Skip to main content

e-book reader

USA: eBook Reader für $170 (120 Euro)

jetbook_whiteEin nicht unwesentlicher Grund dafür, dass Bücher im Vergleich zu verwandten Inhalten (Musik, Filme) noch nicht ganz den Sprung in die digitale Welt geschafft haben, ist zweifellos die Bepreisung der Endgeräte. Während "Stand Alone" Abspielgeräte für MP3s inzwischen für kleines Geld zu haben sind, werden für einen brauchbaren eBook Reader  immer noch knapp EUR 300 fällig.

In den USA, wo die Preise aktuell knapp unter dem Niveau hierzulande liegen, kommt nun mächtig Bewegung in den Markt. Mit dem Cool-er Reader kam gerade ein e-Reader für $250 in den Handel kommen. Und schon jetzt ist ein auch in Deutschland verkauftes Gerät zum Schnäppchenpreis von $170 bestellbar.

weiterlesen

Sony Reader im Alltagstest einer "älteren Dame"

41wlWoKLOTL._SS400_.jpgDer typische Buchkäufer ist in Deutschland zwischen 35 und 45 Jahre alt und weiblich. Diese Zielgruppe ist nicht gerade als technikversierte Early Adopter bekannt – umso interessanter ist es, wie Frauen mittleren Alters mit den aktuellen eReadern zurecht kommen.

Gudrun Norbisrath beschreibt auf dem WAZ-Portal derwesten.de ihre ersten Schritte mit dem Sony Reader, der seit Anfang März unter anderem mit einigem Marketingaufwand über die Thalia-Buchläden vertrieben wird. Doch schon kurz nach dem Kauf Kauf stellte sich die erste Ernüchterung ein.

weiterlesen