Skip to main content

Amazon Fire Phone auf 149 Euro reduziert

Wenige Tage nach dem Verzicht auf Netlock hat Amazon.de ein weiteres Mal kräftig an der Preisschraube seines Fire Phone gedreht. Der Preis des 32-Gbyte-Modell sinkt um weitere 25 Prozent auf 149 Euro beziehungsweise auf ein Drittel des ursprünglichen Verkaufspreises. Bei der “großen” Ausführung ist der Rabatt sogar noch höher.

50 Prozent Rabatt in einer Woche

Statt 199 Euro sind seit dem heutigen Montag nur noch 149 Euro für das Fire Phone mit 32 Gbyte Speicherplatz zu bezahlen (Fire Phone 64 Gbyte: 199 Euro statt 279 Euro). Zusätzlich verabschiedete sich Amazon Ende vergangener Woche wie berichtet vom Netlock, der einen Betrieb des Gerätes nur mit Telekom-SIM-Karten ermöglichte. Für eine Entfernung des Netlock verlangte Amazon bis dahin 99 Euro. Anders gesagt: Nicht-Telekom-Kunden bekommen das Amazon Fire Phone 32G jetzt für halb soviel Geld wie noch vor einer Woche.

In den Verkauf ging das Gerät im September 2014 für 449 Euro. Eine Preissenkung um zwei Drittel innerhalb von fünf Monaten, das hat es bei namhafteren Smartphones wohl schon lange nicht mehr gegeben. Sie spiegelt den von Amazon inzwischen auch schon eingestandenen Misserfolg des technisch hervorragenden, aber durch das angepasste Android funktional eingeschränkten Gerätes wider.

Teure Quersubventionierung

Ein später Erfolg zumindest bei den Absatzzahlen könnte sich zum neuen Preisniveau einstellen. Viele Interessierte waren lange Zeit von Anschaffungspreis und Netlock abgeschreckt, beides sind spätestens jetzt keine Faktoren mehr. Amazon wird jetzt bei der Hardware massiv draufzahlen (das dürfte sogar schon beim Preis von 449 Euro der Fall gewesen sein), verdient aber über die diversen Content-Stores und den hauseigenen App-Marktplatz bei der Gerätenutzung mit.

Aktuell dürfte es gleichwohl nur darum gehen, die Lager leer zu bekommen. Ein Nachfolgemodell soll es geben, aufgrund der gefloppten ersten Generation verspätet sich der Verkaufsstart des “Fire Phone 2” dem Vernehmen nach aber bis 2016.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Tolino Vision 2 bei Thalia für 111 Euro – für 24 Stunden » lesen.net 22. März 2015 um 14:34

[…] bei seinen Kindle-Geräten deutlich zurückgehalten, nur die hauseigenen Tablets (und natürlich das Fire Phone) fielen immer wieder im Preis. Möglicherweise wird sich daran an den nächsten Tagen etwas […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*