Skip to main content

Kindle Fire HDX auch in Deutschland: Tablet-Auslieferung startet im November

Vor drei Wochen stellte Amazon seine neuen Tablets aus der Kindle Fire-Reihe vor, nun ist gewiss, dass das Kindle Fire HDX in 7 und 8,9 Zoll auch hierzulande erhältlich sein wird. Seit heute werden Vorbestellungen entgegengenommen.

Kein „Mayday“-Button in der deutschen Ausführung

Wie wir bereits berichteten, wurde die Produktpalette des Kindle Fires um zwei Tablets ergänzt, die hochwertige Komponenten wie HD-Display und einen leistungsstarken Prozessor  zu einem vergleichsweise günstigen Preis bieten. Amazon fährt auch hier wieder die Strategie, möglichst viele Geräte zu verkaufen, um dadurch mehr Umsätze durch den Verkauf von Content zu erzielen.

Die Kindle Fire HDX-Tablets kommen in 7 oder 8,9 Zoll, weiter auswählbar sind die Größe des Speicherplatzes (16, 32, 64 GByte) sowie die Option auf mobilen Internetempfang. Möchte man keine Werbung auf dem Sperrbildschirm sehen, legt man noch einmal 15 Euro drauf.

Die Auslieferung der Geräte erfolgt nahezu im Wochenschritt: Das kleinere Fire HDX mit WLAN-Funktion ist ab dem 13. November erhältlich und wird – in der Grundausstattung – 229 Euro kosten, das Fire HDX in 8,9 Zoll gibt es ab 379 Euro, die Auslieferung beginnt am 19. November. Etwas länger brauchen die Ausführungen mit zusätzlichem Mobilfunk: Ab dem 27. November ist das HDX 7-Zoller mit optionalem 4G-LTE für 309 Euro erhältlich. Noch rechtzeitig zu Weihnachten erscheint schließlich das 8,9 Zoll große Kindle Fire HDX mit Mobilfunkempfang am 13. Dezember. Es wird in der Grundausstattung 479 Euro kosten.

Im Unterschied zu der von Amazon für den amerikanischen Markt angekündigten Ausgabe werden die Geräte in Deutschland ohne den Mayday-Button erscheinen. Dieser verspricht US-Kunden, jederzeit auf Knopfdruck einen Kundendienstmitarbeiter zu erreichen, sollte es Probleme mit dem Tablet geben.

LTE-Option nur in Verbindung mit Vodafone-Tarif nutzbar

Mit den Geräten, die mobilen Internetempfang haben, kommt auch die Option auf LTE ins Haus. Dieser Mobilfunkstandard, der eine High-Speed-Verbindung verspricht, ist in Deutschland jedoch noch lange nicht flächendeckend verfügbar, die Tarife sind teuer und es gibt wenig Anbieter. Hier beschränkt sich Amazon in Deutschland allein auf den Partner Vodafone, während in den USA mit zwei Telekommunikationsfirmen kooperiert wird. Bestellt man ein Gerät mit LTE-Option, wird eine Vodafone-SIM-Karte gleich vorinstalliert mitgeliefert. Für einen Preis von 35 Euro kann der Käufer die ersten drei Monate einen Einstiegstarif nutzen (5 GByte Datenvolumen pro Monat, 20 GByte Amazon Cloud Speicher, 10 Euro Appstore-Gutschein). Will er weiterhin in den Genuss schnellen mobilen Internets kommen, muss er einen Datentarif von Vodafone im Anschluss buchen.

Außerdem wurde die Kooperation auf ein weiteres Angebot von Vodafone ausgedehnt: Als einziger Anbieter verkauft Vodafone die neuen Amazon-Tablets mit 4G LTE direkt im Geschäft, für je 1 Euro sind sie als Teil eines Tarifpakets erhältlich.

Die Konkurrenz schläft nicht

Beim ersten Kindle Fire-Modell lagen noch vier Monate zwischen der Einführung auf dem amerikanischen Markt und dem Verkaufsstart in Deutschland. Dass es jetzt schneller geht, mag einerseits an der Akzeptanz des Gerätes liegen: Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür, diese Umsätze will sich Amazon nicht entgehen lassen. Andererseits schläft aber auch die Konkurrenz des schnelllebigen Tablet-Markts nicht. Gerade im Niedrig- bis Mittelpreissegment drängen immer mehr Anbieter auf den Markt, so zum Beispiel das gerade vorgestellte Einsteiger-Tablet von Tolino, das durch die breite Marktpräsenz seiner Buchhandelspartner Hugendubel, Thalia, Weltbild und Der Club besonders für das buchaffine Publikum von Interesse sein dürfte, also in direkter Konkurrenz zu Amazon steht.

Außerdem wird die Ankündigung der neuen Tablets von Apple am 22. Oktober erwartet. Darunter ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das neue iPad mini 2 mit besserer Bildschirmauflösung gegenüber dem Vorgängermodell.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Kindle Fire 7 HDX und iPad Mini Retina jetzt erhältlich » Tablets » lesen.net 13. November 2013 um 18:04

[…] heutigen Mittwoch brachte Amazon dann plangemäß sein Kindle Fire 7 HDX in den deutschen Handel (bedeutet aktuell: auf Amazon.de), es ist sofort […]

Antworten

Amazon verkauft Kindle Fire HD für 99 Euro » eReader » lesen.net 22. November 2013 um 20:54

[…] 16 beziehungsweise 32 Gbyte Speicherplatz. Das Einstiegsmodell lag damals bei 199 US-Dollar/Euro. Zur Einführung des Kindle Fire HDX vor einigen Wochen wurde dann kräftig an der Preisschraube gedreht und ein 8-Gybte-Fire-HD als […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*