Skip to main content

Audible.de lässt Hörbücher verschenken – auch an Altkunden

Ein halbes Jahr nach Einführung in den USA ist jetzt auch bei Audible Deutschland das Verschenken von Hörbüchern möglich. Eine Funktion, die sich die Amazon-Tochter einiges kosten lässt und bei der selbst diejenigen Hörbuchfreunde nicht leer ausgehen, die bereits Kunde bei Audible sind oder waren.

Mit der neuesten Version der Audible-App, die für alle gängigen Plattformen bereitsteht, hat ein „Hörbuch versenden“ Button in der Kontextmenü von Hörbüchern Einzug erhalten. Und zwar von allen Hörbüchern – weil Audible den Content-Produzenten jede Verschenkung wie einen Verkauf vergütet, musste das Unternehmen nicht großartig verhandeln und schaltete einfach den kompletten Katalog für die neue Funktion frei.

Ein zusätzliches (!) kostenloses Hörbuch für alle

Eine durchaus kostspielige Werbemaßnahme, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass auch Bestandskunden mit kostenlosen Hörbüchern beschenkt werden können, wie Audible explizit in den FAQ zur Aktion betont. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden können exakt ein Hörbuch geschenkt bekommen. Auch umgekehrt gibt es ein Limit, das allerdings großzügiger ausfällt: Jeder Audible-Kunde kann bis zu zehn Hörbücher verschenken. Die Verschenkung geschieht durch einen individuellen Link, der auf zahlreichen Wegen aus der App heraus verschickt werden kann.

audible-hoerbuch-verschenken

Die Aktion bedeutet nicht weniger als „ein beliebiges kostenloses Hörbuch für jedermann“.  Neukunden erhalten bei Audible ohnehin den ersten Monat gratis, mit einem zusätzlichen geschenkt erhaltenen Hörbuch gibt es also zwei Hörbücher (a 9,95 Euro) komplett für lau. Amazon-Prime-Mitglieder bekommen sogar die ersten drei Monate geschenkt, inklusive „versendetem“ Hörbuch sind hier also die ersten vier Monate kostenneutral. Und auch Altkunden  sollten sich das Angebot nicht entgehen lassen und einmal im Freundeskreis nachhorchen, was für empfehlenswerte Vertonungen in deren Audible-Accounts schlummern.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Sebas 10. März 2018 um 11:17

Die alte funktion wo man Buecher kaufen konnte und die dann verschickeb war besser

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*