Skip to main content

epub

epubs online erstellen mit Acrobat.com

adobe-acrobat-logoWer sich die Anleitung zum Erstellen von epub-Dateien in der aktuellen c’t zu Gemüte geführt hat, wird bereits festgestellt haben: Die Erzeugung eines eBooks in diesem offenen Dateiformat ist kein Kinderspiel. Zumindest rudimentäre Programmierkenntnisse waren bislang ein Muss, um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

Eine deutliche Vereinfachung der Prozedur verspricht nun das Softwareunternehmen Adobe mit seiner Online-Suite Acrobat.com. Die in der Basisversion kostenlose Umgebung erlaubt ab sofort den einfachsten Export von epubs aus einem Word-Editor heraus.

weiterlesen

> 1 Mio. Google Books jetzt auch als epub-Downloads

googlebuecher2Darauf haben viele eReader- und iPhone-Besitzer gewartet: Google Books bietet ab sofort über eine Million nicht (mehr) urheberrechtlich geschützte Werke zum Download im epub-Format an. Das gaben die Kalifornier heute über ihren Projektblog bekannt.

Die meisten Public Domain Bücher (zum überwiegenden Teil ältere Literatur, deren Autor seit über 70 Jahren tot ist) lagen bislang lediglich als pdf-Dateien vor, die auf kleineren Displays häufig keine gute Figur machen. epub-Bücher mit ihrer xml-Dateistruktur sind dagegen höchst anpassbar, die Schriftgröße lässt sich (im Rahmen der verwendeten Software) stufenlos justieren. Lesegeräte mit epub-Unterstützung und iPhone-Apps wie Stanza können eBooks so wesentlich lesefreundlicher anzeigen.

weiterlesen

Sony forciert ePub-Offensive

prs-300s1_lgSony geht beim Thema „Formatstreit“ in die Offensive und sorgt im eigenen Haus für klare Verhältnisse. Bis zum Jahresende werde man sämtliche Inhalte im eigenen US-eBookstore im offenen ePub-Format (mit Adobe-DRM Kopierschutz) anbieten, versprach das Unternehmen gestern.

Durch den Switch vom geschlossenen Format lrx hin zum Industriestandard macht Sony die eigenen eBooks auch auf anderen (unterstützten) Geräten lesbar. iPhone und iPod Touch gehören allerdings nicht dazu:  Stanza bleibt die schon für die erste Jahreshälfte versprochene Darstellfunktion von DRM-geschützten Dateien bislang noch schuldig.

weiterlesen

Bookworm: (Freie) epub-eBooks online lesen

bookwormTim O’Reilly – Entwickler, Verleger, Internetguru und Begründer des Begriffs „Web 2.0“- ist erklärter Freund freier Software. In einem vielbeachteten Forbes-Kommentar rief er im Februar Amazon dazu auf, beim Kindle auf offene Standards zu setzen.

Selbst unterstützet O’Reilly mit seinem Verlag das epub-Format. Seit inzwischen knapp einem Jahr hostet das Unternehmen das ständig weiterentwicklte Bookworm Projekt, welches eine Online-Lektüre der eigenen epub-Sammlung ermöglicht.

weiterlesen

TAZ Digiabo im Video-Test

Seit rund zwei Wochen bietet die TAZ wie berichtet ihre Printausgabe auch als epub-Datei an. Damit wagte das linksalternative Blatt als erste deutsche Tageszeitung den Sprung auf eBook-Reader, für welche dieser Format optimiert ist.

Ein Praxistest des Angebots, für das 10 Euro im Monat zu bezahlen sind, offenbart Licht und Schatten. Während die Berliner ihre Hausaufgaben gemacht haben, scheinen die technischen Rahmenbedingungen noch nicht eine sinnvolle Nutzung des epub-Abos zu erlauben.

weiterlesen