Skip to main content

cool-er

Auch Interead (Cool-er) pleite

cooler-large-fanDie Konzentration auf dem eBook Reader Markt setzt sich fort: Nach Foxit und iRex verabschiedet sich nun mit Interead innerhalb weniger Wochen schon das dritte Unternehmen aus dem Geschäft mit elektronischen Lesegeräten. Dabei soll sich der im Sommer 2009 erschienene Cool-er Reader – das bis heute einzige Produkt von Interead – durchaus ansprechend verkauft haben.

weiterlesen

Cool-er greift Sony an, verspricht Farb-Reader

cooler-large-fanDass ein Gerät trotz schlechter Kritiken in der Presse zu einem Verkaufserfolg werden kann, beweist das britische Startup Interead mit seinem Cool-er Reader. Der vielfach als schlecht verarbeitet und bedienfeindlich beschriebene Secgs-Zoller soll sich bereits zehntausendfach verkauft haben.

Das behauptet Firmenchef Neil Jones in einem Gespräch mit dem Guardian. Und damit nicht genug: Nächstes Jahr um diese Zeit wolle man auf dem US-Markt für Lesegeräte die Nr. 2 (hinter Amazon) und auf der heimischen Insel sogar Marktführer sein, den ungleich größeren Rivalen Sony hinter sich lassen.

weiterlesen