Skip to main content

fbm10

Shanda Bambook: Günstiger "sozialer" eBook Reader

bambook2"Soziales Lesen" kommt langsam, aber stetig. Im Frühling machte Amazon in Kindle Books vorgenommene Hervorhebungen für Alle sichtbar (wofür sich das Unternehmen einige Kritik einhandelte), Ende September launchte Kobo eine Android-App mit Konversationsmöglichkeiten aus dem Text heraus; in die gleiche Richtung geht auch Lovelybooks mit seinem zur Buchmesse vorgestellten Buchfrage-Widget für eBooks. Der chinesische Mischkonzern Shanda hat nun das erste dediziert soziale Lesegerät auf den Heimatmarkt gebracht.

weiterlesen

Buchmesse 2010 eBook Roundup

"Angst vor eBooks überwiegt", titelten wir vor fast anderthalb Jahren im Bezug auf ein Branchenevent, wo digitale Literatur vornehmlich als substanzielle Bedrohung des eigenen Geschäftsmodells gesehen wurde. Zur Buchmesse 2010 ergab sich ein etwas differenzierteres Bild: Der Umgang mit der neuen Medienform ist  nun vielfach konstruktiver, lösungsorientierter; Schwarzmaler und Besitzstandswahrer gibt es aber auch heute noch. Ein subjektiver Messerückblick.

weiterlesen