Skip to main content

Tolino Tab 8 angefasst [+ Video]

Neben dem Tolino Vision 2 (Kurztest) hat die Tolino-Allianz am heutigen Mittwoch auf der Buchmesse auch ein neues Tablet vorgestellt. Das Tolino Tab 8 ersetzt sowohl Tolino Tab 7 als auch Tolino Tab 8.9. Ob das Gerät dem Marketing-Versprechen "perfektes Lese-Tablet" gerecht wird? Unser Kurztest.

Unter dem Strich sei man sehr zufrieden mit dem Verkauf der ersten Tolino-Tab-Generation, sagte Thalia-Chef Michael Busch im Gespräch lesen.net. Nachdem zuletzt die Tolino Tabs 7 und 8.9 abverkauft wurden, ist der Weg jetzt frei für ein neues Tolino Tablet. Damit geht die Allianz einen anderen Weg als Kobo, das sich aus dem hart umkämpften Tablet-Markt zurückzieht und ganz auf Lese-Apps und eBook Reader setzt.

Das neue Tolino tab 8 verfügt über ein 8″ IPS-Display mit Full-HD-Auflösung (1920x1200px, entspricht 283ppi). Das Gerät ist 308 Gramm leicht und so schmal, dass es auch mit einer Hand gehalten werden kann.

Offenes Android 4.4 plus "Tolino-Button"

Tolino Tab 8

Tolino Tab 8

Vorinstalliert ist ein offenes Android 4.4 (KitKat). Die softwareseitigen Anpassungen beschränken sich auf eine Tolino-App, die über einen "Tolino-Button" (Marketing-Sprech für den sensorischen Home Button) erreichbar ist. Angetrieben wird das Gerät von einer einer Intel-Atom-Quad-Core-CPU (bis 1,83 GHz), der interne Speicherplatz beträgt in der einzigen Ausführung 16 Gbyte und ist mittels microSD-Karte um bis zu weitere 32 Gbyte erweiterbar.

Zum perfekten Lese-Tablet soll das Tolino tab einmal prädestiniert sein durch sein scharfes Display und die kompakten Abmessungen, zum anderen durch die lange Akkulaufzeit. Bei Mischnutzung sollen 12 Stunden drin sein, im "eReading Modus" (abgeschaltetes WLAN und sonstige Anwendungen) noch mehr. Wie die erste Tab-Generation wird übrigens auch das Tolino Tab 8 von Trekstor gefertigt (, die sich wiederum aus dem eBook-Reader-Geschäft zurückziehen).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tolino tab 8: Solide, aber nicht außergewöhnlich

Das Tolino Tab 8 wird ab November 2014 verkauft, aktuell ist es für 199 Euro vorbestellbar. Auf den ersten Blick ein grundsolides Tablet, das hardwareseitig auch durchaus zu mehr als Lesen zu gebrauchen ist. Aber "Tolino-Button" hin oder her,

Nach der Tablet-Flut, die gerade erst auf der IFA über uns hereingebrochen ist (hier eine Übersicht allein der neuen Intel-Atom-Tablets) wird der Verkauf für die Tolino-Allianz aber zweifelsohne ein heißer Tanz.  Andererseits, wenn Buchhandelskunden tatsächlich in Scharen zu Tablets greifen und dann auch über die Tolino-App schmökern (statt sich mit zwei Klicks die Kindle-App auf den Screen zu holen) – warum nicht?

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Tablet-Ausverkauf: Kindle Fire HDX und Tolino Tab 7 unter 100 Euro » lesen.net 23. November 2014 um 18:21

[…] sowohl die Tolino-Allianz (Tolino Tab 8) als auch Amazon (Fire Tablets) ihre neue Tablet-Generation verfügbar gemacht haben, geht es […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*