Skip to main content

Neues Volks-Tablet von Trekstor und Bild mit 3G-Modul

Gut ein halbes Jahr nach Verkauf des ersten „Volks-Tablet“ bringt Trekstor in Kooperation mit Bild ein weiteres günstiges großformatiges Tablet in den Handel. Das neue Volks-Tablet hat zum Preis von 199 Euro jetzt sogar ein 3G-Modul an Bord. Im Vergleich zum weiterhin verkauften ersten Modell (189 Euro) müssen aber Kompromisse bei der Leistung gemacht werden.

Neues Volks-Tablet: 3G zum gleichen Preis, aber etwas weniger Leistung

Wie das 3G-lose Vormodell verfügt auch das neue Volks-Tablet über ein 10.1″ Display. Es löst aber nur noch 1280x800px auf (149ppi), noch etwas weniger als die auch schon nur mäßig scharfe erste Generation (1366x768px, 158px). Im Vergleich ist es außerdem etwas langsamer (1,3 GHz statt 1,6 GHz Quad-Core-CPU) und hat nur halb soviel Arbeitsspeicher (2 statt 1 Gbyte).

Neues Volks-Tablet

Neues Volks-Tablet

An den sonstigen Eckdaten ändert sich nichts, weiterhin kommt als Betriebssystem ein offenes Android 4.2.2. zum Einsatz. Vorne gibt es eine 2-Megapixel-Webcam, die rückseitige Kamera löst 5 Megapixel auf. Der interne Speicherplatz von 16 Gbyte ist mittels microSD-Karte um 32 Gbyte erweiterbar. Mit 612 Gramm ist das neue Trekstor Volks-Tablet zwar rund 25 Gramm leichter als das erste Modell, aber immer noch eindeutig zu schwer für eine längere Nutzung in den Händen. Eine Ablage ist dann unerlässlich.

Als Zugeständnis an den Kooperationspartner ist ein 3-monatiges Bild-Plus-Abo im Wert von rund 16 Euro inklusive. Bei der Wahl des Mobilfunkanbieters haben Interessierte freie Hand, für eine Flatrate sind je nach mobiler Daten-Nutzung 10 bis 20 Euro monatlich in die Hand zu nehmen.

Das neue Volks-Tablet mit 3G ist noch bis Anfang Mai garantiert für 199 Euro erhältlich. Die Erfahrung mit dem ersten Modell legt nahe, dass das Gerät auch darüber hinaus für unter 200 Euro verkauft wird.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

In seiner Größenklasse hat auch das neue Volks-Tablet von Trekstor, das auch für die Fertigung der Tolino Tablets zuständig ist, ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis, vergleichbare Geräte kosten deutlich mehr oder können weniger. So sind für das Samsung Galaxy Tab 3 10.1 mit 3G und ähnlicher Ausstattung knapp 300 Euro zu bezahlen. Wünscht man ein 3G-Modul, ist die Wahl ohnehin überschaubar – angesichts der großen Verbreitung von Smartphones mit Tethering-Funktion sind 3G-Tablets doch merklich aus der Mode gekommen.

Grundsätzlich gilt: Man bekommt bei Trekstor, wofür man bezahlt. Leistungswunder sollte man nicht erwarten (etwa im Bezug auf anspruchsvolle 3D-Spiele), und die Anzeigequalität entspricht natürlich nicht der von doppelt so teuren Geräten wie dem Google Nexus 10. Für Surfen, Multimedia und gelegentliches E-Reading (für regelmäßiges Lesen empfehlen wir dann doch ein schärferes Gerät) und für preisbewusste Interessierte ist auch das neue Volks-Tablet eine gute Wahl.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*