Skip to main content

Tolino Tab fällt unter 100-Euro-Marke

Der Preisverfall bei den Tolino Tabs geht weiter. Nachdem die ersten beiden Tablets der Tolino-Allianz schon im Februar dieses Jahres, nur vier Monate nach Erscheinen, dauerhaft verbilligt wurden, folgt jetzt eine weitere Reduktion. Für Nutzer sind die Tablets damit spätestens jetzt einen Blick wert, die Tolino-Alliierten werden derweil schlecht auf das Thema Tablets zu sprechen sein.

99 Euro statt zuletzt 149 Euro sind ab sofort für das Tolino tab 7 zu bezahlen. In den Verkauf ging es im Herbst 2013 für 179 Euro – ein Gesamt-Minus von 80 Euro. Der große Bruder, das Tolino Tab 8.9, kostet jetzt nur noch 149 Euro statt zuletzt 199 Euro, Anfangs waren es stolze 249 Euro. Hier beträgt der gesamte Rabatt also sogar glatte 100 Euro.

Gute Mittelklasse, starker Preis

Technisch sind beide Tablets der guten Mittelklasse zuzuordnen. Interessierte bekommen für im Marktvergleich recht kleines Geld solide ausgestattete Android-4.2.2-Geräte mit ordentlichen Displays (7″: 1440x900px, 8.9″: Full HD), deren Leistungsstärke für die meisten Anwendungen völlig ausreicht. Das Sieben-Zoll-Modell bekam von uns im Test ein gut (1.9): Ein zentraler Kritikpunkt war die halbgare Tolino-Software, die aufgrund des offenen Konzeptes nebst Google-Play-Zugriff zum Glück ungenutzt gelassen werden kann.

Das 8.9″ Modell hat zwar die stärkere CPU, aber auch wesentlich mehr Pixel zu verarbeiten, was im Vergleich zu einer teils unbefriedigenden Arbeitsgeschwindigkeit führen soll. Auch das Gewicht von 540 Gramm, über 200 Gramm mehr als der Sieben-Zoller, ist mindestens grenzwertig.

Preislich müssen sich die Tolino Tabs spätestens jetzt nicht mehr verstecken, die Konkurrenz ist allerdings groß. Um die 100-Euro-Marke bewegen sich sonst allerdings nur deutlich schlechter ausgestattete Geräte – oder quersubventionierte Hardware, zuforderst der Kindle Fire HD, der just am heutigen Donnerstag auf 79 Euro verbilligt wurde.

Das Amazon Tablet ist noch bis Ende dieses Monats für 79 Euro. Die Tolino Tabs sollen laut einer Thalia-Mitarbeiterin ebenfalls “nur für kurze Zeit” verbilligt sein, eine genaue Zeitangabe gibt es nicht. Wenn die Preissenkung dann doch von dauerhafter Natur ist, wäre die Überraschung überschaubar.

Ende der Tolino Tabs wäre kein Drama für Digital-Leser

Dass sich die Tolino-Allianz solch heftiger Rabatte bei seinen Tablets bedienen muss, ist ein Eingeständnis davon, dass es im erhofften Wachstums-Bereich alles andere als rund läuft. Dafür reicht schon einen Blick auf den eBook-Reader-Bereich: Der Tolino Shine kostet heute auf den Cent genau so viel wie zu seiner Markteinführung vor anderthalb Jahren, und auch der Tolino Vision ist preisstabil – jeweils abgesehen von extrem kurzen Preisaktionen und im Vergleich moderaten indirekten Rabatten durch Dreingaben.

Auch mit der Weiterentwicklung der seit Beginn extrem rudimentären hauseigenen Tolino-Tab-Apps scheint es nicht weit her. Ob es eine zweite Tolino-Tab-Generation geben wird, erscheint derzeit doch sehr fraglich. Ob diesem Umstand viele Nutzer nachtrauern, allerdings auch: Zwar sind die Tolino Tabs grundsolide Geräte, aber die Auswahl im Tablet-Bereich ist riesig – gerade Digital-Lesern würden die in der Tolino-Allianz organisierten Buchhandelsketten (!) einen größeren Gefallen tun, würden sie sich ganz auf ihre eBook Reader und das darum gebaute Shop-App-Ökosystem konzentrieren.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


Warum Tolino an Tablets festhält (und wann eBook Reader bunt werden) » lesen.net 9. Oktober 2014 um 13:31

[…] uns Busch. Nur auf den letzten Metern habe man Restbestände der ersten Tolino-Tab-Generation unter roten Vorzeichen verkauft. Grundsätzlich habe man spätestens jetzt, mit dem Einstieg von Libri und damit dem […]

Antworten

Tolino Tab 8: Der Preis fällt » lesen.net 6. März 2015 um 16:58

[…] den Sieben-Zoller waren schon seit dem Sommer nur noch 99 Euro (ursprünglich 149 Euro) zu bezahlen, das Tolino Tab 8.9 war für 149 Euro zu haben (anfangs 249 […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*