Skip to main content

bertelsmann

Random House sieht Zukunft in eBooks

Die weltgrößte Verlagsgruppe Random House (Bertelsmann) prognostiziert dem digitalen Buch eine goldene Zukunft, auch fürs eigene Geschäft: Schon in vier Jahren möchte man in den USA 50% des Umsatzes mit eBooks machen, in Europa entwickele sich der Markt dagegen gemächlicher. Dazu passend veröffentlichte Random House durchaus bemerkenswerte Verkaufszahlen seiner eBooks in Deutschland.

weiterlesen

Bertelsmann plant XXL E-Kiosk

NewpapersNachdem branchenfremde Unternehmen wie der E-Commerce Spezialist Amazon und das Mobilfunkunternehmen Vodafone schon seit längerem an digitalen Zeitungsläden stricken, kommt mit Bertelsmann nun (endlich) auch ein nativer Medienkonzern aufs digitale Parkett. Dabei backen die Gütersloher erwartungsgemäß nicht gerade kleine Brötchen, brauchen aber auch noch etwas Zeit: Bis die Plattform fertig ist, liegt wohl schon wieder Schnee in Deutschland.

weiterlesen