Skip to main content

Google Books

Update für Google Play Books: eBooks via Android hochladen

Google hat seine eBook-Anwendung für Android-Geräte aktualisiert. Neben vielen kleinen Verbesserungen gibt es eine große Neuerung in Google Play Books: eBooks die via Download oder Mail-Anhang auf das Gerät gekommen sind, lassen sich jetzt per Antippen mit Play Books öffnen und in die Cloud verschieben. Allerdings gibt es ein paar Einschränkungen, die das Erlebnis trüben.

weiterlesen

Dämpfer für Google-Buchdigitalisierung

googleDie Meldung des Tages (bzw. des gestrigen Abends deutscher Zeit) kommt aus New York: Das dortige Bezirksgericht lehnte das Google Book Settlement ab, womit der Konzern künftig für die Digitalisierung von Literatur in jedem Fall die Zustimmung der Rechteinhaber braucht. Erwartungsgemäß bejubeln die Lobbyisten das Urteil nun als Sieg des Urheberrechts, was für Lesefreunde in der Regel nichts Gutes bedeutet; tatsächlich aber geht vom Gerichtsbeschluss auch aus Konsumentensicht ein durchaus wichtiges Signal aus.

weiterlesen

Google Editions kommt im Frühsommer

googleGoogles Plattform für den Verkauf von eBooks nimmt Konturen an. Google Editions wird weltweit „Ende Juni/Juli“ an den Start gehen und als frei zugänglicher Marktplatz für digitale Literatur konzipiert sein, berichtet das Wallstreet Journal. Der Suchmaschinenspezialist differenziert sich dabei konzeptionell in einigen Punkten von Amazon (Kindle), Barnes & Noble (Nook) und Apple (iBookstore).

weiterlesen

Google Tablet (OS): Der iPad-Killer

google-tablet-1Fressen und gefressen werden: Nachdem mit Erscheinen des iPad einige Analysten das Ende von Kindle & Co. prophezeiten, ist nun bereits ein „iPad-Killer“ (u.a. Times Online, Huffington Post) ausgemacht. Der Titel gebührt Chromium, einem Open Source Projekt zum Crome OS von Google. Mit seinem offenen Ansatz ist Chromium praktisch das genaue Gegenteil vom Apple-Konzept.

weiterlesen

Google Editions mit Kindle-Anbindung?

googleFür die erste Jahreshälfte 2010 hat Google ein ambitioniertes eBook-Projekt in der Pipeline. Google Editions soll vom Start weg über eine halbe Million digitale Bücher von etlichen kooperierenden Verlagen umfassen, der Vertrieb wird nicht zuletzt über eBook Reader mit Wireless-Funktion laufen. Auch die Kindle-Plattform ist im Gespräch.

weiterlesen

> 1 Mio. Google Books jetzt auch als epub-Downloads

googlebuecher2Darauf haben viele eReader- und iPhone-Besitzer gewartet: Google Books bietet ab sofort über eine Million nicht (mehr) urheberrechtlich geschützte Werke zum Download im epub-Format an. Das gaben die Kalifornier heute über ihren Projektblog bekannt.

Die meisten Public Domain Bücher (zum überwiegenden Teil ältere Literatur, deren Autor seit über 70 Jahren tot ist) lagen bislang lediglich als pdf-Dateien vor, die auf kleineren Displays häufig keine gute Figur machen. epub-Bücher mit ihrer xml-Dateistruktur sind dagegen höchst anpassbar, die Schriftgröße lässt sich (im Rahmen der verwendeten Software) stufenlos justieren. Lesegeräte mit epub-Unterstützung und iPhone-Apps wie Stanza können eBooks so wesentlich lesefreundlicher anzeigen.

weiterlesen