Skip to main content

buchscanner

Japan: Großer Erfolg für professionelle Buchscanner

diybookscanner_dsc9744Viele gedruckte Bücher sind momentan überhaupt nicht, nur für viel Geld und/oder mit gängelndem Kopierschutz versehen in digitaler Form zu haben; gerade bei nicht-englischsprachiger Literatur gibt es nach wie vor große Lücken im Sortiment. In Japan hat dieser Umstand nun innerhalb kürzester Zeit zur Herausbildung einer ganzen Subbranche geführt: Mehrere Dutzend Unternehmen mit Hunderten Mitarbeitern wandeln die Printbücher ihrer Kundschaft gegen eine kleine Gebühr in eBooks um.

weiterlesen

Bücher selber digitalisieren

diybookscanner2Wer einen liebgewonnen Roman oder Arbeitsliteratur auch in digitaler Form lesen möchte, ist weitgehend auf die Verlagshäuser angewiesen. Zwar sind die meisten aktuellen Fachbücher als eBook erhältlich und auch bei Belletristik wuchs das Angebot in den vergangenen Monaten enorm, immer noch klaffen aber Lücken in den Sortimenten. In jedem Fall müsste das Buch aber ein zweites mal und damit doppelt bezahlt werden.

weiterlesen