücher bei Audible

Spannende Geschichten gibt es seit jeher auch auf die Ohren. In den letzten Jahren haben Hörbücher und Hörspiele im Zuge der Digitalisierung dann noch einmal einen deutlichen Aufschwung erlebt.  Marktführer Audible (gehört zu Amazon) bietet einen kostenlosen Probemonat, innerhalb dem ein beliebiges Hörbüch aus dem mehr als 150.000 Produktionen fassenden Sortiment kostenlos heruntergeladen werden kann. Die Kündigung erfolgt einfach per Mausklick im Mitgliederbereich.

Gratis eBooks: Fachbuch und Leihe

Beim Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Publishing) gibt es eine Handvoll deutscher Fachbücher ohne Kosten und ohne Registrierung zum Download, allerdings nur im pdf-Format und damit nur bedingt geeignet für eBook Reader. Wer ein Handbuch zu seinem Linux-System oder eine Auffrischung seiner Programmier-Fähigkeiten braucht, ist hier gleichwohl an der richtigen Adresse.

Kostenlos dank Werbung: Bookboon

Kostenlos dank Werbung: Bookboon

Ebenfalls ein Portal nur für Fachbücher ist Bookboon. Eine Anmeldung zum Newsletter ist obligatorisch, das geht allerdings deutlich schneller als die Registrierung in vielen anderen Portalen. Die eBooks bei BookBoon sind werbefinanziert, das heißt in den pdf’s sind Werbeanzeigen eingebettet.

Die Onleihe, der eBook Verleih der öffentlichen Bibliotheken, ist mit meist 10 bis 20 Euro Jahresbeitrag zwar nicht komplett kostenlos, aber konkurrenzlos günstig. Zur Registrierung benötigst du einen Bibliotheksausweis, zumeist kann man sich nur bei Bibliotheken in der regionalen Umgebung anmelden (mit Ausnahmen). Bei der Onleihe ausgeliehene eBooks sind mit Adobe DRM versehen und geben sich sozusagen eigentätig zurück. Durch den Kopierschutz bleibe allerdings Kindle-Nutzer außen vor. Mit der Onleihe hast du Zugriff auf – je nach Bundesland und Bibliothek – mehrere Zehntausend eBooks. Daneben lassen sich Hörbücher, Videos und andere Medien herunterladen.

Weitere eBook Flatrates: Skoobe 30 Tage kostenlos

Ebenfalls kostenpflichtig ist der eBook Verleih Skoobe. Zu einem Monatsbeitrag ab 10 Euro monatlich stehen mehr als 300.000 eBooks zum Download bereit – gelesen wird auf Tablets und Smartphones (iOS, Android). Das von Holtzbrinck und Bertelsmann initiierte Angebot lässt sich einen vollen Monat lang kostenlos testen.

30 Tage kostenlos ausprobieren kann man auch Kindle Unlimited, die eBook-Flatrate von Amazon (danach 9,99 Euro monatlich). Hier stehen mehr als eine Million Titel zur Auswahl, die Bestseller-Dichte ist aber deutlich geringer als bei Skoobe. Dafür lässt sich Kindle Unlimited auch auf den dedizierten Lesegeräten von Amazon nutzen, während Skoobe nur auf Tablets und Smartphones funktioniert. Mehr zu eBook Flatrates haben wir auf unserer Infoseite eBook Flatrate Vergleich zusammengetragen.

37 votes, average: 4,27 out of 537 votes, average: 4,27 out of 537 votes, average: 4,27 out of 537 votes, average: 4,27 out of 537 votes, average: 4,27 out of 5 (37 votes, average: 4,27 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.